P2P Plattform Rating 2021 – Hier findest du die sichersten P2P Plattformen

Willkommen zum P2P Plattform Rating 2021! Seit 2019 erscheint dieses Rating bereits und wurde aufgrund eures Feedbacks laufend verbessert. In diesem Beitrag stelle ich dir nun die schon dritte Version des Systems vor, die sich grundlegend von den beiden vorherigen Versionen unterscheidet. Dieses Mal gibt es 20 unterschiedlich gewichtete Faktoren für alle P2P Plattformen in die ich investiert bin. Für alle, die etwas mehr wollen, gibt es noch ein kostenpflichtiges Addon (dazu am Ende mehr Details), aber das was ihr kennt, bleibt auch weiterhin kostenfrei.

P2P Plattform Rating Premium jetzt kaufen!

Anders als in den letzten Jahren jedoch, wurde nach den Scams 2019 / 2020 ein erhöhtes Augenmerk auf die Sicherheit der Plattformen gelegt. Daher haben intransparente Plattformen dieses Mal einen schweren Stand und du wirst die ein oder andere Überraschung im Rating erleben. Zudem hat ebenfalls das Startup SneakyPeer bei der Bereitstellung von Informationen mitgeholfen

Du findest die Bewertungen übrigens auch wie immer wieder im Reiter “Rating” in meinem beliebten P2P Plattform VergleichBeachte bitte wie auch sonst und hier besonders: Das Rating basiert auf meinen eigenen Erfahrungen, Einschätzungen und Recherchen. Es gibt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Wie immer bin ich daher auf deine Mitarbeit angewiesen! Und nun lass uns starten!

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Erstveröffentlichung: 25.01.2019
Letzte Aktualisierung: 02.10.2021 (Aktualisierung des Ratings)

Wofür eigentlich ein P2P Plattform Rating?

Gerade neue Investoren verlaufen sich schnell im Dschungel der P2P Kredite. Mit einem simplen P2P Kredite Vergleich mit schönen Filtern den man auf immer mehr Webseiten findet ist niemandem geholfen! Helfen tun nur P2P Kredite Erfahrungen und ein Blick hinter die Kulissen.

Aus meinen Einblicken der letzten Jahre war es mir dann möglich ein Rating zu erstellen, das die allgemeine Marktsituation hoffentlich ganz gut abbildet und das gerade Anfängern eine Hilfe sein sollte, sich nicht zu verrennen. “Skin in the Game” ist wie immer das Zauberwort, womit erfahrenere Investoren neuen Investoren helfen können.

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools zum Investieren, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (5 EUR Bonus) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  2. Cake DeFi (Cashflow mit Kryptos, aktuell über 70% Rendite im Staking, 40$ Startguthaben)
  3. Crypto.com Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix & Spotify inklusive + 25$ Startguthaben Code adnbgs3ywy)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. Zinspilot / Weltsparen (Automatisches Parken von Cashreserven, bis zu 75 EUR Willkommensbonus)

Das Rating Verfahren 2021 – Wie wird geprüft?

Ich habe wieder lange überlegt und mir viele Gedanken gemacht, was ich bewerten soll und wie. Denn da dieser Blog aus eigenen Erfahrungsberichten besteht, sollen diese natürlich auch einfließen, aber es soll auch für alle nachvollziehbar bleiben. Es ist wie immer nichts in Stein gemeißelt, aber folgende Bedingungen gelten Stand heute: Es gibt ein Punktesystem, bestehend aus maximal 34 Punkten, die sich wiederum aus 20 Faktoren errechnen, welche unterschiedliche Gewichtungen haben:

  • 13 Sicherheits-Faktoren (27 Punkte zu vergeben)
  • 7 Plattform-Features (7 Punkte zu vergeben)
p2p plattform rating

Das kostenlose P2P Plattform Rating

Die Sicherheits-Faktoren bilden dieses Mal den Kern des Ratings. Sie sollen dafür sorgen, dass du in jedem Fall eine einigermaßen ordentliche P2P Plattform erwischen wirst. Die Plattform-Features sind “nice to have” und durchaus wichtig. Aber eher eine nette Nebensache. Bis auf einen einzigen Faktor, nämlich der Stabilität in der Krise, sind alle Faktoren für jeden auch öffentlich nachvollziehbar.

