Mintos Erfahrungen Beitragsbild

Heute will ich euch mit einem heiß ersehnten Update meiner Mintos Erfahrungen beglücken. Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich gerade in Tallinn im Cafe Rukis mit meiner Freundin. Wir sind hier zu Besuch bei Estategurus fünftem Geburtstag. Auch Bondora werden wir treffen (wenn man schon mal hier ist). Aber dazu mehr in einem anderen Bericht. Heute schauen wir auf meine P2P Kredite beim baltischen Riesen. Kein anderer Erfahrungsbericht wird so oft angefragt, wie dieser. Jetzt nach 3 Jahren kann man schon mehr dazu sagen, ob sich das investieren hier gelohnt hat oder eher nicht. Wer auch schon so lang dabei ist wie ich, oder länger, der wird die Antwort sicherlich kennen.

Mintos Erfahrungen Cafe Rukis

Auch in Tallinn wird natürlich fleißig gearbeitet

Aber natürlich ist nicht alles Gold was glänzt. Mintos hatte in den letzten Jahren und gerade die letzten Monate einige Herausforderungen zu meistern. Einige Anleger sind sicherlich nicht verwöhnt worden. Aber jeder hat seine eigenen Mintos Erfahrungen gemacht und hier kommen meine. Viel Spaß beim aktuellen Blick auf mein Konto!

Ein Jahr voller Ereignisse auf der beliebten P2P Kreditplattform

Man weiß nicht wirklich wo man hier anfangen soll. Auf meinem Blog war es 2018 ziemlich still um Mintos. Das Thema wurde im Netz mehr als breitgetreten und es gab einfach keinen Grund was zu schreiben. Im Kessel hat es aber gut gebrodelt. Das etliche Darlehensanbahner gekommen und gegangen sind, ist gar nicht mehr erwähnenswert. Fast wöchentlich trudeln Informationen über neue Kredite ein. Wobei, zweiteres ist vielleicht doch erwähnenswert. Denn man erfährt immer nur von denen, die kommen, aber nie von denen die gehen. Und schon gar nicht warum. Ein erster kleiner Kritikpunkt von mir. Andererseits werden sie schon ihre Gründe haben. Der Transparenz willen, wäre es aber eine gute Idee, dieses auch immer bekannt zu geben.

Dann haben Kolja und ich in diesem Jahr auch erstmals die Möglichkeit gehabt, das Team selbst kennenzulernen. Wer den Bericht noch nicht kennt, dem sei wärmstens der Artikel über unsere Baltikum-Reise mit vielen Videos und Insights nahegelegt.

Die Zahlen der Plattform sind nach wie vor mehr als beeindruckend und die Tendenz zeigt weiter nach oben, auch wenn ich denke, dass es nicht mehr ganz so schnell gehen wird. Zwei Ereignisse auf Mintos waren aber in diesem Jahr besonders erwähnenswert.

Mintos Erfahrungen Investorenstatistiken

Offizielle Investorenstatistiken

1. Erstmals Liquiditätsprobleme

Was viele für lange unmöglich hielten, passierte dies Jahr tatsächlich. Durch die Refinanzierung von Krediten des Darlehensanbahner Mogo (dem größten auf Mintos), hatte man erstmals Probleme sein Geld zu investieren. Auf einmal war der Kreditmarktplatz wie leergefegt. Das hatte auch zur Folge, dass die Rendite bei vielen Anlegern sank, die weiterinvestiert haben. Ich persönlich habe kurzzeitig auf die automatisierten Portfolios umgeschwenkt, um investiert zu bleiben. Das hat dafür gesorgt, dass ich eigentlich immer Kreditnehmer gefunden habe, die Geld brauchten. Für mich daher keine große Sache. Der Motor stockte kurz, aber er lief noch. Daran sah man aber, wie abhängig das System von einem großen Darlehensanbahner wie Mogo ist.

2. Einführung der Bewertung der Darlehensanbahner

Im Geheimen wird es das schon immer gegeben haben. Aber nun wurde es öffentlich. Die Anbahner die Kredite anbieten, wurden kategorisiert in Risikoklassen A+ bis D. Damit wurde für die Anleger auch erstmals direkt ersichtlich, wann sie nur auf die Zinsen geschielt haben. Und bei welchem der Unternehmen es sich eventuell um die absoluten Graupen handelt.

Mintos Erfahrungen Bewertungen

Die neuen Mintos Bewertungen – Grafik von Mintos selbst

Ich persönlich habe mein Portfolio daraufhin nicht aktiv angepasst oder Veränderungen vorgenommen. Ganz ehrlich… man kann Tage und Monate damit verbringen, seine Kredite optimal zu verteilen. Aber wer hier schon etwas länger mitliest, der kennt sicher meine Meinung. Nochmal zusammengefasst: Ich suche mir lieber andere Hebel mein Vermögen zu optimieren, anstatt mehr als 5 Minuten an der Rendite diverser Anbieter zu schrauben. Ich betrachte P2P Kredite nach wie vor als absolut passives Investment. Mintos macht hier keine Ausnahme.

ᐅ Bleib auf dem Laufenden
Kennst du schon meine Facebookseite? Wenn nicht, abonniere sie hier und ich informiere dich regelmäßig über interessante Neuigkeiten!

Wie sieht mein Konto nach 3 Jahren Mintos Erfahrungen aus?

Nun gehen wir mal ins Eingemachte und die Zahlenpeitsche wird auf den Tisch geknallt. Wie schaut es mit meinen Investitionen und meinen Zinsen nach den 3 Jahren aus?

Mintos Erfahrungen Blick auf mein Konto

Mein Mintos Konto nach 3 Jahren

Mein P2P Investment in Kredite auf der Mintos P2P Plattform geht vollkommen selbstständig auf die 3200 EUR zu. Fast 800 EUR hat mir die Plattform aus Krediten mittlerweile ausgeschüttet. Aktuell bin ich in ca. 275 Kredite investiert und damit etwas weniger als beim letzten Blick auf Mintos. Das hängt damit zusammen, dass ich mein Investment pro Kredit etwas erhöht habe. Das ist ok, weil es einerseits mittlerweile dem Stand des Kontos entspricht. Andererseits wird dadurch ein besseres durchgehendes Volumen bei den gemachten Investitionen sichergestellt. Auf dem Sekundärmarkt bin ich nach wie vor nicht investiert, da mir der Aufwand zu hoch ist. Das wird sich jedoch bald ändern, wie du im nächsten Abschnitt lesen wirst.

Ich habe seit dem letzten Test nichts mehr eingezahlt. Dennoch ist mein Kontowert um knapp 400 EUR angestiegen. Das Wachstum hat sich logischerweise ebenfalls etwas beschleunigt. Die Rendite ist zum Vorjahresvergleich um 0,13% auf 11,77% gefallen. Wenn man bedenkt, was vor einigen Wochen auf der lettischen Plattform los war, ist das vollkommen ok. Zudem konnte ich auch durch die vielen Cashbackaktionen, die Mintos zwischendurch angeboten hat, die Zinsen weitestgehend stabil halten. Denke bei den Cashbackaktionen daran, dass diese ab einer bestimmten Höhe extra versteuert werden müssen.

Meine eigene XIRR-Berechnung in Portfolio Performance spricht aktuell von 10,85%. Man bemerkt hier also eine leichte Abwärtstendenz. Die Rendite ist im Vergleich zu einer Plattform wie z.B. Bondora allerdings deutlich stabiler. Das liegt natürlich vor allem an der Mintos Rückkaufgarantie, die bei mir bombenfest hält.

Mintos Erfahrungen Performance P2P Kredite

Mintos im Vergleich zu anderen Plattformen in Portfolio Performance

Auch der eine ausgefallene Kredit, den ich im letzten Jahr noch im Depot hatte, ist eingetrieben und statt 9,93 EUR stehen jetzt nur noch sichere 0,62 EUR als Verlust aus. Ich würde sagen, bei monatlichen Ausschüttungen von um die 30 EUR bei diesem Kontowert ist das verschmerzbar. Ansonsten sind keine weiteren ausgefallenen Kredite hinzugekommen.

Risikohinweis:
Der Erwerb von Vermögensanlagen über P2P-Kredite ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Was hat sich an meinem Mintos Auto Invest geändert?

Tatsächlich hat sich hier ein bisschen mehr geändert, als beim letzten Mal. Ich musste wie die meisten bei der Zinsflaute eingreifen, um mein Kapital weiter investieren zu können.

