Viainvest – Meine P2P Kredite 2018 inkl. Interview

Willkommen zum neuen Artikel über Viainvest*! Eine spannende Woche liegt hinter mir. Der YouTube-Channel des Blogs hat die 1000 Abonnenten geknackt und persönlich wurde nach der kleinen Börsenkorrektur fleißig investiert. Für die, die es interessiert: Mit Eventim und PepsiCo gab es zwei Nachkäufe in meinem Dividenden-Portfolio. PepsiCo wurde übrigens nach dem Dividenden-Alarm von Alex Fischer ausgewählt. Ich habe mit ihm auch ein Interview dazu geführt, eines der beliebtesten auf diesem Blog.

Heute geht es aber logischerweise nicht um Dividenden, sondern um den Blick auf eine meiner P2P Plattformen. Und damit schließe ich die Review-Serie für dieses Jahr auch ab. Anschauen wollen wir uns Viainvest. Von genauso vielen Anlegern geliebt wie gehasst, ist es recht still um sie. Dennoch läuft die Plattform bei mir wie ein Uhrwerk. Auch wenn sie zu den eher kleineren Kandidaten in meinem P2P-Depot gehört.

Auch wurden eure Fragen beantwortet. Ihr konntet in unserer Community Fragen an Platform Lead Simona Lucatniece stellen. Diese Fragen von euch wurden von ihr persönlich beantwortet. Ihr findet sie weiter unten im Artikel. Viel Spaß!

Übrigens: Wenn du noch gänzlich neu im Thema Viainvest bist, findest du die wichtigsten Antworten und Kennzahlen zum Unternehmen in meinen Viainvest Erfahrungen.

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (ggf. mit * gekennzeichnet), bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Inhalte

Viainvest – Was ist passiert?

Auch hier ist es weit weniger spektakulär zugegangen wie bei den großen Plattformen Bondora und Mintos. Das muss es aber auch gar nicht und das macht eine gute P2P Plattform auch ganz sicher nicht aus. In meinen Augen glänzte der P2P Anbieter vor allem mit vehementer Konstanz, Transparenz und guter Kundenkommunikation. Vor allem letzteres ist keinesfalls selbstverständlich, wie wir spätestens z.B. bei den “neuen Produkten” des Anbieters DoFinance erlebt haben.

Allgemein haben wir mittlerweile fast 7000 registrierte Investoren auf Viainvest, die im Schnitt ca. 4500 EUR investieren und damit eine Rendite von rund 11% erreichen. Um das vorweg zu nehmen: ich unterbiete mit meinem Investment das durchschnittliche Kreditinvestment der Investoren, schlage sie aber dafür im Zinsertrag 🙂

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,88% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

Konstanz

Viainvest hat kontinuierlich an einem der größten Schwachpunkte gearbeitet. Der Kreditverfügbarkeit. Auf der einen Seite konnte man mit Produkten wie den neuen “Credit Line” Krediten (mal völlig neutral betrachtet), mehr Darlehen finanzieren. Auf der anderen Seite wurde versucht, mit einer Verbesserung der Konditionen bei polnischen Krediten, diese für die Investoren interessanter zu machen. Denn wie wir bereits gelernt haben, sind diese gegenüber anderen Ländern benachteiligt. Hier musst du nämlich, Steuerbescheinigung hin oder her, Quellensteuer auf dein Investment zahlen. Das alles führte dazu, dass das Volumen im letzten Jahr kontinuierlich gestiegen ist. Auch Stimmen um rumliegendes Geld werden deutlich stiller.

Viainvest - finanzierte Darlehen

Finanzierte Darlehen auf Viainvest – man sieht einen deutlichen Anstieg im Juli

Transparenz

Die Plattform rund um die Via SMS Group macht auch hier in meinen Augen einen guten Job. Hier muss man keine Ewigkeiten auf Geschäftsberichte warten wie z.B. bei Swaper. Ach, was sage ich denn. Einige P2P Plattformen halten es nicht einmal für nötig so etwas anzubieten (Fast Invest). Hier findet ihr alle Zahlen des Unternehmens zum Download (übrigens zurück bis 2012). Ich werde hier nicht weiter auf das Thema eingehen, da es jeder für sich selbst bewerten muss. Da ich investiert bin und auch bleibe, sollte meine Meinung hier ohnehin klar sein.

Viainvest - Geschäftsbericht 1.2018

Ein Blick in den Geschäftsbericht

Kundenkommunikation

Wie schon angedeutet, bin ich auch hier recht positiv gestimmt. Viainvest hält seine Kunden regelmäßig up to date. Ab und an gibt es auch interessante Umfragen, wo man das Gefühl hat, dass sie zur Weiterentwicklung der Plattform beitragen. Der Anbieter aus Lettland ist hier auch sehr genau. Als z.B. die Credit Line Kredite eingeführt wurden, gab es eine sehr detaillierte Information dazu, wie diese aufgebaut sind. Auch Steuerangelegenheiten im Falle von Lettland und Polen werden immer sehr gut und ausführlich erklärt.

Viainvest - Blick in die letzte Umfrage

Blick in eine der Seiten der aktuellen Investorenumfrage


ᐅ Hier findest du die wichtigsten bisher erschienenen Artikel zur Plattform Viainvest:
12.08.2023: Viainvest – Unterschätzt aufgrund schlechter Außendarstellung? (P2P Lifestyle Teil 6)
25.02.2023: Ist Viainvest 2023 wieder investierbar?
07.03.2020: Viainvest Erfahrungen – P2P Plattform bekommt Brokerlizenz und wird reguliert
10.11.2018: Viainvest – Meine P2P Kredite 2018 inkl. Interview
28.10.2017: Viainvest Review – Immer noch eine gute P2P Plattform?

ᐅ Im Artikelverzeichnis hast du eine Übersicht über alle Artikel. Und hier findest du alles, was du über Viainvest wissen musst

Blick auf mein Viainvest Portfolio

Nun kommen wir aber endlich mal weg von der Vergangenheit, sondern schauen auf meine eigenen aktuellen Kredite. Im Vergleich zum letzten Review habe ich mein Engagement als Privatanleger knapp verdreifacht. Das zusätzliche Geld stammt übrigens ausschließlich aus meinem Rebalancing von anderen Anbietern. Eigenes neues Geld habe ich hier nicht zugeschossen.

Viainvest - Blick auf mein Portfolio 2018

Blick auf mein Konto


Viainvest Portfolio Performance

Meine aktuellen Werte in Portfolio Performance

Wie du siehst, konnte ich zuerst einmal mein gesamtes Geld in Kredite investieren. Nichts liegt rum, alles brav am arbeiten. So mag man das. Die Rendite ist im Vergleich zum letzten Review gesunken. Zur Erinnerung. Dort hat Viainvest mir 12,67% ausgewiesen, am heutigen Tag bin ich bei 11,57%. Also knapp 1% weniger. Meine ausgewiesene Rendite bei Portfolio Performance haben sich sogar leicht verbessert. Das Einpendeln der Zinsen über die Zeit ist ganz normal und je länger man dabei ist, desto aussagekräftiger werden die Zahlen.

Mein Autoinvest läuft noch fast unter den gleichen Bedingungen wie zu Beginn. Lediglich die Zinsrate habe ich festgelegt, um den Weg nach unten dicht zu machen. Auch wenn es meines Wissens derzeit keine Kredite mit weniger als 10% auf Viainvest gibt. Ganz anders als bei Mintos. Das Investieren aus Rendite-Sicht macht hier also definitiv noch Spaß.

Viainvest Autoinvest

Der Viainvest Autoinvest 2018

Die Rückkaufgarantie hat übrigens bisher tadellos funktioniert und ich habe keinerlei Verluste zu verzeichnen. Zur Erinnerung: Die Investitionen kommen alle aus der VIA SMS Group, also prinzipiell aus einer Unternehmensgruppe. Auch wenn es den Anschein macht, es gäbe mehrere Darlehensanbahner auf dieser Plattform, ist das nicht so. Im Prinzip ist es ähnlich wie bei Bondora oder besser noch, Robocash. Auch hier gibt es mehrere Anbahner, aber alle gehören zur gleichen Gruppe.

ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

Was ist aus den bisherigen Kritikpunkten geworden?

Mit der Zeit gab es immer wieder die gleichen aufkommenden Kritikpunkte. Wollen wir mal schauen, was Viainvest hier gemacht hat.

