invest 2019 bloggerlounge besetzung

Heute vor 2 Wochen war der Höhepunkt der INVEST 2019. Dieses Jahr war es für die P2P Community, Blogger und mich eine ganz besondere INVEST. Nicht nur, dass der Besucherrekord erneut gebrochen wurde, gab es für uns ein besonderes Highlight. Denn viele P2P-Plattformen aus dem Baltikum waren anwesend und haben den weiten Weg aus dem Baltikum auf sich genommen, um Blogger, Investoren und Interessenten zu treffen. Anwesend mit eigenem Stand waren Crowdestor und Kuetztal. Besucht haben uns Mintos, Estateguru, Viainvest, Peerberry, Reinvest24, Savy, Bulkestate, Debitum Network, Neo Finance und Grupeer.

Als tollen Abschluss des ersten Abends konnte ich zusammen mit meinen Partnern sogar ein P2P-Dinner organisieren, bei dem sich die P2P Plattformen untereinander austauschen konnten. Das war ein schönes Schauspiel sage ich euch! Aber dazu später mehr! Viel Spaß mit meinem Bericht über die INVEST 2019 in Stuttgart! Dieses Mal gibt es auch einen Vlog dazu, den findest du am Ende des Beitrags.

Warum waren eigentlich so viele Plattformen da?

Ich bin immer jedes Jahr sehr bemüht, dass auch möglichst viele P2P Plattformen die INVEST in Stuttgart besuchen. Im ersten Jahr war dort nur Estateguru und es war auch dieses Mal wieder ein hartes Stück Arbeit die Plattformen dazu zu bewegen, zu kommen. Eigentlich beginne ich schon immer nach der Messe in Stuttgart auf das kommende Event hinzuweisen und ich werde auch nicht müde daran zu erinnern. So war es auch dieses Jahr. Auch hier sah es bis zum Beginn des Jahres noch düster aus, aber dann begann eine Art Schneeballeffekt. Die eine Plattform hörte, dass die andere da ist und hat zugesagt und so weiter. Am Ende waren mehr da als jemals zuvor.

Von dieser Situation profitierten alle. Blogger die Interviews führten, die Börse Stuttgart hatte mehr Menschen in der Lounge und anwesende Investoren konnten die P2P Plattformen hautnah erleben. Win-Win-Win würde ich sagen. Und es hat richtig Spaß gemacht, das zu sehen und was am Ende aus der ganzen Mühe geworden ist. Auch aktuell bin ich schon wieder dran, das Baltikum im nächsten Jahr in die Blogger Lounge oder auf die Messe selbst zu holen. Ich hoffe auch hier wieder auf ein volles Haus. Eventuell wird ja die Lounge sogar von einem Anbieter offiziell gesponsert. Schauen wir mal. Aber nun schauen wir uns erstmal an, was uns die P2P Anbieter so an News mitgebracht haben.

ᐅ Abonniere jetzt meinen YouTube Kanal
Man glaubt es kaum, aber auch auf meinem YouTube-Kanal tummeln sich mittlerweile tausende von Investoren. Abonniere ihn jetzt um auch dort nichts mehr zu verpassen!

Was gibt’s neues aus dem Baltikum?

Crowdestor – Alles richtig gemacht

Eines der Highlights in diesem Jahr war Crowdestor, die ich vor kurzem im Rahmen meines P2P Lifestyle Projektes besucht habe (hier nachzulesen). Crowdestor hat alles richtig gemacht. Sie hatten einen tollen Stand und haben auch auf mein Anraten hin jemanden an Bord geholt, der Deutsch spricht. Nicht nur das, ich hatte ihnen einen guten Freund von mir empfohlen, der wirklich 150% gegeben hat und die Plattform dem deutschen Publikum super näherbringen konnte. An alle anderen Plattformen: wenn ihr jemanden sucht, der euch auf Messen repräsentieren kann, ist Timo Neu euer Mann!

invest 2019 crowdestor

Der Stand von Crowdestor, ganz schön was los

Nun zu den News: Crowdestor senkt das Mindestinvestment auf 50 EUR. Das gekoppelt mit dem INVEST Promocode für 5% Cashback (INVEST2019), war für viele Investoren das Zeichen einzusteigen. Auch der Auto Invest wird kommen. Und zwar mit dem neuen Interface, was aktuell entwickelt wird. Damit kommt auch ein neues Feature, welches mir Gunars aber noch nicht verraten wollte. Was er aber verraten konnte, war, dass Crowdestor zukünftig auf Veriff setzen wird. Veriff ist ein Startup aus Estland, dass sich um die einfache Online-Verifikation eurer Accounts kümmert. Quasi Post-Ident in einfach und cool 🙂 Diverse Plattformen setzen schon darauf.

Reinvest24 – Wo ist eigentlich der Zweitmarkt?

Der kürzlich erschienene Reinvest24-Artikel ist neben dem P2P-Lifestyle Projekt Part 1 der erfolgreichste Artikel im bisherigen Jahr. Kein Wunder, funktioniert die Plattform doch so ganz anders als viele andere. Allerdings haben sie auch noch eine Menge Arbeit vor sich. CEO Tanel Orro hatte den Zweitmarkt angekündigt, der leider immer noch nicht da ist. Genau darauf sprach ich ihn an und er erklärte mir, dass es ein Fehler war, diesen so früh anzukündigen. Es sei im Backend noch viel zu tun. Und tatsächlich ging in der letzten Woche eine bearbeitete Version der “Property-Section” online. Es tut sich also was. Auch die ersten Dividenden der aktuellen Projekte werden in den nächsten Monaten ausgeschüttet.

Mir war schon von Anfang an klar, dass man ein bisschen Vertrauen vorschießen muss. Ich traue Reinvest24 weiterhin großes zu. Es kann natürlich sein, dass ich mich irre, was ich natürlich nicht hoffe. CEO Tanel Orro habe ich in der Blogger Lounge das erste Mal persönlich kennengelernt. Ein netter, noch sehr junger aber kompetenter Kerl, was mein Vertrauen in die Plattform weiter gestärkt hat. Abends beim Dinner habe ich dann noch mit ihm den Gewinner des Zusatzkapitals mit einem ziemlich tragischen Ausgang für mich selbst ausgelost. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die Gewinnerin!

Bulkestate – Projekte nehmen Fahrt auf

Um Bulkestate ist es zuletzt recht still gewesen. Auf der Plattform scheint nicht allzu viel zu passieren und ab und an plätschert mal ein Projekt rein, mit dem man sein Investmentportfolio weiter aufstocken kann. Ausfälle gab es bisher noch keine. Die Projektdichte war aber bisher deutlich zu gering für einige. Bulkestate lief auf der INVEST mit einem 3er Team auf und ich konnte mich mit Kaspars Peksens unterhalten, mit dem ich nun schon seit über einem Jahr in regem Kontakt stehe. Meist geht es aber gar nicht um Bulkestate, wir haben auch so sehr viele gemeinsame Themen, weshalb es mich extrem freute, ihn mal wiederzusehen.

invest 2019 bulkestate

Kaspars Peksens, nicht nur Bulkestate Ansprechpartner, sondern auch noch ein ziemlich cooler Typ

Laut Kaspars wird der Fokus 2019 stark in Richtung “Gruppenkauf” gehen. Wer wissen will, was das ist, dem sei mein Artikel über Bulkestate ans Herz gelegt. Zudem wird es in den nächsten beiden Monaten einige Projekte geben, die auf die Plattform kommen werden. Es wird von einem Projektvolumen um die 5 Millionen Euro gesprochen. Vorsichtshalber habe ich meinen Account daher mal mit ein paar Euro aufgeladen. Mir ist es persönlich aber viel lieber weniger, aber dafür gut recherchierte Projekte zu haben, die am Ende nicht ausfallen. Und da scheint Bulkestate bisher einen guten Job zu machen

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Mintos – Lifestyle Projekt 2, Debitkarten und neue Projekte

Das Mintos auf die Messe nach Stuttgart kommen würde, hat mich ehrlicherweise überrascht. Denn man hat sich erst kurz vor Ende dazu entschieden, jemanden zu schicken. Und wenn ich “jemanden” meine, dann ist das kein geringerer als CEO Martins Sulte persönlich. Ihr könnt euch vorstellen, dass er einen schönen Andrang in der Blogger Lounge hatte. Mit seinen 1,90m war er auch recht einfach zu erkennen 🙂

invest 2019 mintos

Mintos CEO Martins Sulte, ziemlich groß der Typ 🙂

Martins sagte mir, dass die Debitkarten Ende des Jahres kommen sollen, worauf ich mich sehr freue. Ich werde diese auf jeden Fall nutzen, auch wenn sich damit die Möglichkeit der alternativen Versteuerung endgültig verabschiedet. Auch soll es ein neues Produkt geben, wo er aber noch keine genaueren Informationen geben wollte. Es soll einfacher benutzbar sein, als die bisherigen Investmentoptionen. Zumindest was den klassischen Mintos Auto Invest angeht, kann ich das gut verstehen, ist er doch über die Jahre sehr komplex geworden. Man darf gespannt sein!

Auch habe ich mich mit Martins abseits des Messetrubels über das Lifestyle Projekt Nr. 2 unterhalten. Ihr habt gewählt, es ist Mintos geworden und das Datum steht auch schon fest. Direkt nach der P2P Conference schlage ich mein Lager in den Mintos-Büros auf. Dieses Mal werde ich aber etwas länger in den Büros der Plattform herumgeistern, da mir die Zeit bei Crowdestor am Ende doch zu wenig war. Und ich kann euch jetzt schon sagen, dass wir ziemlich coole Dinge vorhaben. Auch Plattform Nr. 3 und Nr. 4 steht schon fest. Nr. 3 ist für Oktober und Nr. 4 für das Frühjahr 2020 geplant. Details werde ich hier aber noch nicht verraten.

invest 2019 umfrage

Ergebnis der Umfrage zum P2P Lifestyle Part 2

Estateguru – Die Plattform spricht nun Deutsch

Die riesige Immobilienplattform hat zuletzt nicht so gute Nachrichten hinterlassen. Die Inkassofälle steigen immer weiter und die Informationsdichte dazu lässt zu wünschen übrig. Ich hatte dazu schon vorher die Meinung, dass man einfach mal geduldig sein muss. Ich habe bei Auxmoney z.B. Inkassofälle aus dem Jahr 2014, die noch immer nicht geklärt sind, warum sollte es dann bei Estateguru schneller gehen? Genau darauf sprach ich die neue deutsche und extrem sympathische Ansprechpartnerin Kadri an.

invest 2019 estateguru

Kadri Akk, sympathischer Neuzugang bei Estateguru

Sehr ehrlich korrigierte sie erstmal meine Schätzung von 8 Inkassofällen auf 15 nach oben und sammelte damit mal direkt Pluspunkte. Aber auch meine eben beschriebene Meinung wurde klar durch sie bestätigt. Inkassoverfahren dauern nun mal. Kadri spricht von bis zu einem Jahr. Ich persönlich glaube aber, dass sie noch länger dauern werden. Dazu bestätigte sie aber auch, dass noch nicht ein einziger Euro verloren gegangen sei. Drohende Ausfälle hin oder her. Und sie ist auch optimistisch, dass es so bleiben wird. Es ist aber einfach die logische Konsequenz aus der Größe der Plattform, dass sowas irgendwann einmal passieren muss, was ich vollkommen ok finde. Das ist nun mal das Risiko, was wir alle tragen. Kadri bot an, dass man sie bei detaillierten Fragen immer direkt ansprechen kann. Massentaugliche Mails gehen aus Selbstschutz eher nur in abgespeckter Variante raus.

ᐅ Bleib auf dem Laufenden
Kennst du schon meine Facebookseite? Wenn nicht, abonniere sie hier und ich informiere dich regelmäßig über interessante Neuigkeiten!

Viainvest – Nun auch unterwegs super bedienbar

Die lettische P2P Plattform Viainvest war in diesem Jahr erstmals auf der INVEST in Stuttgart und war ebenfalls fast immer im Gespräch in der Blogger Lounge. Mitgebracht haben sie ihre neue Mobile App, die ich mir auch selbst mittlerweile installiert habe.

invest 2019 viainvest app

Die neue App von Viainvest

Ich bin absolut kein Freund von Apps der Plattformen, wollte aber mal sehen, wie sie sich anfühlt. Tatsächlich macht sie richtig Spaß und ist sehr gut gemacht und rasend schnell. Für das schnelle Investment zwischendurch also durchaus eine Option für einige Investoren.

invest 2019 viainvest

Simona Lucatniece im Gespräch mit einer kommenden Investorin

Grupeer – Frauenpower in der Blogger Lounge

Grupeer war für mich eine große Überraschung in der Blogger Lounge der Börse Stuttgart. Sieht man die Plattform von außen betrachtet immer eher nüchtern, schickten sie 3 energiegeladene Mädels rüber, die richtig gut gelaunt waren. Eine davon, war Viktorija, die ich zuletzt in Riga traf. Auch die 3 hatten eine Menge Andrang, was wohl an ihrem Auftreten lag. Alle 3 kamen mit auffälligen weißen Shirts mit Grupeer Logo, einem breiten Lächeln und heimischem Alkohol in die Blogger Lounge und waren direkt Besuchermagnet.

invest 2019 grupeer

Besuchermagnet in der Blogger Lounge, das 3er-Gespann von Grupeer

Ich hatte leider kaum Zeit mit den Mädels zu sprechen, aber kurz vor ihrem Abflug am Samstag erwischte ich sie dann doch noch. Und Grupeer hat große Pläne und zwar richtig große. Der neue Stability Fund der demnächst kommen soll, war da schon fast die langweiligste News. Derzeit arbeite man nämlich an einer Art “White Label Lösung” für P2P Plattformen. Man könnte also demnächst P2P Plattformen sehen, die Grupeer sehr ähneln. Zudem soll es eine Art “P2P Aggregator” geben, nach dem schon oft in der Community gefragt wurde. Also ein Produkt, in dem ihr gesammelt eure Investments auf diversen Plattformen tätigen könnt. Zu allen 3 Punkten habe ich allerdings keinerlei detaillierte Informationen.

Vielleicht erfahren wir ja auf der P2P Conference mehr darüber. Denn dort ist Grupeer nicht nur Gold Sponsor, sondern wird auch eine Poker Night veranstalten. Ja, diese Konferenz wird wohl anders werden als man es gewohnt ist 🙂 Ihr könnt also als Investoren direkt gegen die Plattformen oder andere Investoren spielen. Aber hütet euch vor Martins Sulte! Denn wer ihn kennt, der weiß, er wird wohl einer der gefürchtetsten Gegner in diesem Turnier werden, sofern er mitspielt.

ᐅ Diskutiere mit anderen Investoren
Tritt jetzt der größten deutschen P2P Community bei! Diskutiere mit mehr als 2500 anderen Investoren und auch den Plattformen über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Das P2P Dinner

Im letzten Jahr gab es ein Dinner in kleiner Runde. Teilgenommen hatte damals Ausra Ciupliene, ehemalige CEO von Peerberry und Kaspars Peksens von Bulkestate. In diesem Jahr jedoch konnte ich die Zahl der Teilnehmer auf 30 steigern. Auch hier gab es den eingangs erwähnten Schneeballeffekt.

Es war ein sehr spannender Abend und es war interessant zu sehen, wie die Plattformen miteinander agieren oder halt auch nicht. So entstanden beispielsweise Bilder wie das folgende, in dem Ansprechpartner der Plattformen Debitum Network, Grupeer und Estateguru zusammen trinken und lachen.

invest 2019 p2p dinner

3 P2P Plattformen an einem Tisch, das sieht man selten.

Am Ende war es ein gelungener Abend, der leider viel zu schnell vorbei war. Die Messe war für alle anstrengend und vermutlich wollte auch jeder Alkohol-Eskapaden verhindern 🙂 Hier gibt es wohl noch etwas Optimierungsbedarf, sollte das Ganze noch einmal stattfinden.

invest 2019 p2p dinner alle teilnehmer

Die gesamte Mannschaft des P2P Dinners

Was sonst noch los war

Abseits des ganzen P2P Trubels war es klasse, viele befreundete Blogger, Co-Autoren und Community-Mitglieder wiederzutreffen. Viele kannte ich schon aus den Jahren davor, denn die INVEST Messe in Stuttgart hat bisher noch niemals ohne mich stattgefunden. Besonders gefreut hat mich das Treffen mit Thomas Butz von P2P-Game. Er ist mein Co-Host im P2P Cafe und auch auf der INVEST ließen wir es uns nicht nehmen, eine kleine Folge für euch abzudrehen, die du dir hier nochmal anhören kannst.

Auch meinen Co-Autor Max Breboeck, des in dieser Woche erschienenen neuen Buches Surfen auf der Wissenswelle durfte ich zum ersten Mal persönlich kennenlernen. Obwohl wir schon seit knapp einem Jahr remote zusammenarbeiten, ist es immer was ganz besonderes die Menschen “in echt” zu treffen. Wenn das Buch etwas für dich ist, wäre ich sehr an deinem Feedback interessiert.

invest2019 surfen auf der wissenswelle

Unser neues Buch “Surfen auf der Wissenswelle”

Ansonsten waren wir diesmal wieder eine große Blogger-Crew. Einige sind sogar aus New York (Tim Schäfer) und Kuala Lumpur (Alex Fischer) extra angereist. Aber auch der Finanzwesir und Finanzrocker kommen aus dem Norden Deutschlands und hatten eine lange Anreise.

Ansonsten waren noch da: Kolja Barghoorn, Lars Erichsen, Luis Pazos, Thomas Kehl & Arno Krieger, Chiara Bachmann, Dani Parthum, Claudia Müller, Thomas Kovacs sowie Simon Bender und Benjamin Wendt.

Fazit der INVEST 2019 in Stuttgart

Das war die bisher beste und vollste INVEST in Stuttgart, die ich bisher erlebt habe. Und auch für jeden P2P Interessenten eine wahre Goldgrube in diesem Jahr. Besonders gefreut hat es mich auch, dass die Blogger-Community hierdurch wieder etwas weiter zusammenwächst. Denn natürlich konnten alle Blogger auch die von mir organisierten Anreisen der verschiedenen P2P Plattformen für ihren eigenen Content nutzen und viele haben das auch gemacht. Das kommt am Ende wieder allen zu Gute.

invest 2019 ergebnis

Die INVEST 2019 in Zahlen

An alle die in diesem Jahr nicht dabei waren, ihr habt definitiv was verpasst. Aber 2020 gibt es die nächste Chance! Und es kann durchaus sein, dass wir hier deutlich mehr P2P Plattformen mit eigenen Ständen sehen, aber ich lade auch gern wieder alle zu uns in die Blogger Lounge ein. Ich fürchte jedoch, im nächsten Jahr müssen wir anbauen 🙂

Wie hat dir die INVEST 2019 gefallen? Was wünscht du dir im nächsten Jahr im Bereich der P2P-Kredite?

Invest 2019 – Das Video zum Artikel

Von mir getestete P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


4 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.