Mintos Erfahrungen Mintos Auto Invest

Meine Auto Invests

Zum einen habe ich kurzfristig mit den festgelegten Autoinvestoren rumgespielt, um das Geld unter die Leute zu bringen. Seit die Plattform mich aber für das automatische Investment auf dem Zweitmarkt freigeschaltet hat, teste ich aber zudem auch diesen gerade. Um die Rendite zeitgleich wieder ein bisschen nach oben zu treiben bzw. stabil zu halten, werde ich hier erst ab 12% investieren.

Mintos Erfahrungen Autoinvest Sekundärmarkt

Automatisches Investieren auf dem Zweitmarkt kommt!

Übrigens, das neue Tool wird am 3. Dezember 2018 für alle freigeschaltet werden. Bis dahin werde ich auch meine Anleitung für das Auto Invest Tool überarbeiten und die neuen Funktionen einfließen lassen. Schaue also unbedingt dort vorbei, wenn du dann detaillierte Informationen dazu haben willst.

Bis hierhin nur so viel vorweg: Kapitalanleger, die das automatische Investment auf dem Zweitmarkt nutzen, haben bei Krediten oberste Priorität. Das bedeutet, dass ein Kredit, bevor er am Sekundärmarkt öffentlich notiert wird, zunächst von den automatischen Investoren ausgewählt werden kann. Nur Kredite, die nicht von Investoren gekauft werden, die das automatische Investieren am Zweitmarkt nutzen, werden für andere Investoren verfügbar sein. Das heißt also im Prinzip, dass manuelles Investieren auf dem Zweitmarkt ab diesem Zeitpunkt ziemlich sinnlos werden wird. Da du hier auch in Kredite mit der Rückkaufgarantie investieren können wirst, kann die Erweiterung eine schöne Ergänzung für die eigene Strategie sein. Klar ist aber auch, dass die Plattform hiermit versucht, die Liquidität für alle hochzuhalten, um eine Situation wie nach den Mogo Rückkäufen tunlichst zu vermeiden.

ᐅ Diskutiere mit anderen Investoren
Tritt jetzt der größten deutschen P2P Community bei! Diskutiere mit mehr als 2500 anderen Investoren und auch den Plattformen über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Wie seriös und sicher ist die lettische Plattform nach 3 Jahren?

Einige werden jetzt sicher wieder rummeckern, aber ich halte die Plattform nach meinen 3-jährigen Mintos Erfahrungen auch heute noch für absolut alternativlos. Das hängt vor allem an folgenden Gründen:

  • Auf keiner anderen Plattform wirst du dein Investment so stark streuen können wie hier.
  • Keine andere Plattform bietet dir eine solche Liquidität (von kurzzeitigen Problemen mal abgesehen).
  • Die Kreditnehmer kommen aus den verschiedensten Bereichen, die Auswahl ist groß.
  • Anleger können ihr Investment mit der Rückkaufgarantie sehr planbar halten.
  • Die angebotenen Möglichkeiten sind deutlich größer als auf anderen Plattformen.

Der Kredit Anbieter aus Riga liegt in meinem internen Bewertungssystem mit an der Spitze. Du wirst dich nun vermutlich fragen, wie das aussehen mag. Und bald wirst du es erfahren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch nicht vollständig und daher möchte ich es noch nicht veröffentlichen. Aufgrund dessen kann es aber sein, dass ich mein privates Investment hier durchaus im nächsten Jahr auch nochmal erhöhen werde.

Zum Thema Sicherheit kann man nur sagen: Bist du auf der Plattform investiert, investierst du nicht in die Plattform selbst, sondern in die vielen angeschlossenen Dienstleister wie Mogo etc. Natürlich gibt es ein gewisses Plattformrisiko, aber wenn deine Darlehen breit genug gestreut sind, wirst du in der Theorie nicht viel zu befürchten haben. Bei Anbietern wie Viainvest oder Robocash bist du dagegen sehr konzentriert unterwegs, da die Kredite von ein und demselben Unternehmen ausgegeben werden.

Der aktuelle Stand zu Eurocent

Auf vielfachen Wunsch in den Kommentaren gehe ich an dieser Stelle nochmal auf den Fall Eurocent ein, obwohl das Thema mittlerweile vielerorts totdiskutiert wurde. Passenderweise gab es aber einige Tage nach Erscheinung dieses Artikels eine neue News über den insolventen Darlehensanbahner. Wenn du jetzt aber denkst, dass endlich Bewegung in das Thema kommt, dann muss ich dich enttäuschen. Auch deine einstmals gemachte Rendite ist nach wie vor in der Schwebe, falls du betroffen bist.

Um es etwas abzukürzen, hier ein Auszug aus der Nachricht der Plattform:

…wir möchten Sie über die aktuelle Situation bei Eurocent informieren. Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, hat das Bezirksgericht Krakau am 9. Mai 2018 in einer offiziellen Erklärung erklärt, dass Eurocent bankrott ist.

Zu diesem Zeitpunkt kündigte das Gericht auch eine 30-tägige Frist an, in der Unternehmen, denen von Eurocent Geld geschuldet wurde, ihre Ansprüche geltend machen können. Mit Hilfe einer lokalen Anwaltskanzlei in Polen hat Mintos am 6. Juni 2018 die Belege beim Bezirksgericht eingereicht, das die Ansprüche der Mintos-Anleger bestätigt hat.

Nach Ablauf der 30-tägigen Frist hatte das Gericht dann zwei Monate Zeit, um die Gläubigerliste zu genehmigen. Da es jedoch zu einer Verzögerung der Gerichtsverfahren gekommen ist, haben die Gläubiger noch keine Mitteilung darüber erhalten, ob ihre Forderungen bereits angenommen wurden….

Falls du weitere Informationen zu dem Thema haben möchtest, findest du hier einen Weg auf den Blog der Plattform, wo du am ehesten neue Informationen finden wirst.

mintos erfahrungen eurocent

Das Eurocent-Logo. The friendly face of finance 🙂

Am Ende noch meine Gedanken dazu: Kredite können und werden ausfallen, das ist vollkommen normal. Wer bei Bondora anlegt, hat mit dieser Tatsache auch kein Problem. Jeden Tag fällt Kapital aus und jeder muss damit klarkommen. Hier wird es erst deutlich, wenn ein externer Anbahner ausfällt. Eine der Tücken der vermeintlichen Sicherheit.

ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

Wieviel solltest du heute in Mintos anlegen?

Das obliegt natürlich dir und ich kann dir hier kaum einen Tipp geben. Genauso wenig kann ich dir sagen, ob du nun in einen Kredit mit oder ohne Rückkaufgarantie etc. investieren sollst. Jedoch ist das Vertrauen in die Plattform nach wie vor sehr groß, wie eine Umfrage von einem tatkräftigen Anleger aus unserer Community zeigt:

Mintos Erfahrungen Umfrage

Facebook Umfrage

Hier geht es darum, wie es mit dem Vertrauen in Plattform, Kreditnehmer usw. gestellt ist. Und wie man sieht, liegt die lettische Kreditbude mit den weltweiten Investitionen mit Abstand ganz vorne. Kein Wunder also, dass ich Leute kenne, die dort 5 und sogar 6-stellig investiert sind. Gute Zinsen, Kredite mit Rückkaufgarantie, volle Automatisierung und damit eine hervorragende Planbarkeit machen es für die meisten zu einer attraktiven Kapitalanlage. Zudem erscheint ein Erfahrungsbericht nach dem anderen im Internet. Dazu kommt noch, dass die Mintos Erfahrungen an sich auch immer länger werden und mit jedem Jahr, das ein Investor erfolgreich hinter sich gebracht hat, steigt logischerweise auch das Vertrauen.

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Fazit meiner Mintos Erfahrungen

Um es an dieser Stelle nochmal zusammenzufassen: Ich bin kein absoluter Fan der Plattform, aber ich fühle mich sicher damit. Was mir nicht so passt und was man deutlich verbessern könnte, ist die Sache mit der Transparenz mit dem Abgang von Kreditdienstleistern. So wie ich gerne erfahre, wenn ein neuer Anbahner dazukommt, wüsste ich genauso gerne, warum einer die Plattform verlässt.

Ansonsten werde ich sehr wahrscheinlich meine Kapitalanlage auf der lettischen Plattform im nächsten Jahr nochmal ein wenig aufstocken. Das hängt aber stark davon ab, wie viele neue Plattformen ich 2019 dazuschalten werde, denn da stehen auch einige auf dem Plan. Und natürlich auch mit meinen weiteren Erfahrungen mit Mintos.

Übrigens konnte ich einen lustigen Deal aushandeln. Wenn du neu auf der Plattform investierst, bekommst du nach 90 Tagen nicht nur 1% deines durchschnittlichen täglichen Portfoliowertes, sondern hast in den nächsten 4 Wochen auch noch die Chance auf einen von 5 Mintos Hoodies. Eine super Sache für den Winter 🙂

Und nicht zu vergessen: Du unterstützt damit auch meinen Blog. Wenn du also Interesse daran hast, melde dich jetzt hier an.

Der Artikel als Video

Von mir getestete P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


19 Kommentare
  1. tbee
    tbee sagte:

    Hallo Lars

    Ich sehe schon muss auch bald ins Baltikum!
    Auch auf die Gefahr hin das ich mich jetzt unbeliebt mach und mir den ewigen “Mahner” Stempel aufdrücke.

    Hast du nicht eine wichtige Sache in deinem Review vergessen? Bei aller Euphorie und Sympatie für Mintos (die ich auch zum Teil teile) ist doch gerade für kommende Anleger das Kapitel Eurocent wichtig – oder nicht?
    Für alle Anfänger auch bei Mintos ist P2P ein high risk investment in high yield Anleihen (früher hieß das mal junk bonds ;)).
    Darlehns Anbahner können nicht nur ausfallen und sondern sie sind schon ausgefallen und es gab Anleger die Geld verloren haben oder zumindest noch heute darauf warten ob sie noch mal was davon zu sehen bekommen…

    grüße
    tbee

    Antworten
    • Lars
      Lars sagte:

      Hi,

      klar, ich hätte auch einen 10000-Wort Artikel schreiben können um alles zu erwähnen, was in diesem Jahr bei Mintos passiert ist 😉 Da aber nunmal, wie du schon schreibst, Darlehensanbahner ausfallen werden, ist das für mich nicht sonderlich erwähnenswert. Es ist das normale Tagesgeschäft beim P2P Investment und wurde auf diesem Blog schon etliche Male erwähnt. Abgesehen davon, haben andere schon genug darüber geschrieben, so das ich nicht alles nochmal aufwärmen muss. Gerade das Thema Eurocent wurde ja nun bereits mehr als totdiskutiert, daher kam es für diesen Artikel keineswegs in Frage. Jeder kann das Scoring heutzutage nutzen… wobei ich mir sicher bin, dass das bei einem erneuten Ausfall keinen Unterschied machen wird 🙂

      Und ja, du musst auch mal ins Baltikum… damit du mal braun wirst 😀

      Grüße

      Lars

      Antworten
      • Forke
        Forke sagte:

        Ich finde es ebenfalls etwas kritisch, dass Eurocent gar nicht erwähnt wurde. Es ist immerhin der Punkt mit den größten direkten negativen Konsequenzen für Anleger. Das zu unterschlagen sieht komisch aus.
        Aus Schreiberlingssicht verstehe ich vollkommen, dass man das Thema nicht ein 10tes Mal durchkauen möchte, jedoch wäre ein Hinweis und ein Link zu einem Artikel, in dem es näher behandelt wird eine von Empfehlung meiner Seite aus.

        Ansonsten ist ein gelungener Artikel und ich bedanke mich für die erneuten Einblicke 🙂

        Schade, dass ich schon Investor bin, hätte mich über eine Hoodie Chance gefreut 😀

        Antworten
        • Lars
          Lars sagte:

          Hi Forke,

          Eurocent wurde bereits hier, hier und hier von mir erwähnt. Ich denke “unterschlagen” ist daher ein etwas hartes Wort oder? Wie oft soll ich es noch mit reinnehmen? Soll ich Eurocent jetzt jedes Mal durchkauen? Ich denke, das Thema sollte jetzt jeder verstanden haben 😉 Es bringt nichts mehr es noch weiter zu thematisieren und jeder betroffene Investor bekommt die wichtigsten Informationen von Mintos selbst, sofern sie ein Update haben. Ich schaue bei meinen Mintos Erfahrungen lieber in die Zukunft anstatt in die Vergangenheit. Das Thema ist durch und das Geld weg. Sollte noch was wiederkommen ist das schön, aber rechnen sollte niemand damit.

          Achso, bezüglich der Hoodies: Habe ich versucht, aber wollten sie nicht. Schade.

          Viele Grüße

          Lars

          Antworten
    • Lars
      Lars sagte:

      So, hab es jetzt auf vielfachen Wunsch nochmal wiedergekäut 🙂 Und die neueste News mit angehängt… nämlich das es nichts neues gibt 🙂 (was für ne Überraschung).