Am Ende soll eine Bewertung dabei herauskommen, die über ein simples Punktesystem von 0 bis 34 zeigen soll, wo eine Plattform im P2P Plattform Rating steht. Dieser Beitrag wird immer im Rahmen meiner Quartalsberichte aktualisiert werden, damit er euch konstant und nachhaltig auf dem Laufenden hält. Erreichbar sein wird er über das Plattform-Ranking auf der rechten Seite und auch über den schon angesprochenen Reiter in der P2P Plattform Übersicht. Hier nochmal das System grafisch dargestellt:

Das aktuelle P2P Plattform Rating – Welche P2P Plattform ist die Beste?

Neben der Erklärung der einzelnen Faktoren, findest du auch das aktuelle Rating der von mir genutzten P2P-Plattformen quartalsweise aktualisiert in diesem Beitrag. Wie sich dieses dann schlussendlich zusammensetzt, findest du im weiteren Verlauf.

1. Twino 29
2. Estateguru, Mintos 26
3. NeoFinance 23
4. Bondora, Robocash, Viainvest 22
5. Moncera 20
6. Debitum Network 19
7. Swaper 18
8. Peerberry 17
9. EvoEstate, Reinvest24 14
10. Bondster 13
11. Bulkestate, Income 11
12. Crowdestor 9
13. DoFinance 8
14. Flender 5
15. Fast Invest 4
ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Die einzelnen Faktoren und die Punkteverteilung des P2P Plattform Rating

Kommen wir als nächstes nun zur Beschreibung der einzelnen Faktoren. Die genaue Verteilung der Punkte zu jedem Faktor findest du in diesem Google Dokument. Aufgrund der Masse der P2P Plattformen, kann ich die Begründungen nicht alle aufführen. Falls dir aber was total unklar sein sollte oder du einen Fehler vermutest, frag einfach in den Kommentaren nach.

Die Sicherheits-Faktoren – Was steckt dahinter?

Als erstes schauen wir uns die Sicherheits-Faktoren an, welche insgesamt 27 Punkte geben. Hiervon gibt es insgesamt 13 Stück und sie machen den größten und wichtigsten Anteil aus und geben bei den Plattformen den größten Ausschlag für eine gute oder schlechte Bewertung. Die genaue Verteilung entnehmt ihr bitte wieder dem Google-Sheet.

P2P Plattform älter als 5 Jahre?

Hier schauen wir auf das Alter der P2P Plattform. Denn wenn wir in die Vergangenheit blicken, waren alle Scams im Bereich der P2P-Kredite jünger als 5 Jahre. Und es ist ein Faktor, den man durchaus als Investor ganz einfach in seine Entscheidungen mit einfließen lassen kann.

Punktevergabe:
0 bis maximal 2 Punkte, da sicherheitsrelevant aus historischer Sicht.

Mehr als 10.000 Investoren auf der Plattform?

Auch die Größe der Plattform kann eine Rolle spielen. Hat die Plattform eine kritische Größe erreicht, fangen die P2P Plattformen in der Regel an transparenter zu werden und können immer weniger Dinge verstecken.

Punktevergabe:
0 bis maximal 2 Punkte.

Mehr als 100.000 Investoren auf der Plattform?

Dies ist eine Erweiterung des vorherigen Faktors und begünstigt sehr große und etablierte Plattformen. Zu diesen gehören derzeit nur Mintos (die größte P2P Plattform) & Bondora, das wird sich aber vermutlich schon 2021 ändern. Es gibt hierfür aber nur noch lediglich einen Punkt.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkt.

Diversifizierung über mehrere Länder vorhanden?

Wenn die Plattform intern über mehrere Länder gestreut ist, entgeht man vielleicht Moratorien und anderen Dingen. Ist man z.B. nur auf den Heimatmarkt konzentriert, kann durch Regulierungen und Moratorien innerhalb weniger Stunden die komplette Geschäftsgrundlage der P2P Kredite entzogen werden. Gesehen haben wir das jüngst erst 2020 mit dem armenischen Unternehmen Varks, dessen Lizenz entzogen wurde. Wäre Mintos nun komplett auf armenische Kredite konzentriert gewesen, wäre es das für die Plattform gewesen.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkte.

Geschäftsbericht vorhanden und auf der Website zugänglich?