Die semiautomatische Rückkaufgarantie

Kommen wir nun zu einem unschönen Punkt, der schon beim letzten Mal aufgefallen ist. Die semiautomatische Rückkaufgarantie bei verlängerten Darlehen. Zur Erinnerung, Kredite, die verlängert werden, werden nicht automatisch zurückgekauft. Du musst den Rückkauf manuell auslösen. Was es damit genau auf sich hat, kannst du im vorherigen Artikel nachlesen.

Viainvest - manueller Rückkauf

Manuelle Buyback Funktion

An sich ist die Sache kein Problem, aber… Viainvest macht es dem Investor hier unnötig schwer. Statt z.B. einmal im Monat alle Kredite zu filtern, die das Problem haben, fehlt in der persönlichen Kreditübersicht der “Status”, nach dem man selektieren könnte.

Viainvest - Filterung

Statusfilterung Fehlanzeige

Zwar wurde im Laufe des letzten Jahres eine Excel-Liste entwickelt, nach der man zumindest die betroffenen Kredite auf diese Weise als Privatinvestor herausfinden kann, jedoch musst du trotzdem in jeden Kredit einzeln rein und die Buyback Funktion auslösen. Es betrifft wie du folgend siehst nur sehr wenig Investitionen. Dennoch ist das quasi blockiertes Geld, was nur bedingt arbeiten kann.

viainvest - excel filterung

Die Excel-Datei die einem das Leben leichter machen soll

Wie im letzten Artikel angesprochen, kann die Verlängerung im schlimmsten Fall endlos erweitert werden. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass diese Angelegenheit bald der Vergangenheit angehören wird und es lediglich noch eine Frage der Zeit ist.

Viainvest Quellensteuer

Ein immer wieder genannter Kritikpunkt ist die Steuerbescheinigung, die du zur Vermeidung der Quellensteuern jährlich einreichen musst. Die lettische Kreditplattform macht das jedoch nicht um dich zu ärgern! Sie hält damit eine Richtlinie ein, die ihrer Meinung nach sowieso für alle kommt. Einmal im Jahr bekommst du die schöne Meldung auf dem Bildschirm, dass du doch bitte deine aktuelle Bescheinigung hochladen sollst:

Viainvest - Meldung Steuerbescheinigung

Und jährlich grüßt das Murmeltier bzw. in diesem Fall das Finanzamt

Die Zügel wurden allerdings deutlich gelockert und du musst z.B. für lettische Darlehen seit kurzem keine Bescheinigung mehr einreichen. Es betrifft also “nur” noch 2 Anbahner unter der Maßgabe, dass du Polen als Investitionsziel herauslässt. Hier kannst du nämlich nach wie vor lediglich den Quellensteuersatz senken, jedoch nicht vermeiden.

Aber auch hier hat sich die Plattform was einfallen lassen. Die Zinsen von einem polnischen Kredit wurden pauschal auf 11% erhöht um diese etwas beliebter zu machen. Ob das funktioniert hat, vermag ich nicht zu sagen. Denn schaue ich jetzt in die Kreditübersicht, findet man 284 Seiten voll mit Krediten aus Polen. Von mangelnder Liquidität kann also keinesfalls die Rede sein, falls sich nochmal jemand beschweren sollte. Was die Änderung ausmacht, sehen wir an folgender Rechnung:

  • 100 EUR zu 11%: 0,90 EUR (Verdienst nach 30 Tagen) – 0,05 EUR (Steuereinbehalt 5%) = 0,85 (Verdienst nach Steuern)
  • 100 EUR zu 10%: 0,82 EUR (Verdienst nach 30 Tagen) – 0,04 EUR (Steuereinbehalt 5%) = 0,78 (Verdienst nach Steuern)

Natürlich zahlst du als Privatinvestor immer noch die Quellensteuer. Das Problem hast du bei Mintos (derzeit) nicht. Die Situation hat sich aber nach der Anpassung deutlich verbessert. Ich persönlich kann sagen, dass ich in polnische Darlehen investieren würde, sollte es Liquiditätsprobleme auf der Plattform geben. Die Plattform wird auch nicht müde, Werbung für polnische Darlehen zu machen.

ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 13.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 14.000 Abonnenten)
Newsletter: Meine Investments & Artikel direkt in dein Postfach. (Über 11.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 13.000 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal. (Über 5.500 Abonnenten)
Telegram News: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 2.200 Abonnenten)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.500 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.600 Abonnenten)

Die beantworteten Fragen von Simona Lucatniece

Ihr hattet in unserer Community die Möglichkeit Fragen an Simona Lucatniece zu stellen. Hier sind eure Antworten! Ich hoffe, ich habe es sinngemäß richtig übersetzt.

Simona Lucatniece - Kopf der Plattform

Simona Lucatniece – Kopf der Plattform

Frage 1: Was sind “Credit Line” Darlehen? Was sind die Besonderheiten im Vergleich zu anderen Kreditarten?

Credit Line ist ein neues Produkt der VIA SMS Group und bietet günstigere Kreditkonditionen. Man geht hier davon aus, dass der Kreditnehmer ein Darlehen mit einem Betrag von bis zu 3000 EUR (statt 700 EUR wie bei den kurzfristigen Darlehen) beantragen kann und hat die Möglichkeit, die Tilgungsbedingungen nach seinen Bedürfnissen zu wählen. Da es sich bei Credit Line um eine unbefristete Vereinbarung handelt, kann der Kreditnehmer entweder den vollen Kreditbetrag nach 30 Tagen zurückzahlen oder monatliche Zahlungen leisten, bis der volle Kreditbetrag zurückgezahlt ist.

Für den Privatinvestor bedeutet dies, dass bei vollständiger Rückzahlung (oder Verspätung) nach 30 Tagen alles wie bei kurzfristigen Darlehen (sowohl Rückzahlung als auch Rückkauf) abläuft, aber wenn der Kreditnehmer monatliche Zahlungen leistet, erhält der Anleger mit jeder Zahlung, die der Kreditnehmer monatlich geleistet hat, einen Teil des investierten Kapitals und der erzielten Zinsen. Wenn der Darlehensnehmer jeden Monat 10 EUR zahlt, erhält jeder Privatanleger dieses Darlehens grundsätzlich einen Teil seines investierten Kapitals + der erwirtschafteten Rendite für den jeweiligen Zeitraum (in diesem Fall einen Monat) zurück.

Credit Line ist eine perfekte Investitionsmöglichkeit für Anleger, die sich für einen längeren Zeitraum niederlassen wollen, aber wenn es notwendig ist, Mittel aus dieser Investition abzuheben, erscheint 120 Tage nach dem ersten Anlagedatum die Schaltfläche “Rückkauf initialisieren” im Kreditprofil und der Anleger kann den Rückkauf manuell initialisieren.

Frage 2: Gibt es eine Grenze, wie niedrig diese monatlichen Zahlungen sein können? Könnte der Kreditnehmer z.B. bis zu 3000 EUR leihen und nur 1 EUR pro Monat zurückzahlen?

Der Kreditnehmer darf die Höhe der monatlichen Zahlung nicht wählen, sie richtet sich nach dem aufgenommenen Betrag sowie nach Zinsen und sonstigen Kreditgebühren. Der Betrag kann je nach Darlehen variieren, wird aber immer automatisch und anteilig vom Kreditgeber berechnet.

Frage 3: Müssen die monatlichen Zahlungen jeden Monat konstant sein, oder könnte der Kreditnehmer grundsätzlich eine andere Zahlung pro Monat wählen?

Der Betrag der monatlichen Zahlung wird vom Darlehensgeber automatisch berechnet und variiert von Monat zu Monat in Abhängigkeit vom noch zu zahlenden Darlehensbetrag und anderen Gebühren, die im aktiven Zeitraum des Darlehensvertrags enthalten sind oder sein können. Natürlich können Kreditnehmer auch jederzeit den vollen Betrag zurückzahlen.

Frage 4: Wir sehen eine Menge verfügbarer Credit Line Darlehen. Ist dies auf ein hohes Angebot oder eine geringe Nachfrage zurückzuführen?

Nachdem wir unseren Fokus von einem kurzfristigen Darlehen auf flexible Darlehen in Lettland verlagert haben, verzeichnet die VIA SMS Group ein schnelles Wachstum der Nachfrage nach solchen Darlehen, da dieses Produkt die Wahl höherer Kreditbeträge ermöglicht und flexiblere Rückzahlungsbedingungen bietet. Dies ist auch der Grund, warum es auf der Website von Viainvest eine Vielzahl von lettischen Darlehen gibt – das Angebot ist so hoch wie nie zuvor.

Frage 5: Wird es weiterhin Pflicht sein, eine jährliche Steuerbescheinigung hochzuladen?

