HeavyFinance Erfahrungen – Was du über die P2P Plattform wissen musst

Auf dieser Website findest du meine bisher gemachten HeavyFinance Erfahrungen. HeavyFinance* ist eine Investment-Plattform, die sich auf den Agrar-Bereich konzentriert und spannende hochverzinste Projekte anbietet unter einem regulatorischen Rahmen anbietet.

Ich selbst bin auf HeyvyFinance nicht investiert und habe mich für den Konkurrenten LANDE entschieden. Jedoch ist auch HeavyFinance ein Kandidat für ein Investment und bietet in der Regel die höheren Zinsen.

Hast du selbst schon HeavyFinance Erfahrungen gesammelt oder fehlen dir irgendwelche Informationen in diesem Bericht bzw. sind veraltet? Dann wäre ich dir dankbar, wenn du dazu einen Kommentar hinterlässt. Auf meinem Blog findest du auch noch weitere P2P Kredite Erfahrungen.

Jetzt auf HeavyFinance anmelden und 2% Cashback nach 30 Tagen kassieren!*

Skin in the Game: Auf dieser P2P-Plattform bin ich selbst nicht investiert!

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Inhalte

Was ist HeavyFinance?

Auf HeavyFinance hast du die Möglichkeit in landwirtschaftliche Projekte zu investieren. Die Projekte sind in der Regel besichert mit schweren Maschinen, daher auch der Name “HeavyFinance”. Maschinen werden bei klassischer Finanzierung oft nicht als Sicherheit gesehen, obwohl eigentlich jeder Landwirt über sie verfügt. Genau diese Marktlücke hat sich HeavyFinance zu Nutze gemacht.

Die Plattform hat ihren Standort im litauischen Vilnius und unterliegt somit auch der dortigen Regulierung, was Vorteile in punkto Sicherheit mit sich bringt. Jedoch operiert man auch über die litauischen Grenzen hinaus. Besonders spannend ist auch, dass einer der Gründer (Laimonas Noreika) bereits eine erfolgreiche P2P Plattform gegründet hat, die auch heute noch in Betrieb ist. Die Rede ist von Finbee, ebenfalls in Litauen ansässig.

Alle wichtigen Daten auf einen Blick

Bevor wir in die Details der HeavyFinance Erfahrungen gehen, hier die wichtigsten Daten für dich an einer Stelle.

Gegründet: 2020
Firmensitz: Vilnius, Litauen, firmiert als Heavy Finance UAB
CEO: Laimonas Noreika, seit Gründung dabei
Reguliert: Ja, von der Zentralbank Litauen
Finanziertes Kreditvolumen:: ca. 26 Millionen Euro (Stand September 2022)
Anzahl Investoren: ca. 4.800 (Stand September 2022)
Rendite: 12,12% im Durschnitt laut Angaben der Website (Stand September 2022)
Rückkaufgarantie: Nein
Mindestanlagebetrag: 100 EUR
Auto Invest: Ja
Zweitmarkt: Ja
Ausstellung einer Steuerbescheinigung: Nein, jedoch kann ein detaillierter Kontoauszug heruntergeladen werden.
Investoren-Treueprogramm: Nein
Startbonus: Ja, 1% Cashback nach 30 Tagen über diesen Link*
Rating: Enthalten im Premium Rating, weitere Infos dazu im öffentlichen Rating.
Letzter Geschäftsbericht: Zuletzt veröffentlicht für 2021.
ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (6,75% Rendite bei täglicher Verfügbarkeit inkl. 5 EUR Bonus) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  2. Cointracking (Steuern auf Kryptowährungen einfach erfassen, 10% auf alle Abos, bis 200 Transaktionen kostenlos)
  3. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. CapTrader (Internationaler und supergünstiger Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit)

Die Historie von HeavyFinance

Die letzten 3 Neuigkeiten von HeavyFinance

06/22

Geschäftsbericht für 2021 wurde veröffentlicht.

03/22

Einführung von Lemonway neben der bestehenden Paysera Lösung.

05/21

HeavyFinance startet mit der Kreditvergabe in Lettland.

Anmeldung für Investoren

Die Anmeldung auf der Plattform ist nicht sonderlich kompliziert. Neben deinem Namen und deiner E-Mail Adresse wird auch deine physische Adresse sowie ein Nachweis deiner Identität über 2 Dokumente (z.B. Personalausweis und Führerschein) benötigt. Ebenso findet eine Identifizierung per Selfie statt.

Wie bei regulierten P2P Plattformen üblich, musst du auch einen Fragebogen ausfüllen, um zu zeigen, dass du die Risiken der Plattform verstanden hast. Zudem kannst du entscheiden, ob du ein Paysera-Konto nutzen möchtest (sofern du eines hast) oder HeavyFinance ein Lemonway-Konto für dich eröffnen soll. Zweitere Option ist hier aus meiner Erfahrung heraus die deutlich einfachere, da du kein zusätzliches Konto brauchst.

Nach Anmeldung, Identitätscheck und Einzahlung bist du bereit in die ersten spannenden Projekte auf der Plattform zu investieren. Achte übrigens immer auf Bonus-Aktionen der Plattformen, um dir Vorteile zu verschaffen. Eine ständig aktuelle Liste aller Bonis findest du in meinem P2P Plattform Vergleich.

Wie zahle ich Geld ein?

Geld einzahlen ist wie immer der einfachste Schritt beim Geld anlegen. Bist du eingeloggt siehst du im Menü den Punkt “Profile” und darin den Punkt “Wallet”. Klickst du darauf, bekommst du die entsprechenden Überweisungsdaten angezeigt, die du für deine Bank benötigst. Beachte bitte, dass die erste Überweisung von einem persönlichen Bankkonto kommen muss.

heavyfinance einzahlung

Die Einzahlungen geht auf ein Konto des Zahlungsdienstleisters Lemonway.

Wie zahle ich Geld aus?

Auch die Option zum Auszahlen von Geldern findest du in deinem Wallet. Hierfür musst du erst ein Konto registrieren, welches auf deinen Namen laufen musst. Nachweisen tust du das, indem du auch einen Kontoauszug hochlädst. Nachdem das Konto registriert ist, kannst du eine Auszahlung vornehmen.

heavyfinance auszahlung

Vor der Auszahlung musst du erst dein Bankkonto registrieren.

Wie lange dauert die Einzahlung?

Gemäß meinen bisherigen HeavyFinance Erfahrungen geht die Einzahlung wie bei den meisten Plattformen innerhalb von 1 – 2 Werktagen auf deinem Anleger Konto ein. Nutzt du jedoch beispielsweise Revolut, ist die Überweisung auch schon in einigen Minuten da.

Kann ich auch mit Kreditkarte ein- und auszahlen?

Zum aktuellen Zeitpunkt kannst du keine Kreditkarten für Ein- und Auszahlungen benutzen. Diese müssen zwingend mit einem Bankkonto gemacht werden. Die Einzahlung über ein Bankkonto dient unter anderem auch deiner Identifikation.

ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

Wie funktioniert HeavyFinance?

Nach der Anmeldung auf der Plattform hast du generell 3 Möglichkeiten dein Geld zu investieren.

  1. Du kannst dein Geld manuell auf dem Primärmarkt investieren.
  2. Oder auf dem Zweitmarkt einkaufen gehen.
  3. Oder du investierst automatisiert über den Heavy Finance Auto Invest.

Generell macht es aus meiner Sicht immer am meisten Sinn, den Auto Invest einer Plattform zu nutzen, um den Aufwand gering zu halten.

Investieren auf HeavyFinance

Investierst du auf dem Primär- oder Sekundärmarkt, kannst du dir die Projekte handverlesen auswählen. Auf dem Primärmarkt bekommst du wichtige Dinge, wie das Rating, den LTV, die Laufzeit sowie die Rendite auf den ersten Blick angezeigt.

heavyfinance primärmarkt

Ein Blick auf den Primärmarkt von HeavyFinance.

Möchtest du mehr über ein bestimmtes Projekt wissen, kannst du mit einem Klick darauf in die Detailansicht springen. Hier sieht du dann einen kompletten Steckbrief mit genauen Informationen über den Kredit, den Rückzahlplan, sowie Dokumenten, die als Nachweis dienen und die du bei Bedarf prüfen kannst.

heavyfinance steckbrief

Weitere Infos zu einem Kredit.

Gibt es einen Zweitmarkt?

Auf HeavyFinance gibt es einen Zweitmarkt wo du deine Projekte mit Auf- und Abschlag verkaufen kannst. Du kannst natürlich in dieser Art und Weise auch Schnäppchen machen und somit deine Rendite aufbessern. Achte hier vor allem auf die Projekt Updates. Wenn es Projekte mit einem hohen Abschlag gibt, hat das oft einen Grund!

heavyfinance zweitmarkt

Der Zweitmarkt von HeavyFinance.

Der HeavyFinance Auto Invest

Mit dem Auto Invest kannst du vollkommen automatisiert auf der Plattform investieren. Du musst lediglich einmalig deine Kriterien vorgeben und diese natürlich auch von Zeit zu Zeit mal checken. Vorgeben kannst du folgendes:

  • Strategy Title: Den Namen deiner Strategie
  • Interest size: Die Zinsen, die du bekommen möchtest.
  • Risk Rating: Heavy Finance besitzt ein Risk Rating, dieses kannst du auch automatisiert steuern.
  • Country: Das Land in dem du investieren möchtest.
  • Investment amount: Der Betrag den du pro Projekt investieren möchtest.
  • Loan Duration: Die Dauer des Kredits.
  • LTV: Bis zu welchem LTV du  maximal investieren willst. Was der LTV ist, habe ich dir in den FAQ beschrieben.
  • Extra Measures: Hier kannst du die zusätzlichen Sicherheiten festlegen, die du haben möchtest.
heavy finance auto invest

Der Heavy Finance Auto Invest.

In welchen Ländern kannst du investieren?

Investoren auf Heavy Finance können aktuell in Agrarprojekte aus 5 verschiedenen Ländern investieren:

  1. Litauen
  2. Lettland
  3. Bulgarien
  4. Portugal
  5. und Polen

In der Zukunft sollen noch weitere Länder hinzukommen. Du kannst deine Agrar-Investment also mittlerweile europaweit streuen.

In welche Art von Projekten kannst du auf HeavyFinance investieren?

Investments auf HeavyFinance sind vollständig auf den Agrar-Bereich fokussiert. Hierbei gibt es verschiedene Projekttypen und du findest hauptsächlich Projekte welche folgendes finanzieren sollen:

  • Ackerland
  • Schwere Maschinen wie Traktoren etc.
  • und Düngemittel

Welche Kosten fallen auf HeavyFinance an?

Die grundlegenden Dinge wie das Investieren auf dem Primärmarkt sind kostenfrei. Jedoch bezahlst hast du einige kleinere Gebühren auf der Plattform

  • Sekundärmarktgebühr: 1% (wird bezahlt vom Verkäufer)
  • Inkasso-Gebühr: 0,1% des ausstehenden Betrages pro Tag. Diese Gebühr soll die Kosten des Inkasso-Managements tragen.

Wie hoch ist die Rendite auf HeavyFinance?

Die durchschnittliche Rendite auf der Plattform kannst du immer monatlich aktuell oben in der Tabelle sehen. Ganz grob schwankt die Rendite auf HeavyFinance zwischen 12 und 13 Prozent. Für deine persönliche finale Rendite wirst du jedoch selbst HeavyFinance Erfahrungen sammeln müssen.

Wie hoch ist der Mindestanlagebetrag auf HeavyFinance?

Du musst mindestens 100 EUR in ein Projekt investieren, um dabei sein zu können. Die Summe ist für den Bereich dieser Projekte normal, auch wenn z.B. EstateGuru und LANDE nur 50 EUR Mindestanlage benötigen.

Gibt es bei HeavyFinance eine Rückkaufgarantie?

Nein, es gibt keine Rückkaufgarantien! Jedoch besitzen die Projekte in der Regel eine hinterlegte Sicherheit, die im Falle eines Zahlungsausfalls genutzt werden kann. Diese siehst du immer im Projektsteckbrief und du kannst auch deinen Auto Invest darauf programmieren.

heavyfinance sicherheit

Eine typische Sicherheit bei HeavyFinance.

Zudem gibt es auch für einige Kredite in Litauen eine staatliche Garantie! Diese Kredite sind natürlich äußerst beliebt, da dein Investment zu 80% vom litauischen Staat garantiert wird!

Gibt es eine App für HeavyFinance?

Nein, bisher bietet die litauische Plattform keine Smartphone Applikation zur Verwaltung deiner Investments an.

Kann man in anderen Währungen Geld anlegen?

Nein, auf HeavyFinance investierst du ausschließlich in Euro.

Wie genau läuft das mit den Steuern auf HeavyFinance?

Bist du in Projekte auf HeavyFinance investiert, musst du dich einmal grundlegend mit dem Thema “Steuern” auseinandersetzen. Hier gibt es generell zwei Wege, welche eine eigene Anleitung haben:

  1. Reguläre Versteuerung von P2P Krediten
  2. Alternative Versteuerung von P2P Krediten

Die zweite Variante kommt jedoch für HeavyFinance nicht in Frage, da hier nachweislich eine Kontentrennung vorliegt. Wichtig zu wissen ist noch, dass du auf der Plattform 15% Quellensteuer bezahlst. Diese kannst du auf 10% senken, indem du das DAS-1 Formular ausfüllst und an den Support schickst. Die restlichen 10% kannst du in deiner Steuererklärung gegen die Kapitalertragssteuer rechnen.

Gibt es auf HeavyFinance eine Steuerbescheinigung?

Es gibt keine richtige Steuerbescheinigung, wie du wir sie kennen, jedoch kannst du dir alle benötigten Werte über die plattforminternen Transaktionen erfiltern und dir eine Übersicht herunterladen.

heavyfinance steuer

Alle relevanten Beträge lassen sich leicht auf HeavyFinance filtern.


ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen im Web!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 13.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 12.000 Abonnenten)
Newsletter: Meine Investments & Artikel direkt in dein Postfach. (Über 11.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 7.800 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal gemixt mit P2P. (Über 5.500 Abonnenten)
Telegram: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 4.500 Abonnenten über 4 Kanäle)
Facebook: Regelmäßige P2P-News. (Über 3.100 Abonnenten)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.200 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.500 Abonnenten)

HeavyFinance Risiko

Aus meinen bisherigen HeavyFinance Erfahrungen ist die litauische Investment-Plattform ein interessanter Kandidat für ein Investment und bisher sind Agrarkredite noch eher weniger bekannt und beachtet im P2P Umfeld. Aber natürlich kommt jedes Investment auch mit einem Risiko, welches wir nicht außer Acht lassen sollten.

Wie verdient HeavyFinance Geld?

HeavyFinance ist noch ein junges Unternehmen, welches vor allem durch diverse Finanzierungsrunden Geld eingesammelt hat. Neben diesen Einkommensquellen verdient man noch Geld mit:

  • Gebühren auf dem Sekundärmarkt.
  • Gebühren für die Kreditgeberseite.
  • Und dem Spread zwischen Investor und Kreditnehmer (ca. 3%).

Arbeitet HeavyFinance profitabel?

Zum aktuellen Zeitpunkt arbeitet HeavyFinance nicht profitabel. Das liegt vor allem daran, dass man sich in einer Phase des Wachstums befindet. Es muss beobachtet werden, wie sich dies über die nächsten Jahre entwickelt.

heavyfinance geschäftsbericht 2021

Auszug aus dem Geschäftsbericht 2021.

Was passiert, wenn HeavyFinance in die Insolvenz rutscht?

Sollte HeavyFinance insolvent werden, laufen die Kredite natürlich dennoch weiter und bleiben von der Pleite unberührt. Ein Insolvenzverwalter wird diese dann bis zum Ende überwachen und die rückfließenden Gelder an die Gläubiger verteilen.

Ist HeavyFinance seriös?

Ich schätze HeavyFinance als seriöse Plattform ein. Es handelt sich hierbei um eine staatlich regulierte Plattform, die ebenfalls auditierte Geschäftsberichte anbietet. Zudem hat das Management-Team eine durchaus bemerkenswerte Historie und ist nicht einfach aus dem Nichts erschienen.

Wie sicher ist HeavyFinance?

Mit HeavyFinance investierst du in eine Anlageklasse (nämlich Agrarkredite), die allgemein als sehr sicher eingestuft wird. Daneben hast du eine schnell wachsende P2P Plattform, die jedoch finanzielle Risiken in Form eine starken Wachstums eingeht. Bist du jedoch konservativ was deine Mittel-Platzierung auf HeavyFinance angeht, kannst du die Plattform als Beimischung in dein Portfolio aufnehmen, ohne große strukturelle Risiken einzugehen. 

Gibt es auf HeavyFinance Ausfälle?

Es gibt Ausfälle auf HeavyFinance. Man bekommt einmal im Monat einen Bericht per Mail, wo über die Portfolio-Performance und auch die schwierigen Fälle berichtet wird. Zudem gibt es eine Statistikseite der Plattform, wo du ebenfalls einige Anhaltspunkte zum Zustand des Portfolios finden kannst.

heavyfinance ausfälle

Die Statistik auf HeavyFinance ist immer aktuell.

Gibt es auf HeavyFinance eine Einlagensicherung?

Nein, ganz sicher nicht. HeavyFinance ist keine Bank und fällt daher auch unter keine europäische Einlagensicherung. Alle Gelder, die du auf der Plattform investierst, sind einem Ausfall-Risiko ausgesetzt!

HeavyFinance in Krisensituationen

Immer wieder müssen nicht nur wir Investoren Krisen überstehen, sondern auch die P2P Plattformen und so auch HeavyFinance.

HeavyFinance in der Covid-19 Krise 2020

Die Plattform wurde erst 2020, daher ist die dortige Performance leider noch nicht aussagekräftig.

HeavyFinance während der Ukraine Krise 2022

Im Jahr als der Ukraine-Krieg begann, blieb HeavyFinance stabil und hat auch keine Kredite aus kriegsbeteiligten Ländern gehabt. Wie bei den meisten PP Plattformen ging lediglich zeitweise das Kreditvolumen ein wenig zurück.

heavyfinance kreditvolumen

Aktuelle Daten kannst du auf p2pmarketdata.com abrufen.

Vor- und Nachteile von HeavyFinance

Bevor wir zu einem abschließenden Fazit der P2P Plattform kommen, hier nochmal meine Vor- und Nachteile auf Basis meiner HeavyFinance Erfahrungen zusammengefasst.

Nachteile ➖

  • HeavyFinance arbeitet aktuell nicht profitabel.
  • Es wird eine Quellensteuer von 15% fällig (senkbar auf 10%).

Vorteile ➕

  • Du investierst in ein reguliertes Unterhemden.
  • Attraktive Zinsen.
  • Erfahrenes Team.
  • Besicherte Kredite.
  • Durch Paysera ist dein Geld vom Unternehmen getrennt.
  • Für einige Projekte ist eine staatliche Garantie verfügbar.

Bewertung meiner HeavyFinance Erfahrungen

HeavyFinance ist eine weitere Plattform im Bereich Agrar-Kredite und beackert damit das gleiche Segment wie mein persönlicher Favorit LANDE, dem ich den Vorzug gegeben habe. Nichtsdestotrotz kann ein Investment auf HeavyFinance interessant sein und die Plattform bietet durch die geographische Diversifikation eine sinnvolle Erweiterung für LANDE-Investoren, aber auch allgemein für jedes P2P Portfolio.

Ein Auge haben sollte man auf die Finanzierungslage der Plattform. Die Verluste sind im letzten Jahr angewachsen und das zu einer geopolitisch schwierigen Zeit. Ob der aggressive Wachstumskurs der Plattform erfolgreich sein wird, das werden erst die nächsten Jahre zeigen.

Ebenso muss sich das Thema “Recoveries”, also die Rückholung ausgefallener Kredite erst einpendeln. Die Plattform ist noch relativ jung und eine belastbare Ausfallrate wird man erst nach einigen Jahren haben.

Hast du selbst schon HeavyFinance Erfahrungen gesammelt oder fehlen dir irgendwelche Informationen in diesem Bericht bzw. sind veraltet? Dann wäre ich dir dankbar, wenn du dazu einen Kommentar hinterlässt.

Gibt es ein Heavy Finance Forum wo man sich austauschen kann?

Es gibt diverse Orte, wo du dich mit anderen Investoren austauschen und HeavyFinance Erfahrungen sammeln kannst. Erste Adresse hierfür ist unsere Community, vor allem der P2P-Chat auf Telegram. Es gibt auch eine internationale Investorengruppe auf Telegram, wo du diskutieren kannst.

Gibt es einen Bonus oder Freunde Werben Freunde Programm zum Start auf HeavyFinance?

Du kannst Freunde auf HeavyFinance werben oder dich werben lassen. Ihr beide profitiert von den gemachten Investments des Geworbenen der ersten 30 Tage und könnt bis zu 1.000 EUR verdienen.

heavyfinance freunde werben

Freunde werben auf HeavyFinance kann lukrativ sein!

Solltest du dich für ein Investment auf der Plattform unterscheiden, würde ich mich freuen, wenn du meinen Link nutzt. Damit unterstützt du meinen Blog und die Informationen, die du hier gefunden hast. Dir entstehen dadurch also ausschließlich Vorteile, keine Nachteile!

Jetzt auf HeavyFinance anmelden und 2% Cashback nach 30 Tagen kassieren!*

Welche Alternativen gibt es zu HeavyFinance?

Eine sehr ähnliche P2P Plattform im gleichen Segment wie HeavyFinance ist LANDE. Diese Plattform ist in meinen Augen etwas konservativer und nachhaltiger unterwegs, dafür jedoch kleiner. Auf LANDE bin ich auch selbst investiert.

Weitere mögliche Alternativen findest du in meinem P2P Plattform Vergleich.

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Lars Wrobbel

Moin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf Facebook, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnellgehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.