      Antworten
  2. Christian S.
    Christian S. sagte:

    Hallo Lars,

    bei der Anlage im Zweitmarkt über den Autoinvest sehe ich ein Problem:

    Der angegebenen Zinssatz der gekauften Anlage erfolgt über YTM.
    Stelle ich als Käufer nun z.B. hier 12% ein und der Verkäufer stellt einen Kredit mit mehr als 12% und einem Aufschlag ein, so wird der Kredit, wenn noch 12% YTM übrigbleiben, gekauft.
    Ich muss den Aufschlag sofort beim Kauf zahlen, läuft der Kredit bis zum Ende, dann ist alles gut. Wird der Kredit aber vorzeitig zurückgekauft, habe ich durch den bereits gezahlten Aufschlag eventuell einen Verlust.

    Beste Grüße
    Christian

    Antworten
    • Lars
      Lars sagte:

      Hi Ralf,

      gut aufgepasst 😉 Aber leider wird in nächster Zeit noch nichts. Die Plattform ist noch weit von einer Massentauglichkeit entfernt und würde im derzeitigen Zustand niemandem wirklich Spaß machen. Bisher daher nur eine persönliche Spielerei von mir.

      Viele Grüße

      Lars

      Antworten
  3. Finu
    Finu sagte:

    “Die Rendite ist zum Vorjahresvergleich um 0,13% auf 11,77% gefallen.” Sind die Werte korrekt? Habe ja schon gemerkt, dass die meisten Blogger nicht auf Rechtschreibung achten, aber bitte wenigstens die korrekten Zahlen ^^
    Danke.

    Antworten
    • Lars
      Lars sagte:

      Hi Finu,

      ja, die Werte sind korrekt. Kannst du auch anhand der verlinkten letzten Reviews nachvollziehen. Und ey, ich versuche wirklich auf die Rechtschreibung zu achten 😉

      Viele Grüße

      Lars

      Antworten
  4. Andreas
    Andreas sagte:

    Völlig unklar ist für mich das z.B. vorige Woche fast 20Prozent des gesamten Anlage Betrages zurück gekauft wurde. Enorme Beträge werden täglich zurückgekauft.

    Laufen denn überhaupt ein einziger Kreditvertrag ganz normal durch bis zum Ende der Laufzeit??

    Beobachtet Ihr das denn auch?

    Da läuft doch was schief? Oder?

    Antworten
    • Lars
      Lars sagte:

      Hi Andreas,

      vergleiche die Quote mal mit anderen Buyback-Plattformen. Das ist keinesfalls unnormal. Ein Rückkauf heißt ja nicht = Ausfall. Du weißt halt nur nicht mehr, was mit dem Kredit weiter passiert. Und ja, es laufen auch Kreditverträge normal durch 😉

      Viele Grüße

      Lars

      Antworten
  5. Marcus
    Marcus sagte:

    Hallo Lars,

    Du kennst echt welche die 6-stellig investiert sind? Da würde mich echt die Gesamtstrategie der Anlagen interessieren.
    Machst Du auch mal (mehr) Investorenbefragungen (Hintergründe usw) – speziell von Investoren die eher in den höheren Regionen investieren. Meine, wenn Du die schon kennst. 🙂 – eventuell ja anonym – also sozusagen Investor ABC usw … sonst will das niemand – lach – Was meinste?

    Danke und Grüsse,
    Marcus

    Antworten
    • Lars
      Lars sagte:

      Hi Marcus,

      japp, die kenne ich 🙂 Es gab auch mal eine Umfrage dazu in der Community. Spezifische Umfragen habe ich selbst dazu noch nicht gemacht. Aber vielleicht könnte man mal jemanden in der Richtung interviewen. Du kannst aber davon ausgehen, dass diese Leute im Normalfall dennoch nur einen kleinen Teil ihres Vermögens dort parken. Das ist halt nur größer als bei den “Normalanlegern” 😉

      Viele Grüße

      Lars

      Antworten
      • Marcus
        Marcus sagte:

        Hallo Lars,

        mich würde mal so ne Statistik – Gesamtvermögen – in der Verteilung Aktien, Bargeld und P2P – interessieren. Jeder hat so seine eigene Vorstellung bezüglich was viel oder wenig “angelegt” ist in P2P etc.

        Danke und Grüsse,
        Marcus

        Antworten
        • Lars
          Lars sagte:

          Hi Marcus,

          absolut! Die Frage ist halt, inwieweit sowas helfen würde. Aber ich plane im nächsten Jahr eventuell meine eigene zu veröffentlichen. Vielleicht hilft das schon 😉

          Viele Grüße

          Lars

          Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.