Ich möchte betonen, dass die Bereitstellung von Steuer-/Aufenthaltsbescheinigungen nie verpflichtend war – die Abgabe ist vollkommen freiwillig und ermöglichen es den Anlegern, selbst zu entscheiden, ob sie Steuern auf der Plattform zahlen oder diesen Prozess selbst durchführen wollen. Viainvest hat auch Verhandlungen mit den lokalen Steuerbehörden in den Herkunftsländern von Darlehen aufgenommen, um zu verdeutlichen, dass wir nicht verpflichtet sind, Steuern auf der Plattform einzubehalten. Bis jetzt haben wir eine positive Antwort aus Lettland erhalten, und wir sind dabei, letzte Details zu klären, bevor wir ein weiteres Land mit bekannt geben, das es uns ermöglicht hat, die Besteuerung auf der Plattform abzuschaffen. Stay tuned! 🙂

Frage 6: Polnische Darlehen sind reichlich vorhanden. Vermutlich wegen der Steuerproblematik. Sind hier Änderungen/Innovationen geplant?

In den letzten Monaten haben wir eine wachsende Nachfrage nach polnischen Darlehen beobachtet, und alle veröffentlichten Kredite wurden innerhalb weniger Minuten verkauft, so dass ich nicht zustimmen kann, dass Investoren diesen Kreditgeber meiden. Bezüglich des Steuerprozesses gilt meine obige Antwort.

Frage 7: Wie ist der aktuelle Stand bei Cryptoloans? Wann wird es für den Rest Europas freigegeben?

CryptoLoan war ein experimentelles Projekt, das ursprünglich in Schweden gestartet wurde, da wir mit einigen rechtlichen und wirtschaftlichen Hindernissen bei der Einführung in Europa konfrontiert waren. Nachdem CryptoLoan in Schweden einige Monate lang getestet wurde, verlief es nicht wie erwartet, so dass unser Vorstand beschloss, dieses Produkt aus unserem Portfolio zu nehmen, um sich auf andere laufende Projekte zu konzentrieren.

Frage 8: Warum bist du die neue Managerin von Viainvest?

Ich war von Anfang an bei Viainvest, leitete den Investor Support Service und leitete die PR für die Plattform. Da die VIA SMS Group schnell wächst, hat sich unser CEO Eduards Lapkovskis entschieden, mir die operativen Prozesse zu übergeben, um sich auf eine breitere Geschäftsentwicklung und -strategie in der gesamten Gruppe zu konzentrieren (einschließlich Kreditgeber, Plattform und andere vom Konzern angebotene Produkte). Eduards bleibt weiterhin Vorstandsmitglied der Viainvest und beteiligt sich aktiv am Entscheidungsprozess.

Frage 9: Simona, was ist dein Lieblingsessen?

Traditionelle lettische Küche ist fantastisch! Eigentlich liebe ich alles, außer Meeresfrüchten. 🙂

Frage 10: In Lettland wird es in Kürze eine Gesetzesänderung in Bezug auf kurzfristige Kredite geben. Wird sich das auf Viainvest auswirken?

Die VIA SMS Group als Muttergesellschaft aller auf der Viainvest gelisteten Kreditgeber und die P2P Plattform selbst hat auf der Website der Nasdaq Baltic eine Erklärung zur Beantwortung dieser Frage abgegeben.

Danke Simona für die Beantwortung unserer Fragen!

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Viainvest 2018 – Mein Fazit

Zugegeben, der persönliche Besuch der Plattform im Februar hat mich nicht sonderlich begeistert. Zu verwirrend war die Show um Cryptoloans und mir schien der Weg von Viainvest ziemlich unklar. Jedoch blieb ich mit dem Team um Simona natürlich in Kontakt und es wurden Verbesserungen, mögen sie auch klein sein, sukzessive vorgenommen. Wie die großen Brüder Bondora und Mintos, weiß Viainvest genau, wo es den Anlegern drückt und versucht genau da anzusetzen.

Wenn sich dieses Bild in Zukunft fortsetzt, können wir meiner Meinung nach damit rechnen, dass wir hier einen stabilen und starken Anbieter für Kurzzeitkredite mit Rückkaufgarantie im persönlichen Depot haben. Vor allem dann, wenn auch wie geplant die Märkte Rumänien und Spanien dazukommen sollten, die es ja firmenintern schon lange gibt. Alle meine künftigen Auszahlungen aus dem Rebalancing werden daher vorzugsweise hierher wandern. Zudem ist der Anbieter nach wie vor hervorragend dafür geeignet, sein Geld kurzfristig zu parken.

Nun am Ende würde mich aber vor allem deine Meinung und auch Erfahrung interessieren! Was findest du gut, was schlecht? Schreib es JETZT in die Kommentare!

Der Artikel zum Video

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


93 Kommentare
« Ältere KommentareNeuere Kommentare »
  1. Bastian sagte:

    Ahoi Lars,

    Neukunde:
    Neben zahlreichen Plattformen suche immer wieder weitere Plattformen zum Investieren, um mein Portfolio sukzessive zu erweitern. Nach langwieriger Recherche und deinem Review habe ich mich dann für Viainvest entschieden. Warum? Die Plattform macht einen soliden Eindruck und zeigt Transparenz! Zudem stimmen die Renditen und ich kann automatisiert investieren. Komplettes Review folgt 😛

    Meine Investoren Nummer ist: 7953084

    Beste Grüße,
    Bastian von Talerbox 😛

    Antworten
    • Bastian sagte:

      Ist der Plan 😉

      Dir doch viel Spaß bei der Reise. Auf Instagram sah es schon mal sehr geil aus.

      Also alle folgen, die hier mitlesen. 😛

  2. Tina sagte:

    Hallo,
    meine Investorennummer: 3063950
    Ich habe erst vor kurzem angefangen in P2P Kredite zu investieren, begonnen habe ich mit Mintos. Auf der Suche nach weiteren Plattformen bin ich auf Viainvest gestoßen. Aufgrund deines ausfühlichen Berichtes über diese Plattform, habe ich nun beschlossen auch in Viainvest zu investieren.
    VG

    Antworten
  3. Sparfuchs sagte:

    Hallo, ich bin Investor Nr.2258447 und seit gut 3 Monaten auf der Plattform Viainvest mit 500€ investiert. Zuvor habe ich mich vor allem auf deiner tollen Seite informiert. Ich finde das sehr toll wie Du hier deutlich mehr Transparenz zu den Anlagemöglichkeiten, Fallstricke usw. kostenlos zur Verfügung stellst. Vielen Dank dafür!

    Zur Viainvest: Die Webseite wirkt etwas alt, zumindest ist das mein Eindruck im Vergleich zu den Mitbewerbern. Die Filter-Funktionen sind nicht gut gelöst. Der Excel-Export finde ich daher sehr wichtig und nutze ich regelmäßig. Auf der persönlichen Dash-Board Seite “Konto” ist die Visualisierung in X und Y kompliziert und daher nicht sonderlich praktisch. Solange die Investionen funktionieren (wenig Ausfälle) , Buyback-Garantie tut und immer wieder neue Anlagemöglichkeiten existiert, bleibe ich dort auch investiert. Aber ein Relaunch der Webseite, zur Auffrischung von Design und Funktion wäre sehr wünschenswert.

    Viele Grüße vom Sparfuchs.

    Antworten
    • Lars sagte:

      Hi Sparfuchs,

      danke für deinen Kommentar. Ich persönlich finde die Website ganz ok und übersichtlich. Aber sie könnten die von dir angesprochenen Punkte definitiv optimieren.

      Viele Grüße

      Lars

  4. Jonas sagte:

    Hallo Lars,

    ein super Artikel & interview! Viainvest war meine erste P2P Plattform, mit der ich vor ca. 1,5 Jahren dank deinem Blog gestartet bin.

    Damals waren die Einfachheit der Plattform, die gute Kreditverfügbarkeit und die kurzen Laufzeiten für mich entscheidend. Diese Punkte schätze ich nach wie vor und kann der immer mal wieder aufkommenden Kritik daher nicht ganz zustimmen. Wenn mal ein paar Euro 1-2 Tage „rumliegen“, finde ich das nicht schlimm. Für mich muss es auf lange Sicht passen und da habe ich ein gutes Gefühl.

    Insbesondere die Entscheidung nun doch nicht auf Cryptoloans zu setzen, bestätigt mich darin umso mehr.

    Ich bin großer Fan von dir und deinem Blog! Mach so weiter!

    Meine Investoren Nr.: 6050816

    Viele Grüße,
    Jonas

    Antworten
    • Lars sagte:

      Hi Jonas,

      danke dir für deinen Kommentar und das Lob! Ich sehe die Entscheidung bezüglich Cryptoloans als ebensorichtig an.

      Viele Grüße

      Lars

  5. Klaus sagte:

    So nun bin ich auch auf Viainvest dabei. Eine weitere Plattfrom um die Diversifikation noch weiter zu erhöhen.
    Ich bin ja schon gespannt, welche Plattformen Du 2019 aus dem Hut zaubern wirst.

    Investorennummer: 7633003

    Antworten
    • Lars sagte:

      Hi Klaus,

      danke für deinen Kommentar. Das weiß ich selbst noch nicht ganz genau, aber es gibt einige Kandidaten 😉

      Viele Grüße

      Lars

  6. Rene sagte:

    Viainvest war meine vierte Plattform. Ich habe dort vor 1,5 Jahren begonnen, und mittlerweile ist es eine meiner liebsten und größten. Es läuft einfach 🙂
    Ich würde es begrüßen, wenn man sehen könnte, zu welchem Anteil ein AutoInvest bereits “gefüllt” ist. Also ob es langsam Zeit wird, die Portfolio Size hochzustellen.
    Investor # 1246710

    Antworten
  7. Michael sagte:

    Viainvest ist bei mir die einzige Plattform bei der ich nie Liquiditätsprobleme hatte. Habe deshalb im letzten Jahr immer wieder weiter aufgestockt
    No. 3278592

    Antworten
  8. Josef Strümpf sagte:

    Hey Lars, danke für deinen Beitrag zu viainvest.
    Ich investiere quer durch die Bank in alle Kredite, auch PL sowie CreditLine. Die Kreditverfügbarkeit ist im Vergleich zu anderen Platformen durchgehend sehr positiv. Auch sonst läuft das passive Investieren über AutoInvest sehr gut.
    Verbesserungsbedürftig – wie schon von vielen hier erwähnt: Filtern der Kredite, die jährliche Tax-Zertification, Steuerrückbehalt auf polnische Kredite
    Investor account No. 9173503

    Antworten
    • Lars sagte:

      Hi Josef,

      danke für deinen Kommentar. Cool, dass du die polnischen Kredite mitnimmst. Wie sieht deine Rendite auf der Plattform aus?

      Viele Grüße

      Lars

    • Josef sagte:

      Die Rendite liegt bei mir bei nach Abzug der einbehaltenen Zinsen bei 11,19%.
      Die einbehaltenen Zinsen der Polnischen Kredite schrumpfen die Rendite um 0,4% (von 405€ Zinsen wurden 11,5€ zurückbehalten)… also recht überschau- und verkraftbar.

  9. Oli von Penningfuxer.de sagte:

    InvestorenID: 0074791

    Hey Lars,
    Der schönste an ViaInvest finde ich, dass ich (außer um die Investorennummer zu finden) eigentlich nie dort vorbeischauen muss. Bin jetzt fast zwei Jahre dabei und es läuft einfach. Und überraschend gut , immer mit 10+%.
    Durch die (auf monatlich umschaltbaren) Kontenübersichten hat man immer einen schnellen, unkomplizierten Überblick ob noch alles ok ist oder ob sich “unproduktives” Kapital ansammelt.
    Diese Monatsübersicht sollte Standard sein, als ich anfing war es auf täglich eingestellt , was ein wenig zu viel des Guten ist.
    Ansonsten nervt natürlich die Steuerthematik. Nicht nur wegen des jährlichen Aufwands. Ich habe immer die leise Befürchtungen mit diesen Anfragen beim Finanzamt da irgendwelche “Alarmglocken” zu aktivieren alá ” Oh kuck mal der Herr Penningfuxer legt anscheinend Geld im Ausland an, da müssen wir bei seiner Steuererklärung mal genauer nachkucken”.

    mfg
    Oli

    Antworten
    • Lars sagte:

      Hi Oli,

      toll, dass du deine Investoren-Nummer trotz permanenter Abstinenz von Viainvest finden konntest 😀 Ich glaube mit den Alarmglocken solltest du dir nicht allzu viel Gedanken machen. Das ist ein Standardprozess und ich kann mir nicht vorstellen, dass du da einen Vermerk für “besondere Behandlung” bekommst. Aber sicher sein kann man sich nie, klar.

      Grüße

« Ältere KommentareNeuere Kommentare »

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert