P2P Kredite News KW 10 2022 – PeerBerry blickt der Realität ins Auge

p2p kredite news kw 10 peerberry ukraine cover

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 10 2022 mit den neuesten Nachrichten aus der Welt der P2P Plattformen. Heute sprechen wir über PeerBerry, die es im Ukraine-Konflikt richtig erwischt hat, wie schon in den letzten Wochen gebe ich euch kurz über den aktuellen Stand meiner betroffenen P2P Plattformen, dann sprechen wir über die Bondora Q&A, über 24% realisierte Rendite auf Reinvest24 und über eine sichtbare Zinswende am P2P Markt.

5 P2P News in extremer Kürze auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (ggf. mit * gekennzeichnet), bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: Aktueller Stand meiner P2P Plattformen im Ukraine Konflikt

Als aller erstes möchte ich euch wie immer seit Beginn des Ukraine-Konflikts auf dem aktuellsten Stand halten, was den Impact des Krieges auf meine genutzten P2P Plattformen angeht. In der dritten Kriegswoche kristallisiert sich so langsam heraus, wer in der aktuellen Situation der Gewinner und wer definitiv Verlierer sein wird.

Der Situation trotzen tut nach wie vor Robocash. Obwohl das Kern-Team aus Russland operiert, sehen wir hier keinerlei Probleme. Ganz im Gegenteil nutzen immer mehr Investoren die Situation des Zinssenkungs-Stops nun aus und fangen dort an zu investieren oder kehren zurück. Auch mein Portfolio bleibt weiterhin unberührt.

Danach kommen unsere Marktplätze. Hier gibt es definitiv Probleme, so sind mehrere Kreditgeber auf Mintos betroffen, die aktuell keine oder kaum Rückzahlungen leisten können, gleiches gilt für Bondster. Mintos hat in der letzten AMA verlauten lassen, dass man durch die aktuelle Situation wohl ca. 15% der Einnahmen einbüßen wird. Ein Lichtblick jedoch: Die Rückholungen von Finko Ukraine laufen weiter, da diese wohl nicht direkt aus der Ukraine gespeist werden. Auch auf Debitum Network soll es wohl einige betroffene Kredite geben (Chain Finance), jedoch bin ich hier nicht betroffen.

Bei Twino dagegen sind knapp 20% des Portfolios betroffen. In der letzten Woche stoppte man die Rückzahlungen der russischen Kredite vorläufig. Man zahlt nur noch die Zinsen weiter, bis klar ist, wie man die fehlenden Gelder aus Russland bekommt und die Kreditferien dort vorbei sind (6 Monate).

Alle anderen Plattformen in meinem Portfolio dagegen, sind nach wie vor nicht betroffen!

robocash portfolio

Mein Robocash Portfolio läuft problemlos.


ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,88% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

News 2: PeerBerry vor großen Herausforderungen

Wen es dagegen wohl am härtesten erwischt hat, das ist PeerBerry. Denn ca. 40% aller Kredite auf der beliebten Plattform kommen aus Russland oder der Ukraine. Während aus der Ukraine noch einige Euros fließen, ist das Russland-Portfolio mehr oder weniger eingefroren und verliert durch den Rubel enorm an Wert. War man zu Kriegsbeginn noch recht optimistisch, las sich der Brief von Aventus Inhaber Andrejus Trofimovas ganz anders.

In einem sehr ehrlichen und emotionalen Statement sagt er den Investoren, dass die aktuell gültige Rückkaufgarantie nicht zeitnah eingehalten werden kann. Gleiches gilt für die Gruppengarantie, denn man kann kein Geld zahlen, wo kein Geld ist. Jedoch ist man fest entschlossen die Gruppengarantie einzulösen, auch wenn es länger dauern wird. Dafür wird den bestehenden Unternehmen von PeerBerry so viel an Gewinn entnommen wie möglich und auf der anderen Seite notwendig ist, um die Schulden nach und nach zu tilgen.

PeerBerry hat es also schwer getroffen. Nicht nur das Kreditportfolio, sondern auch die Mitarbeiter selbst. 400 mussten das Unternehmen kurzfristig verlassen und nun muss Geld eingespart werden, wo immer es nur geht. Die Plattform steht scheinbar vor der größten Herausforderung ihrer bisherigen Geschichte.

Möchtest du mehr über PeerBerry wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen PeerBerry Erfahrungen durchlesen.

peerberry ukraine

Die 3 größten Kreditgeber aus der Ukraine von PeerBerry.

News 3: Bondora reagiert wie immer antizyklisch

Spannend war auch die Bondora Q&A in der letzten Woche. Wie immer reagiert man anders, als es viele erwarten würden. In der Q&A sprach man von einer geografischen Verdoppelung der aktuellen Märkte Estland, Finnland & Spanien und neuen Produkten neben Bondora Go & Grow, die man auch schon im letzten Jahr angekündigt hatte. Bondora gehört also definitiv zu den Gewinnern der aktuellen Krisensituation am P2P Markt. Das Portfolio hat keinerlei Probleme und ist stabil wie eh und je.

Schaut man zudem auf die Karriere-Seite von Bondora, dann sind unglaublich viele Positionen ausgeschrieben, die in naher Zukunft besetzt werden sollen. Scheinbar ist man hier also ganz klar auf Wachstumspfad.