Transparenz ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Jedoch halten P2P Plattformen noch sehr oft ihre Zahlen zurück. Die Veröffentlichung von Zahlen als Grundlage gibt schonmal einen Punkt und ist ein Zeichen in die richtige Richtung. Wirklich wichtig ist aber der nächste Faktor.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkte.

Geprüfter Geschäftsbericht vorhanden und auf der Website zugänglich?

Ungeprüfte Zahlen sagen wenig aus. Daher gibt es ganze 3 Punkte für einen geprüften Geschäftsbericht des Unternehmens oder Mutterkonzerns, sofern dieser für alle zugänglich ist. Alle Top-Plattformen besitzen mittlerweile einen Investor Relations Bereich, wie es sich gehört, wo genau so etwas zu finden ist. Die VIA SMS Group, der Mutterkonzern von Viainvest ist dabei ein schönes Beispiel.

Punktevergabe:
0 bis maximal 3 Punkte.

investor relations via sms

Der Investor Relations Bereich der VIA SMS Group

Ist die Plattform profitabel?

Auch wenn es sich bei den P2P Plattformen meist um Startups handelt, ist es immer ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass man in profitable Unternehmen investiert. Ist kein geprüfter Geschäftsbericht vorhanden, wird davon ausgegangen, dass das Unternehmen nicht profitabel ist.

Punktevergabe:
0 bis maximal 2 Punkte.

Ist auf der Plattform das Investoren-Vermögen nachweislich getrennt vom Firmenvermögen?

Durchweg alle Plattformen erzählen uns, dass unsere Gelder getrennt vom Firmenvermögen sind. Aber nur eine wirkliche und nachweisliche Trennung gibt die maximale Sicherheit. Diesen Faktor erfüllt Stand heute kaum eine Plattform, er wird aber in Zukunft immer wichtiger werden. Zu einer Trennung gehören sowohl eigene IBAN-Konten als auch Zahlungsdienstleister wie Paysera oder Lemonway.

Punktevergabe:
0 bis maximal 3 Punkte.

Zahlungsstabilität in der letzten Krise?

Das ist der einzige Faktor, der vielleicht nicht immer nachvollziehbar ist und eher auf meinen eigenen P2P Kredite Erfahrungen beruht. Jedoch ist er in meinen Augen einer der wichtigsten. Denn P2P Plattformen, die im Shutdown-Crash 2020 gut agiert haben und keine Probleme hatten, werden in diesem Rating belohnt. Estateguru und Twino  sind beispielsweise solche Kandidaten.

Punktevergabe:
0 bis maximal 3 Punkte

Bietet die Plattform die Möglichkeit einer vollständigen Rückkaufverpflichtung ohne Folgekosten an?

Über diesen Faktor hatte ich viele Diskussionen mit den P2P Plattformen. Letztendlich und aufgrund der Erfahrungen in der Corona-Krise, habe ich mich dafür entschieden, hier keinen großartig ratingverändernden Wert mehr zu vergeben. Denn die Geschichte hat gezeigt, dass man sich im Zweifel auf Rückkauf- oder Gruppengarantien nicht verlassen kann. Daher hat Mintos diese auch richtigerweise in Rückkaufverpflichtung umbenannt. P2P Plattformen mit Rückkaufgarantie und ohne weitere Sicherheiten gehören mehr und mehr der Vergangenheit an. Allenfalls sichert man hiermit in Schönwetter-Zeiten eine stabile Rendite.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkte, da evtl. sicherheitsrelevant, sofern der Kreditgeber in guter Verfassung ist.

Sind die Projekte einer Plattform mit echten Werten besichert?

Viel ehrlicher dagegen ist dieser Faktor. Denn haben die Projekte echte Werte hinterlegt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass auch Geld im Falle eines Ausfalls zurückkommt. Hierfür ist Estateguru das beste Beispiel. Sie hatten etliche Ausfälle in der Vergangenheit, jedoch keinen wirklichen Geldverlust bis heute.

Punktevergabe:
0 bis maximal 3 Punkte.

ltv reinvest24

Ein besichertes Objekt auf Reinvest24

Gibt es einen Zweitmarkt oder ist ein Kreditverkauf möglich?

Hat man die Möglichkeit kurzfristig aus Krediten auszusteigen (auch wenn man vielleicht einen Verlust macht) trägt das durchaus zu einem ruhigeren Schlaf bei. Daher ist dieser Faktor für mich sicherheitsrelevant. Es gibt jedoch auch schwarze Schafe wie DoFinance, die seit jeher vorgaben einen Verkauf zu ermöglichen, die Funktion dann jedoch sperrten, als es schwierig wurde. Andere wie Bondora kommunizierten klar, wie es im Falle einer Krise laufen wird und man war darauf vorbereitet.

Punktevergabe:
0 bis maximal 2 Punkte.

Ist die Plattform reguliert?

Die Regulierung ist ein immer wichtigeres Thema und sorgt dafür, dass eine dritte Partei beteiligt ist. Nämlich eine Regulierungsbehörde. Das verhindert zwar keine geschäftsseitigen Verluste, jedoch kriminelle Aktivitäten. In der Regel ist mit Regulierungen auch maßgeblich die Zeit der Scams vorbei. Es gibt Ausnahmen, keine Frage, jedoch wird es immer schwieriger in einem regulierten Umfeld und starker Konkurrenz einen Scam zu realisieren.

Punktevergabe:
0 bis maximal 3 Punkte.

ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen im Web!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 11.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 10.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 7.700 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal gemixt mit P2P. (Über 5.100 Abonnenten)
Facebook: Regelmäßige P2P-News. (Über 3.100 Abonnenten)
Telegram: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 2.800 Abonnenten über 4 Kanäle)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.100 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.200 Abonnenten)

Die Plattform-Features – Was steckt dahinter?

Nun kommen wir zu den Plattform-Features, welche insgesamt 7 Punkte geben. Sie werden nicht dazu beitragen, dass du dein Investment signifikant absicherst, sie sorgen aber dafür, dass du eine Plattform bekommst, die zu deinen Vorstellungen passt. Insgesamt 7 Faktoren gibt es in dieser Kategorie. Die genaue Verteilung entnehmt ihr bitte wieder dem Google-Sheet.

Auto Invest vorhanden?

Das Wichtigste Feature für Investoren, die einen passiven Ansatz verfolgen so wie ich. Hierbei wird nicht in der Komplexität unterschieden. Der Auto Invest bei Mintos bekommt also genauso einen Punkt wie die super simple One-Click Lösung Bondora Go & Grow.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkte

Mehrere Projekt- oder Kredittypen vorhanden?

Mehrere Projekt- oder Kredittypen innerhalb einer Plattform sorgen für mehr Auswahl. Ein Beispiel hierfür ist EvoEstate, wo für jeden etwas dabei ist. Das kann auch sicherheitsrelevant sein, jedoch habe ich es in der Sektion Plattform-Features platziert.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkte

Deutsches Interface vorhanden?

Für viele Investoren noch immer ein Thema ist die deutsche Lokalisierung der Website.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkte.

Ist die Plattform kostenfrei nutzbar auf dem Primärmarkt?

Ein weiteres wichtiges Thema für uns Deutsche. Wir wollen alles haben, am besten kostenfrei und ohne Risiko 🙂 Zum Glück bieten uns die meisten Plattformen die wichtigsten Funktionen kostenfrei an.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkt.

gebuehren mintos auto invest

Informationen über die Gebühren bekommst du meisten in der Hilfe-Sektion der einzelnen Plattformen.

Stellt die Plattform eine Steuerbescheinigung aus oder lassen sich Kontoauszüge erstellen?

Auch eines der meistgefragten Features. Die Steuerbescheinigung. Denn für die meisten ist nichts nerviger als eine Steuererklärung die durch fehlende Statistiken und Reports noch weiter verkompliziert wird.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkt.

Gibt es auf der Plattform eine 2-Faktor-Authentifizierung?

Als ich vor Jahren bei meinem ersten Krypto-Investment eine App zur 2-Faktor-Authentifizierung auf meinem Smartphone installierte, dachte ich noch, es sei ein schlechter Scherz. Mittlerweile geht aber fast nichts mehr ohne. Auch wenn es hier um die Sicherheit geht, ist es eher ein Plattform-Feature, da es die Sicherheit der Plattform an sich nicht wirklich beeinträchtigt.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkt.

Gibt es eine Smartphone App für die Plattform?

Die liebe Smartphone App. Einige P2P Plattformen haben schon eine und weitere werden folgen. Auch viele von euch bevorzugen das P2P Investment via Smartphone, auch wenn es für mich eher kein Thema ist.

Punktevergabe:
0 bis maximal 1 Punkt.

ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

Fazit zum P2P Kredite Plattform Rating

Ich hoffe, ich konnte dir mit der neuesten Version des P2P Plattform Rating eine kleine Richtung geben, wohin die Reise bei den P2P Plattformen geht. Von meinem Gefühl her sollte das Rating die derzeitige “Gefühlslage” ziemlich gut treffen und es ist einfach nützlicher als ein simpler P2P Plattformen Vergleich, wo oftmals nur auf die Zinsen geschaut wird, die hier beispielsweise gar keine Rolle mehr spielen.

In den letzten Jahren hat das P2P Kredite Plattform Rating eine enorme Zusatzarbeit verursacht. Vor allem das ständige Monitoring & die Aktualisierung gehen richtig in die Zeit. In meinem Jahresrückblick 2020 habe ich angekündigt, dass ich den Blog ein bisschen unabhängiger von Anmeldeprovisionen machen möchte. Und daher habe ich für euch das P2P Plattform Rating Premium geschaffen. Ich möchte euch hiermit neben dem Standard-Rating, welches ihr schon kennt eine weitere Option mit Mehrwert an die Hand geben.

Was bietet das P2P Plattform Rating Premium?

Das P2P Plattform Rating Premium unterscheidet sich in folgenden Punkten vom kostenfreien Rating.

  • Datenzugriff auf alle Plattformen (auch die, die nicht in meinem Portfolio sind & neue P2P Plattformen). Ich versuche hier pro Monat mindestens eine neue P2P Plattform für euch hinzuzunehmen.
  • Ständige Aktualisierung des Ratings statt einmal im Quartal.
  • Telegram-Nachricht von mir direkt auf dein Smartphone, sobald sich was ändert.
  • Alle Quellen zu den Punktevergaben (z.B. Geschäftsberichte) verlinkt zur eigenen Recherche, ohne eigenes Suchen.
  • Erweiterte Kommentare zu den einzelnen Punkten zum besseren Verständnis.
p2p plattform rating premium

Das P2P Plattform Rating Premium

Ich habe mich ebenso dazu entschlossen, das Ganze so günstig wie möglich für euch zu machen, aber so, dass es auch meine Arbeitszeit ansatzweise ersetzen kann. Hier die Details:

  • Der Premium-Service kostet dich 59 EUR inkl. Mehrwertsteuer (weniger als 5 EUR pro Monat).
  • Die Mitgliedschaft hat eine Laufzeit von 12 Monaten.
  • Kein Abonnement und keine automatische Verlängerung.
  • Keine Preiserhöhung für dich in der Zukunft nach Abschluss zum aktuellen Preis.

Für eine Unterstützung meines Blogs über diesen neuen Service wäre ich dir höchst dankbar!

P2P Plattform Rating Premium jetzt kaufen!

Danke für das Lesen dieses Beitrags! Ich hoffe, dass wir es mit diesem Rating gemeinsam schaffen, die P2P Landschaft ein bisschen zu verbessern. Denn auch die P2P Plattformen selbst lesen diesen Blog und werden einige fehlende Punkte nicht auf sich sitzen lassen und sie in Zugzwang bringen! Ich hoffe auch, dass es für dich als Anleger damit ein bisschen einfacher ist in ein nachhaltiges und renditestarkes P2P Portfolio zu investieren.

Wie anfangs erwähnt, hier noch einmal der dringende Aufruf. Wenn du einen Faktor vermisst oder dir eine Einteilung komisch vorkommt, schreib es unbedingt in die Kommentare!

P2P Plattform Rating – Das Video zum Blogartikel

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


86 Kommentare
« Ältere Kommentare
  1. honuko sagte:

    Lieber Lars,
    besten Dank für deine Mühen und dein ungebrochen hohes Engagement für das Thema p2p!
    Ich persönliche finde die Übersicht/ das Rating auf Tabellenbasis bei Google- Docs als eher ungeeignet.
    Der Inhalt ist ohne Frage wertvoll und umfangreich recherchiert, geht aber in der Darstellung zu mindestens für mich verloren.
    Bitte als konstruktive Kritik im Sinne des Feedbacks verstehen.
    Beste Grüße

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Nico,

      danke für dein Feedback. Tatsächlich ist es schwer eine bessere und schneller anpassbare Lösung zu finden. Es geht ja auch nur um die Details. Wenn dir das Gesamt-Rating reicht (mit der Summierung der Punkte), dann kannst du die normale Tabelle nutzen. Die Google-Tabelle benötigst du quasi nur als Nachschlagewerk. Hast du ansonsten noch eine bessere Idee?

  2. Matthias sagte:

    Hallo Lars,
    vielen Dank für die tolle Übersicht. Persönlich würde ich es besser finden, wenn man für die Plattformsicherheit ein eigenständiges Rating macht. Denn das ist ja das wichtigste. Auch wenn aktuell viele Investoren die single Plattformen bevorzugen, glaube ich dass die Plattformen mit mehreren Darlehensanbahnern sicherer sind, denn da kann nur einer von wenigen ausfallen. Wenn z.B. Twino ein Problem hat, dann steht das ganze Geld im Feuer, wenn bei Mintos ein Vermittler Probleme hat, dann sind bei mit vielleicht 5% der Mintosinvestition betroffen. Auch Plattformen ohne Buyback -Versprechen dürften sicherer sein, denn da trägt der Kunde ja das volle Risiko. Ist die Aussage “profitabel” oder nicht “profitabel” schon ausreichend um die Plattformsicherheit abzuschätzen? Z.B. hat Mintos gerade erst frisches Geld bekommen. Damit können die einige Jahre unprofitabel sein und hätten dennoch kein Problem. Ich bin auch eher froh, wenn die Plattformen in die Funktionalitäten der Plattformen investieren und damit Geld ausgeben, als nichts zu machen und dafür profitabel zu bleiben. Auch manche Plattformen gehören zu stabilen größeren Unternehmen, wo Notfalls der Konzern einspringt.
    Aber es gibt sicherlich keine korrektes Rating, sondern jeder sollte sich selbst Gedanken machen.

    Da ich auf sehr viele Plattformen aktiv bin, würde mich da auch Deine Einschätzung interessieren. Ein Premium Light um einmal im Jahr die Aufstellung zu bekommen würde mich daher interessieren. Oder willst Du die Ergebnisse eh jährlich veröffentlichen?

    Viele Grüße
    Matthias

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Matthias,

      die Sicherheits-Faktoren und die Plattform Features sind ja schon getrennt. Du kannst dir natürlich aus der Vorlage nochmal dein eigenes Rating bauen und die Features rauslöschen. Aber sie spielen durch die erhöhte Punktevergabe bei den Sicherheiten auch nur noch eine untergeordnete Rolle.

      Was die Sicherheit der Marktplätze angeht, hast du nicht unrecht. Würde ich hier aber einen zusätzlichen Faktor einführen, würden die Marktplätze ein höheres Ranking erhalten, was aber aktuell einfach nicht den aktuellen Erfahrungen entspricht. Eine Plattform wie Mintos würde dann hier nur allein aus der Tatsache, dass sie ein Marktplatz sind auf den ersten Platz rutschen.

      Bei der Profitabilität: Nein, das ist kein Sicherheitsgarant. Aber es ist ein Faktor, der mit zum Tragen kommt und zum Gesamtbild beiträgt. Hier wird es im Q2 auch nochmal eine Anpassung geben, durch das bisherige Feedback.

      Was den Rhythmus angeht:
      – Das öffentliche Rating wird quartalsweise aktualisiert
      – Das Premium Rating quasi täglich inklusive weiterer Plattformen.
      Eine Light-Variante ist nicht geplant, aber wenn du mir eine E-Mail schickst mit den Plattformen die dir fehlen, kann ich dir sagen, ob sie dabei sind oder nicht.

      Viele Grüße

      Lars

  3. Timo sagte:

    Moin Lars,

    ich bin noch am hören des Beitrags, möchte aber doch schonmal eine Frage loswerden, auch wenn du da vielleicht im Beitrag doch noch drauf eingehst.
    zunächst finde ich die Überarbeitung super. Und ein paar interessante Ergebnisse, was die Reihenfolge der Plattformen angeht. Ich fände es aber schön, wenn du das Rating A+ bis D wieder einführen würdest. Also alle 10% (bzw. alle 4 pkt) eine “Ratingstufe” runter. Klar kann man sich das auch selber ausrechnen, aber wenn es schon so ein feature wie dein Rating gibt, dann kann man ja wohl mal anforderungen stellen ;p

    Das Bondora einen Punkt für die App bekommt ist aber schon sehr viel Wohlwollen deinerseits 🙂

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke für dein Feedback Timo. Das Rating A+ bis D sieht zwar schön und professionell aus, jedoch verschleiert es auch die exakte Punktevergabe und führt dazu, dass man z.B. 2 Plattformen auf Level B hat, wobei eine Plattform vielleicht einen Punkt mehr besitzt. Daher habe ich es rausgenommen, um genau zu zeigen, wieviel Punkte jede Plattform wirklich erreicht hat. Jedoch steht es dir natürlich frei, dir die Tabelle herunterzuladen und selbst Buchstaben dranzukleben 😉

      Bondora & die App: Absolut, aber zumindest haben sie eine. Wenn jetzt noch die Entwicklung daran weitergehen würde, wäre es noch schöner. Dennoch hat Bondora 4 Plätze im Vergleich zum vorherigen Rating verloren.

  4. Alex sagte:

    Hallo Lars,

    Dds aktualisierte Rating gefällt mir sehr gut. Die neu eingeführten Kriterien sind notwendig und ich hoffe, dass viele Plattformen die Notwendigkeit dadurch auch sehen und diesen Wünschen nachkommen.

    Spannend ist auch, dass dein aktualisiertes Rating deutlich näher an mein, bisher von dir abweichendes Rating, rankommt. Und Somit sind 8 meiner 9 Plattformen auf deinen Plätzen 1 bis 7 vertreten. 🙂
    Lediglich mit Mintos auf der 2 bin ich noch unzufrieden. Aber ich bin mir sicher, in einem zukünftigen Update, wirst du auch das korrigieren. 😉

    VG
    Alex

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke dir Alex! Ich denke mit dem Rating liege ich viel näher an den Wünschen der Investoren, das stimmt. Und es trifft mit dem Fokus auf die Sicherheit den Zahn der Zeit. Jedoch kann man bei Mintos wenig machen. Man kann über deren Performance denken, was man will, aber unternehmensseitig liefern sie einfach ab.

  5. Chris sagte:

    Hi Lars,

    hast du dir mal überlegt den Punkt 7 “Geschäftsberichte vorhanden und öffentlich einsehbar? (messbarer Faktor)” eher als geprüfter Geschäftsbericht vorhanden zu werten? Ich denke wenn ein Wirtschaftsprüfer als objektiver Bewerter mit rein kommt, ist eine zusätzliche Sicherheit gegeben.

    Bspw. hatte Grupeer auch eine Geschäftsbericht, natürlich selbst erstellt und nicht geprüft. Also nur für das Vorhandensein einer selbst erstellten Tabelle einen Pkt. zu geben sehe ich kritisch.

    MFG;
    Chris

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Chris,

      danke für dein Feedback dazu! Das ist bereits für die neue Version vermerkt 2021 vermerkt. Dort wird es unterteilt in 2 unterschiedliche Punkte (geprüft & ungeprüft).

      Viele Grüße

      Lars

    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Josef,

      japp, danke dir! Ist schon vermerkt. Es gibt auch bei anderen schon die ein oder andere Neuerung, aber ich kann den Artikel leider nicht minütlich aktualisieren. Fließt aber ins nächste Update ein.

  6. Peter sagte:

    Hallo Lars,

    Viventor ist nach deiner Tabelle (https://passives-einkommen-mit-p2p.de/p2p-plattformen-vergleich/#tab-id-9) schon Oktober 2015 (Alpha Version https://www.viventor.com/blog/viventor-one-lendit-and-6-million-later/) bzw. richtig erst Anfang 2016 gegründet, Viainvest erst Dezember 2016, daher sollte der 3. Faktor bei Viventor 1 und bei Viainvest 0 Punkte haben oder beide 0 Punkte ganz genau. Aber vllt. meinst du ja auch die Gründung dahinterstehender Firmen.

    Antworten
« Ältere Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.