Lars Wrobbel

Über mich

Mein Name ist Lars Wrobbel, ich bin 1984 geboren, ausgebildeter IT-Spezialist und arbeitete bis Mitte 2019 als Berater in der IT-Branche. Heute bin ich Vollzeit-Unternehmer & Investor und schreibe und verlege hauptsächlich Bücher. Ich bin auch Co-Host beim Große Pause Podcast, betreibe einige weitere kleine Internetprojekte (wie z.B. die eBookWoche) und blogge hier seit Anfang 2016 über passives Einkommen mit P2P Krediten. Natürlich investiere ich auch leidenschaftlich in diese Anlageklasse und auch in Aktien und Kryptowährungen. Mein Fokus liegt zwar auf den Aktien, jedoch könnte ich heute allein von den Zinserträgen aus P2P Krediten leben, sofern erforderlich. Und alles fing 2015 mit 25 EUR an, die ich auf die meine erste P2P Plattform überwies.

Inzwischen ist das Projekt größer geworden, als ich es je für möglich gehalten habe. Es gibt eine P2P-Community, in der du mit tausenden anderen Investoren in Kontakt kommen kannst und die mittlerweile die größte in Deutschland ist. Über 100.000 Menschen verfolgen monatlich meine Berichte über verschiedenste Kanäle und ich habe auch schon vor Ort im Baltikum (wo die meisten Plattformen sitzen) für dich recherchiert.

Kurzer Tipp zwischendurch, wenn du wie ich auf Kryptowährungen stehst: Meine Lieblingskreditkarte ist die Royal Indigo von Crypto.com. Warum? 3% Cashback bei jedem Einkauf, zusätzlich Netflix, Spotify und Zugang zu über 1.000 Airport Lounges kostenlos. Hier erfährst du mehr und über diesen Link gibt es 50$ zum Start für dich (Code adnbgs3ywy)!

royal indigo

Mit meinem Blog versuche ich dir zu helfen, das auch zu schaffen. Darüberhinaus sollst du die Wichtigkeit von passivem Einkommen & kontinuierlichem Cashflow erkennen. Und hier möchte ich dir mit meinen P2P Kredite Erfahrungen Tipps geben, wie du deine Ziele möglichst schnell und einfach erreichen kannst.

Inzwischen reise ich durch mein P2P-Lifestyle Projekt in regelmäßigen Abständen zu den P2P Plattformen um mit ihnen gemeinsam zu arbeiten. 2018 startete dann auch noch ein Podcast, der zum heutigen Zeitpunkt auch schon 5-stellige Downloadzahlen monatlich hat. Im Jahr 2019 fand zudem die erste P2P Conference statt, dessen Ideengeber ich war und die ich mit organisiere.

p2p conference kolja and lars on stage

Kolja und Lars auf der Bühne

Meine Hobbies sind mein Sohn Lenni, Kraftsport, Reisen, alternative Investments, Mathematik, Literatur und das Abwiegen meiner Lebensmittel (ja, ernsthaft, nobody is perfect). Gerade Reisen in entwicklungsschwache Länder sind für mich eine charakterbildende Eigenschaft, auf die meiner Meinung nach jeder Mensch großen Wert legen sollte. Zu Beginn des Jahres 2019 sammelte ich über die P2P Community weit mehr als 1.000 EUR und habe sie direkt nach Uganda gebracht, wo ich 4 Wochen lang ein Hilfsprojekt unterstützte. Auch fernab von Uganda, versuche ich weiterhin regelmäßig solche Projekte zu unterstützen.

my-travel-map2020

Meine bisherigen Reisen und die Länder in die ich noch reisen möchte

“Das Leben ist wie ein Buch, und wer nicht reist, liest nur ein wenig davon.” – Jean Paul

Passives Einkommen

Wie bin ich zu meinen Büchern und meinem Blog gekommen?

Mein Weg als Online-Unternehmer begann mit einem für mich sehr einschneidendem Erlebnis, der Trennung von meiner damaligen Frau. Von heute auf morgen änderte sich mein Leben um 180°. Was zuerst wie ein großer Rückschlag aussah, verwandelte sich im Nachhinein zur größten Chance meines Lebens. Viele von euch kennen sicher diese Momente im Leben. Das klassische Familienleben war zu Ende und ich hatte auf einmal Zeit und Geld für Online-Projekte, Reisen und viele Dinge mehr, die mir vorher in dieser Form vorher niemals möglich waren.

Schon in meiner Ehezeit mochte ich alte Motivationsbücher (also wirklich alt, 100 – 200 Jahre) und hatte schon damals (inspiriert durch einen anderen Autor und Freund) die Idee, alte und rechtefreie Bücher aus dem Englischen zu übersetzen und neu zu veröffentlichen, aber fand einfach nie die Zeit dazu. Nach der Trennung und meinen Hangover-Touren durch Asien 2013 ordnete ich mein Leben neu, optimierte meine Zeit (die ich auf einmal wieder hatte) und machte mich direkt ans Werk, obwohl ich noch null Ahnung hatte, wie ich Bücher veröffentlichen sollte. Dennoch war ca. 6 Monate später das erste Buch fertig (Februar 2014), welches durch meinen heutigen Geschäftspartner Amazon veröffentlicht wurde.

Kurzer Tipp zwischendurch: Das aktuell beste Produkt der P2P Industrie ist wohl Bondora Go and Grow. Bereits mit einem Euro kannst du in eine Sammelanlage mit über 100.000 Krediten investieren. Über diesen Link gibt es 5 EUR zum Start.

Kurze Zeit später begann ich dann mit den P2P-Investments und arbeitete parallel an der zweiten Buchübersetzung, welche genau 1 Jahr nach der ersten erschien (Februar 2015). Dann folgte das berühmte P2P-Buch, das auch letztlich Inspiration für diesen Blog war, der nun seit November 2015 besteht und sich somit aus meiner Autorentätigkeit entwickelt hat. Im Mai 2016 und Juni 2018 erschienen weitere Übersetzungen. In Zusammenarbeit mit unserem P2P-Communitymitglied Tobias Lindner ist im November 2016 ein Buch zu Thema “Geld sparen” erschienen. Inzwischen sind schon einige weitere Bücher erschienen und wurden sogar vertont. Details dazu findest du auf meiner Amazon-Autorenseite.

Da ich mich mittlerweile zu einem Experten im Bereich Self-Publishing entwickelt habe, berate ich seit einiger Zeit auch andere Autoren & Influencer bei der Umsetzung ihrer Buchideen von Anfang bis Ende oder fungiere sogar als Herausgeber der Bücher. Die Autoren machen lediglich das, was sie am besten können. Ihre Ideen auf Papier bringen. In den meisten Fällen stehe ich hierbei komplett im Hintergrund und keiner weiß, dass ich hinter den Bücher stecke. Es gibt allerdings einige Ausnahmen, wie das Buch “Der rationale Kapitalist” von meinem Freund und Geschäftspartner Kolja Barghoorn.

Lars Wrobbel

Meine 3 wertvollsten Tipps zur Erreichung deiner Ziele

1. Arbeite an deinen Stärken statt den Schwächen

Da ich ein recht introvertierter Typ bin, habe ich gemerkt, dass mir das Schreiben extrem gut liegt und sich sehr gut in meine anderen Stärken eingliedert. Über das Schreiben kann ich mich weitaus besser ausdrücken und die richtigen Gedanken zum richtigen Zeitpunkt übermitteln. Und natürlich auch damit Geld verdienen. Mein erster Tipp an dich: Such dir eine Tätigkeit, die zu deinen Stärken passt und versuche nicht übermäßig an deinen Schwächen zu arbeiten. Natürlich ist auch das wichtig, aber es verbraucht viel mehr Energie und ist am Ende auch nicht immer sinnvoll. Auch wenn dir dein Chef das vielleicht ziemlich oft sagt 😉 Aber man muss seine Komfortzone auch manchmal verlassen und so gibt es inzwischen auch einen YouTube-Kanal mit einigen Vlogs und tausenden von Abonnenten, wo ich auch schon mal selbst vor der Kamera stehe.

2. Setze Dinge sofort um

Weiterhin bin ich sehr gut in “Speed of Implementation” und kann dir nur empfehlen, dich damit zu beschäftigen. Das bedeutet, dass ich von Ideen selten große Zeichnungen mache, sondern sie umgehend umsetze (es wird nie lang gefackelt, es wird gemacht). Dieser Blog ist z.B. durch eine Idee entstanden, die ich im Bett hatte, während ich versuchte einzuschlafen. Ich stand auf, setzte mich an den Rechner und morgens war die gröbste Struktur fertig. Unzählige Menschen planen ihre Ideen von links nach rechts und am Ende passiert genau gar nichts. Sei anders, sei schnell! Mein zweiter Tipp an dich: Setze Ideen sofort um! Oder einfacher: aufschreiben und machen!

3. Umgebe dich mit Gleichgesinnten

Der dritte und letzte Tipp von meiner Seite: Umgebe dich mit Gleichgesinnten. Ich habe das früher niemals für wichtig gehalten. Bis ich den Citizen Circle kennenlernte. Hier treffen sich Online-Unternehmer regelmäßig auf der gesamten Welt zu Meetups und lernen voneinander. Nicht nur das, auch online findet täglicher Austausch via Slack statt. Hiermit war es mir 2016 möglich mein Amazon-Business auf die nächste Stufe zu heben. Ohne den Input von damals erfahreneren Amazon-Unternehmern hätte ich wohl noch Jahre gebraucht, um die richtigen Wege zu finden. Heute gebe ich dort gerne mein Wissen weiter, helfe angehenden Unternehmern und spreche auch auf den Konferenzen gerne mal über solche Themen. Melde dich bei mir, wenn du weitere Fragen dazu hast. Aber viel wichtiger ist, dass du dir Menschen in deiner Umgebung suchst, die ähnliche Ziele haben wie du, ganz egal, wo du sie findest.

Citizen Circle

Auf der Bühne der Citizen Circle Konferenz auf Langkawi 2020

Warum tue ich, was ich tue?

Es ist rückblickend gar nicht mal das Geld / passive Einkommen, was an den vielen Projekten so interessant ist, sondern der Erfahrungszuwachs. Geld ist nicht mehr die ausschließlich treibende Kraft in meinem Leben, denn ich bin seit ca. 2017 finanziell frei. Ich arbeite weil ich will, nicht mehr, weil ich muss. Was ich aber beispielsweise durch die Veröffentlichungen von Büchern gelernt habe, wie viele interessante Menschen ich kennengelernt habe und was sich dadurch alles entwickelt hat, ist einfach nur der Wahnsinn. Versteh mich nicht falsch, natürlich entwickelt man sich auch im Angestelltenverhältnis weiter. Auch ich hatte lange Zeit, wenn auch nur hobbymäßig, noch einen ganz normalen Job. Die Lernkurve ist aber nicht ansatzweise so hoch, wie bei einer Online-Unternehmung, da man meist, wie ich, in einem bestimmten Bereich spezialisiert ist. Im Internet sind die Möglichkeiten dagegen grenzenlos.

Oft sind es die ganz kleinen Dinge, die etwas ins Rollen bringen. Bei mir war es die kleine Entscheidung 2012 zwischen 1. ich fange jetzt an, aus meinem Leben mehr zu machen als möglich scheint oder 2. ich setze mich vor die PS3 und zocke GTA4 (und das ist mein voller Ernst). Von daher ein weiterer letzter Tipp: auch wenn man keinen Plan hat, wo der Weg hingeht, trotzdem anfangen!

Lars Wrobbel

In diesem Sinne freue ich mich über persönliche Nachrichten von dir und über neue Kontakte. Auf diesen Portalen könnt ihr euch mit mir verbinden:

– YouTube: http://www.youtube.com/c/PassivesEinkommenmitP2PKrediten
– Facebook privat: https://www.facebook.com/lars.wrobbel
– Facebook Fanpage: https://www.facebook.com/passiveseinkommenmitp2p/
– Instagram & IGTV: https://www.instagram.com/larswrobbel
– XING: https://www.xing.com/profile/Lars_Wrobbel
– Twitter: https://twitter.com/LarsWrobbel
– LinkedIn: https://de.linkedin.com/in/lars-wrobbel
– Pinterest: https://www.pinterest.de/p2pkredite/

Meine aktuelle P2P-Portfolio-Aufteilung

Viele von euch fragen mich immer, wie denn mein aktueller P2P Portfolio-Stand aussieht und auf welchen Plattform mein Geld liegt. Daher habe ich mir vorgenommen, euch an dieser Stelle immer auf dem Laufenden zu halten. Wenn du mehr über die einzelnen P2P Plattformen wissen willst, kannst du dir in meiner P2P Plattform Übersicht einen Überblick verschaffen. Ich schreibe auch quartalsweise Berichte mit aktuellen Screenshots und meiner persönlichen Einschätzung zu den einzelnen Plattformen. Diese kannst du hier abrufen.

p2p portfolio exkl. bondora q2

Mein P2P Kredite Portfolio Q2 ohne meinen großen Go & Grow Account

p2p portfolio q2

Mein P2P Portfolio Ende Q2 mit meinem großen Bondora Go and Grow Account

Vereinzelt kann es sein, dass du hier P2P Plattformen findest, über die es noch keine Artikel gibt. Wenn das der Fall ist, liegt das meist einfach daran, dass ich die P2P Plattform für noch nicht weit genug halte, um sie der Öffentlichkeit zu präsentieren. Denn am Ende hat die Sicherheit des Investments auch bei mir eine gewisse Priorität und ich will damit auch dich schützen.

Normalerweise würdest du als nächstes eine Übersicht finden, wie sich das P2P-Investment in mein gesamtes Vermögen einfügt. Was viele nicht wissen, der Großteil meines Vermögens steckt in meiner Unternehmung, nicht in Investments. Denn hier liegt noch immer der größte Hebel. Zum heutigen Zeitpunkt liegt mein Anteil an P2P-Krediten bei ca. 12%. Da der Stand meines Gesamtvermögens aber niemandem wirklich weiterhilft und ich viel mehr Fragen zu meiner Unternehmung bekommen habe als zu P2P Krediten, habe ich mich entschieden, die Übersicht wieder herauszunehmen. Dafür gibt es jedoch meine Portfolio-Struktur für dich und wie ich bei meinen Investments vorgehe.

Wie ich bei P2P-Investments generell vorgehe

Ich bin ein Verfechter der Diversifikation in jeglichem Investment-Bereich. Egal ob es um Aktien, Kryptowährungen oder REITs geht. Allerdings nicht ohne Sinn und Verstand.

Anfangs investiere ich immer nur sehr wenig in P2P Plattformen. Dieser Betrag ist allerdings mit den Jahren gewachsen. Waren es zu Anfang nur 25 – 100 EUR, fange ich unter 2.000 EUR heute in der Regel nicht mehr an. Danach kommt oft eine einjährige Phase, bei der ich mir die P2P Plattformen näher anschaue. Ich bekomme damit ein Gefühl dafür ob ich hier mehr investieren möchte oder nicht. Da ich auch noch sehr viel Alternativen habe, ist ein Aufbau nie zwingend erforderlich.

Und so kommt es, dass bei Bondora über 100.000 EUR liegen, bei Mintos über 10.000 EUR und bei manch anderen wie DoFinance gerade so die 1.000, obwohl ich schon jahrelang investiert bin. Aus Investorensicht macht es einfach nicht immer Sinn überall aufzustocken. Schon gar nicht überstürzt.

So strukturiere ich mein gesamtes Portfolio

Mein Portfolio ist in mehrere verschiedene Assetklassen aufgeteilt, die ich euch hier einmal zeigen möchte. Das Portfolio ist über meine Jahre als Investor so gewachsen und sollte sich an den vorgestellten Grundwerten maßgeblich orientieren.

Aktienmarkt ca. 65%

  • 50% Dividenden Einzelwerte solider Marktriesen
  • 25% globale ETFs (Rohstoffe inkludiert)
  • 25% US-amerikanische, kanadische, britische und australische REITs

Cash ca. 15%

  • 75% innerhalb von 3-6 Monaten nutzbar
  • 25% über Tagesgelder sofort nutzbar

P2P Kredite ca. 10%

  • Verteilt auf ca. 15 aktive P2P-Plattformen

Anleihen ca. 7%

  • 90% Staatsanleihen bester Bonität
  • 10% US-amerikanische Kommunalanleihen

Kryptowährungen ca. 3%

  • Hauptsächlich Bitcoin & Ethereum

Das alles ist natürlich nicht in Stein gemeißelt. Ich betreibe zudem ein “dynamisches Rebalancing”. Das heißt also, ich schaue von Monat zu Monat, wo ein Übergewicht ist oder entsteht und verteile entsprechend neue Geldmittel & Ausschüttungen.

Zu beachten dabei ist, dass ich meine gesamten Investments auf Cashflow ausgelegt habe. Das heißt, ich benutze zu 90% nur ausschüttende Investments. Selbst die Kryptowährungen schütten mittlerweile aus. Hintergrund dazu ist, dass ich im Zweifel davon leben können möchte. Zudem ist ein Rebalancing sehr viel einfacher, wenn regelmäßige Ausschüttungen vorliegen. Der steuerliche Effekt spielt für mich keine Rolle. Ich beschäftige mich lieber damit, wo ich mehr Geld verdienen kann, anstatt mich dem Steuerspartrieb hinzugeben.

Meine Tools als Online-Unternehmer

Hier findest du eine Liste meiner genutzten Tools als Online-Unternehmer. Einige der Investment Tools habe ich in diesem Artikel auch detailliert besprochen.

Bankkonten, Depots und Karten

Versicherungen und Verträge

  • Haftpflichthelden (Weltweite und monatlich kündbare Haftpflichtversicherung)
  • Friday (meine Autoversicherung. Unschlagbar günstig und auch monatlich kündbar)
  • Congstar (mein Handyprovider, monatlich kündbar, flexibel und ohne Grundgebühr)

Tools und Dienste mit denen ich arbeite

  • Trello (hiermit plane ich Business und Alltag)
  • Der Dividendenalarm (Das beste Tool für optimale Einstiegspunkte bei Dividendenaktien)
  • Evernote (hier lagert mein gesammeltes Wissen und ist auch zugleich mein Dokumentenarchiv)
  • LastPass (mein Passwort Manager. Richtig konfiguriert ersetzt er auch Lesezeichen im Browser)
  • Portfolio Performance (zur Verwaltung meiner Investments)
  • Amazon Prime (Mein Entspannungsprogramm und Garant für schnelle Lieferungen)
  • Audible (Mein Lieferant für “Ohrwissen”)
  • Citizen Circle (Club für ortsunabhängige Unternehmer, 20 EUR Gutschein inklusive)
  • Fiverr (günstige Freelancer für einfache Arbeiten)
  • Flux (Damit du auch nachts mit wenig Licht und Bildschirm arbeiten kannst)
  • PhraseExpress (Zeitsparende Abkürzungen über Tastaturkürzel)
  • Google Drive (einfach arbeiten im Team)
  • Die Steuersparerklärung (ein einfaches Tool, welches ich seit Jahren nutze, um meine Steuererklärung schnell hinter mich zu bringen)
  • RescueTime (Geniales Werkzeug um langfristig unnötige Tätigkeiten zu finden)
  • EasyRechtsicher (damit mache ich alle meine Webseiten sicher gegen Abmahnversuche)
  • Caya (nie wieder physische Post nach Hause!)
  • SevDesk (Schnelle Möglichkeit zur Automatisierung der Buchhaltung)
  • Shoop.de (Geniales Cashbackportal mit netten Summen)

Wo du mich sonst noch findest

Mit der Zeit habe ich einige Gastartikel geschrieben, war Interviewpartner in diversen Podcasts / Blogs und habe auch einige YouTube-Videos begleitet. Hier eine kleine Auflistung.

Gastartikel

Interviews (Video & Schrift)

Als Gast im Podcast

YouTube:

ᐅ Abonniere jetzt meinen YouTube Kanal
Man glaubt es kaum, aber auch auf meinem YouTube-Kanal tummeln sich mittlerweile tausende von Investoren. Abonniere ihn jetzt um auch dort nichts mehr zu verpassen!







* Auf meiner Seite wirst du keine störende Werbung für irgendwelche Produkte finden, die ich selbst nicht kenne. Ich nutze allerdings vereinzelt Affiliate-Programme, worüber ich diese Seite finanziere und welche es mir ermöglichen, die Qualität der Beiträge hoch zu halten. Denn machen wir uns mal nichts vor, langfristig will ich mich natürlich mit diesem Blog ans Ende der Welt absetzen und fände es echt klasse von dir, wenn du meinen Ruhestand dabei etwas subventionierst. Durch die genutzten Links zahlst du in keinem Fall mehr, hast aber selbst Vorteile wie z.B. kostenloses Startkapital oder Zinsaufschläge.