Ich war zudem ein bisschen geschockt über die Fragen im Live-Chat und CEO Pärtel Tomberg musste wiederholt und geduldig erklären, dass es im Bondora-Portfolio keinerlei Kredite aus Russland oder der Ukraine gibt. Ich frage mich manchmal wie gut sich manche Leute über ihr Investment informieren, bevor sie Geld überweisen. Das sind eigentlich absolute Basics und auch in meinem Tutorial steht ganz klar, in welchem Land man investiert ist, wenn man bei Bondora startet.

bondora go and grow auto

Auch auf Bondora gibt es keinerlei Probleme.


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

News 4: Erfolge für Reinvest24

Reinvest24* konnte in der letzten Woche eine Mietimmobilie verkaufen und eine Gesamtrendite von 24% einfahren. Glücklicherweise war das ein Objekt wo auch ich investiert gewesen bin und was meine Rendite ein bisschen nach oben ziehen sollte. Daran sieht man mal wieder, dass die konservativen Mietimmobilien mit langweiligen 6-7% am Ende doch hier und da ganz spannend sein können.

Leider gibt es keine alternative Mietimmobilie auf Reinvest24, jedoch einen Nachrangdarlehen aus der Schweiz mit 15%. Normalerweise lasse ich die Finger von Nachrangdarlehen wenn es geht, aber da ich noch keine Schweizer Immobilie im Portfolio habe, sind die frei gewordenen Mittel hier hereingeflossen mangels Alternativen. Möglicherweise bietet sich für die Mietimmobilien als Alternative demnächst auch InRento an, wenn mein EvoEstate Portfolio überführt wurde.

Übrigens, vielleicht noch ganz spannend für euch. Reinvest24 hat endlich eine Statistik-Seite live genommen, die schöne Erkenntnisse über das aktuelle Portfolio sowie die Plattform selbst liefert. Good Work!

Möchtest du mehr über Reinvest24 wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Reinvest24 Erfahrungen durchlesen. Bei Neuanmeldungen auf der Plattform bekommst du aktuell 10 EUR Startguthaben*.

reinvest24 statistik

Auf der neuen Statistk-Seite von Reinvest24 findet ihr nützliche Informationen zur Plattform.

News 5: Wieder 16% Kredite auf Lendermarket!

Wenn man etwas positives für die P2P Industrie in der aktuellen Situation mitnehmen kann, dann die Tatsache, dass der Abwärtstrend der Zinsen auf breiter Front gestoppt zu sein scheint. Wir sehen wieder höhere Zinssätze auf Mintos und anderen Plattformen und es macht für jeden Investor Sinn das aktuelle Portfolio entsprechend zu justieren und zu schauen, wo man die höchsten Zinssätze bei entsprechendem Risiko abgreifen kann. Die europäische Zinswende, die wohl früher oder später auch noch kommen wird, dürfte ihr übriges tun.

Einer der Spitzenreiter was die Zinsen angeht, ist Lendermarket*. Hier ging zuletzt eine Mail raus, in der hohe Zinssätze ausgewiesen wurden.

  • Estland 16 %
  • Schweden 15 %
  • Dänemark 14 %
  • Tschechien 15 %
  • Spanien 15 %
  • Polen 15 %
  • Finnland 13 %

Da könnte selbst ich noch einmal schwach werden 🙂 Hinter Lendermarket steckt die Creditstar Group, die auch auf Mintos P2P Kredite anbietet, jedoch meist einen Prozentpunkt schlechter verzinst (aktuell läuft aber auch hier eine Cashback Aktion).

Möchtest du mehr über Lendermarket wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Lendermarket Erfahrungen durchlesen. Bei Neuanmeldungen auf der Plattform bekommst du aktuell 1% Cashback nach 60 Tagen (2% bis 20.03.2022)*.

lendermarket rendite

Fette Renditen gibt’s aktuell auf Lendermarket.


ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurze News für diese Woche. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


4 Kommentare
  1. honuko sagte:

    Riesige Cashbackaktion bei mintos.
    Höhere Zinssätzt und verzögerte Kundensupport bei Lendermarket…
    Was ist da gerade los bei Creditstar- sollten wir uns Gedanken machen?

    Antworten
  2. Mark A. Verloop sagte:

    thx für die infos. ich verstehe eh nicht so genau bei den mietobjekten: 6,5% miete klar, und 6% zuwachs auf 3 jahre, würde heißen supergrob 2% pro jahr also insgesamt 8,5% pro jahr? bei 24% = 6,5 +8=14,5 pro jahr? wie gesagt supergrob, bzw. keine ahnung wie man das rechnet 🙂 87% bei dem schweizer gefällt mir nicht, ich nehme mal schwer an inkl. der erstrangigen schuld und zweitrangig ist eigentlich wertlos es sei denn man hat soviel luft nach oben imo.

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Mark, das Projekt bei R24 wurde wohl deutlich teurer verkauft als geplant. Dadurch kam der hohe Gewinn. Nimmt man doch gerne mit 😉 Was die Schweizer Immobilie angeht: Ja, von den Zahlen her sieht das nicht überwältigend aus. Aber da ich “Anlagenotstand” hatte, musste ich sie mitnehmen 😀

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert