Selten vergeht so viel Zeit zwischen 2 Reviews wie im Falle der lettischen P2P Plattform Twino. Fast 2,5 Jahre ist es nun her, seit der letzte Content zur Plattform Twino erschienen ist. Tatsächlich werde ich die Zeiträume zwischen den Plattform-Artikeln aber tendenziell immer weiter erhöhen, da

  1. einfach mehr zu berichten ist, wenn ein paar Jahre ins Land gezogen sind und
  2. ich mich bei meinen Beiträgen nicht als P2P Dauerberichterstatter sehe. Dafür gibt es Kanäle wie unsere Telegram Gruppe oder die Community, wo Informationen einfach schneller verteilt werden

Im heutigen Beitrag schauen wir also auf meine Twino Erfahrungen. Eine Plattform auf der ich nunmehr fast 5 Jahre mit positiver Rendite investiert bin. Als kleinen Bonus dazu, habe ich auch mit dem Management von Twino in Person von Roberts Lasovskis & Anastasija Oleinika gesprochen. Einige haben sich das Interview sicher schon angeschaut. Wenn nicht, findet ihr es in diesem Beitrag komplett mit deutschen Untertiteln. Es bietet einen schönen Mehrwert für jeden Investor.

Übrigens: Wenn du noch gänzlich neu im Thema Twino bist, findest du hier wichtigsten Antworten und Kennzahlen zum Unternehmen:

Twino Anleitung

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den P2P-Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Was ist passiert seit dem letzten Bericht?

Als ich meinen letzten Artikel schrieb, rumorte es kräftig in Twinos Hinterhof. Es gab Diskussionen um den Wechsel an der Spitze, Mitarbeiterentlassungen und negative Jahresberichte. Die ganzen damaligen Sorgen sind (bisher) nicht eingetreten. Das zeigt auch mal wieder, wieso ich im Bereich der P2P Kredite selten was auf Gerüchte & Meinungen gebe, sondern lieber den Fakten vertraue. Und das ist in aller erster Linie mein Portfolio als Investor. Ein ähnliches Spiel mit ähnlich viel Diskussionen und Gerüchten sieht man auch gerade beim Branchenprimus Mintos.

Heute, 2,5 Jahre später strahlt Twino Stärke aus. Man hat die Krise bis hierher gemeistert, hat ein erfahrenes und eingespieltes Management, redet von guten Jahresergebnissen. Und, viel wichtiger, man informiert die fast 22.000 Investoren auf wöchentlicher Basis über das, was auf der Plattform vor sich geht. Über 11 Millionen Euro hat man übrigens mittlerweile an Zinsen ausgezahlt. Die Corona-Krise hatte weit weniger Effekt auf Twino als auf andere P2P Plattformen und das neue Projekt Twino Ventures ist mit Erfolg gestartet und wird fortgesetzt. Für dieses Projekt holte man sich übrigens den ehemaligen Crowdestate Business Development Partner Edgars Ivanovs an Bord.

twino corona

So entwickeln sich die Kredite auf Twino

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools zum Investieren, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (5 EUR Bonus) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  2. OnVista Depot (Nur 5 EUR Ordergebühr)
  3. Crypto.com Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix & Spotify inklusive + 25$ Startguthaben Code adnbgs3ywy)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. Zinspilot / Weltsparen (Automatisches Parken von Cashreserven, bis zu 75 EUR Willkommensbonus)

Blick auf mein Portfolio

Wenn wir auf meine Investitionen schauen, dann sehen wir, dass sich meine Zinsen gegenüber dem letzten Bericht fast verdreifacht haben. Momentan liege ich bei einer Ausschüttung von stabilen ca. 30 EUR Zinsen monatlich. Ähnlich wie Viainvest ist Twino dabei so gut wie “wartungsfrei”.

twino portfolio

Mein Twino Portfolio im August 2020

Auch mein Kapitalstand ist angewachsen und seit der Krise zahle ich auch wieder regelmäßig ein. Eine große Überraschung dabei war allerdings auch euer Interesse an der Plattform und das möchte ich auch nicht verheimlichen. Denn als klar war, dass Twino die Corona-Krise ganz gut meistert, gab es fürstliche 20 EUR Startguthaben für Neuinvestoren und viele von euch haben sich diesen mitgenommen. Auch ich habe natürlich davon profitiert, was meinen Kapitalstand zusätzlich nach oben geschraubt hat. Diesen Bonus hat man aber mittlerweile auf 15 EUR zurückgeschraubt, was immer noch sehr ordentlich ist.

portfolio performance twino

Meine Ausschüttungen auf Twino Monat für Monat seit dem Start

Meine Rendite zeigt mir Twino bei 10,09% was einer Verbesserung gegenüber des letzten Berichtes darstellt. Damals waren es nur 9,69%. Die bereinigte Portfolio Performance Rendite liegt bei 9,78%. In allen Fällen ist der Bonus, welcher direkt dem Account gutgeschrieben wurde, nicht in die Performance mit eingeflossen. Twino ist unter den P2P Plattformen noch immer nicht die Rendite-Rakete, aber mit rund 10% bin ich absolut zufrieden.

Ab und an gab es auch immer mal wieder den so genannten “Cash Drag” zu sehen. Damit ist gemeint, dass Geld uninvestiert herumliegt. Das hielt sich aber immer im Rahmen, jedoch wäre das Ergebnis ohne diesen sicher noch besser gewesen. Interessant hierzu ist übrigens eine Aussage von Anastasija am Ende des Interviews, die ich so noch von keiner P2P Plattform gehört habe.

ᐅ Hier findest du die wichtigsten bisher erschienenen Artikel zur Plattform Twino:
22.08.2020: Twino – Wenn die globale Krise zur Chance wird
28.04.2018: 2 Jahre auf der Twino P2P Plattform
18.03.2017: Meine Twino Erfahrungen nach einem Jahr
26.03.2016: Twino Autoinvest – Wie du mit Twino vollautomatisiert Geld verdienst
30.01.2016: Warum Twino so beliebt ist

ᐅ Im Artikelverzeichnis hast du eine Übersicht über alle Artikel. Und hier findest du alles, was du über Twino wissen musst

Anpassungen im Twino Autoinvest

Ich erwähnte schon, dass Twino mir ziemlich wartungsfrei erscheint. Wie bei allen P2P Plattformen schaue ich einmal im Monat ins Portfolio um die Zinsen zu ermitteln. Hier und da muss ich mal Korrekturen vornehmen, bei Twino jedoch fast niemals. Und so ist es keine Überraschung, dass sich auch an meinem Twino Autoinvest in den letzten Jahren wenig getan hat. Ich habe nur neue Dinge inkludiert, die nicht bei 3 auf den Bäumen waren 🙂 Hier seht ihr meine aktuellen Einstellungen:

twino autoinvest

Meine Twino Autoinvest Einstellungen 2020

Generell ist mein Twino Autoinvest darauf ausgelegt, Cash Drag zu vermeiden und damit breit gefächert. Das klappt in der Regel erstaunlich gut. Von Fremdwährungen lasse ich (zumindest bei den P2P Krediten) jedoch die Finger.

ᐅ Folge mir jetzt auf Instagram!
Folgst du mir schon auf Instagram? Wenn nicht, dann schließe dich jetzt tausenden anderen an und folge mir hier!

Twino und die Corona Krise

Twino war eine der P2P Plattformen, die wirklich erstklassige Informationen veröffentlicht haben. Nicht nur wurden die Investoren über den Newsletter auf dem Laufenden gehalten, auch wurden alle Informationen öffentlich in wöchentlichen Blogartikeln online gestellt. Zudem gab es zu keinem Zeitpunkt Auszahlungsprobleme oder sonstige Scherereien mit der Plattform. Im Interview bestätigte man mir, dass der Juli beispielsweise einer der besten Monate von Twino war.

Nach Peerberry ist Twino damit schon die zweite P2P Kredit Plattform, welche durch die Corona-Krise scheinbar mehr gewonnen als verloren hat. Da kam die Frage auf, ob klassische P2P Kredit Plattformen in der Krise sicherer sind als Marktplätze und welche wir auch im Interview diskutiert haben. Die positive Argumentation Twinos macht dabei absolut Sinn. P2P Marktplätze haben nur bedingt Kontrolle über ihre Kredite, während bei P2P Kredit Plattformen quasi alles aus einem Haus kommt.

Aber dennoch musste auch Twino in der Krise zurückstecken. Das Joint Venture mit Viainvest in Vietnam startete durch die Lockdowns unter schwierigsten Bedingungen. Zwar bekräftigte man im Interview, dass alles super wäre. Jedoch überzeugten mich die Aussagen nicht ganz, da ich selbst Ho Chi Minh City (der Ort, wo Viainvest und Twino aktiv sind) 2 mal besucht habe. In Vietnam hat man Covid-19 weitestgehend im Griff, aber der Tourismus wird durch das rigorose Vorgehen schweren Schaden erleiden.

vietnam corona

Aktuelle Covid-19 Fallzahlen Vietnam

Zudem ist ein weiteres geplantes Projekt mit Viainvest auf den Philippinen vorerst auf Eis gelegt, da diese extrem schwer durch Covid-19 getroffen wurden.

phillipinen corona

Gegen die Philippinen ist Vietnam ein Covid-19 Kindergarten

ᐅ Abonniere jetzt meinen YouTube Kanal
Man glaubt es kaum, aber auch auf meinem YouTube-Kanal tummeln sich mittlerweile tausende von Investoren. Abonniere ihn jetzt um auch dort nichts mehr zu verpassen!

Twino & die kommende Regulierung

Momentan mehren sich die Nachrichten um die sagenumwobene IBF-Lizenz. Über den Prozess des Erhaltes und was es für uns alle bedeutet, hatte ich schonmal am Beispiel von Viainvest besprochen. Twino ist eine der Plattformen aus dem P2P Kredite Sektor, die im Prozess schon sehr weit scheint und auch regelmäßig darüber berichtet. Von Mintos dagegen hört man beispielsweise so gut wie gar nichts.

Auch wenn es bei vielen P2P Anbietern bekräftigende Berichte im Internet gibt, dass eine Lizenzierung kurz bevorsteht, können wir wohl nicht vor Q1-Q3 2021 mit den Lizenzen rechnen. Aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen. Die IBF-Lizenz ist für mich ein wichtiges Instrument, um Investoren mehr Sicherheit zu bieten und die Hürde für Scams anzuheben. Aber auch sie ist kein Allheilmittel, bitte immer dran denken.

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Interview mit Roberts Lasovskis & Anastasija Oleinika

Jetzt haben wir schon so oft darüber gesprochen, aber vielleicht hat es noch nicht jeder gesehen. Das Interview mit Roberts Lasovskis & Anastasija Oleinika, wo wir viele der Dinge aus diesem Beitrag besprochen haben. Zwar ist es in englischer Sprache, jedoch komplett mit deutschen Untertiteln ausgestattet.

ᐅ Diskutiere mit anderen Investoren
Tritt jetzt der größten deutschen P2P Community auf Facebook bei! Diskutiere mit mehr als 5000 anderen Investoren und auch den Plattformen über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Fazit zu meinen bisherigen Twino Erfahrungen

Twino ist 2020 durch die Corona Krise von einem der vielen Nebenschauplätze in meinem Portfolio zu einer meiner Top-5 Plattformen aufgestiegen. Auch mein Fokus ist von den Marktplätzen wie Mintos (auch wenn ich dort weiterinvestiere) mehr zu den klassischen P2P Plattformen gewandert. Die Corona-Krise hat gezeigt wieso. Ich werde mein Kapital bei Twino weiter aufstocken und hoffentlich bald auch auf den Philippinen investieren.

Ich vermute, es wird auch noch einmal einen Boost für alle Plattformen in Lettland bedeuten, wenn sie die IBF Lizenz erhalten. Das bedeutet aber auf der anderen Seite auch vermutlich sinkende Zinsen. Im Interview hat man bekräftigt, dass man die psychologisch wichtigen 10% nicht unterschreiten möchte, aber dennoch kann dies zeitweise passieren und ich gehe auch fast davon aus. Auch hier ist das möglicherweise der Preis für eine ordentliche Plattform.

5 Key Takeaways

Wie immer abschließend meine 5 Key Takeaways als kleine Zusammenfassung.

  1. Die Zinsen von Twino werden sich vermutlich auf 9-10% einpendeln.
  2. Twino hat die Corona Krise bisher gut gemeistert.
  3. Die Regulierung wird für die Investoren mehr strukturelle Sicherheit bedeuten.
  4. Es sind weitere Projekte mit Viainvest geplant.
  5. Mein Portfolio läuft nun seit fast 5 Jahren stabil.

Twino Startguthaben

Über diesen Link kannst du noch immer 15 EUR Startguthaben auf Twino abgreifen und mich bei der Erstellung der Artikel damit unterstützen. Ich danke dir!

Twino – Das Video zum Beitrag

Beitragsbild: pixabay.com @ Quangpraha (Pixabay License)

FAQ zu Twino – Die 5 meist gestellten Fragen im Internet

⭐️ Was ist Twino?

Twino ist ebenso wie MintosBondoraAuxmoney etc. eine Plattform für P2P-Kredite. Allerdings handelt es sich hier hauptsächlich um abgesicherte Konsumentenkredite bis 3000 EUR. Der Hauptsitz der Firma ist in Riga, Lettland und sie wurde Anfang 2015 gegründet.

⭐️ Wie funktioniert der Twino Autoinvest?

Der Autoinvest ist ein geniales Tool. Hiermit kannst du vollkommen automatisiert investieren. Du konfigurierst ihn einmalig nach deinen Parametern und los gehts. Meine aktuelle Konfiguration sieht so aus.

⭐️ Welche Renditen kann ich auf Twino erreichen?

Auf Twino sind bis zu 10% Rendite möglich. Mit mehr Risiko auch durchaus mehr. Wie sie im Vergleich zu anderen Plattformen abschneiden, siehst du hier.

⭐️ Gibt es einen Starterbonus auf Twino?

Ja, es gibt 15 EUR Startguthaben auf der Plattform über ein Freunde Werben Freunde Programm. Hier kannst du dich anmelden.

⭐️ Ist Twino sicher?

Twino ist eine der ältesten P2P Plattformen der Industrie. Das macht sie nicht sicher, aber zumindest blickt man auf einen gewissen Track Record zurück. Wann sie im Vergleich zu anderen Plattformen gegründet wurde, kannst du hier nachschauen.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


160 Kommentare
« Ältere Kommentare
  1. Patrick sagte:

    Moin Lars,

    der 15€ Startguthaben Link für die Twino Anmeldung funktioniert leider nicht.
    Hast du dafür eine Lösung?

    Beste Grüße
    Patrick

    Antworten
  2. Dani sagte:

    Hallo Lars

    Herzlichen Dank für den Artikel. Seit gut einem Monat beschäftige ich mich mit dem Thema P2P-Kredite, auf welche ich eher per Zufall gestossen bin. Das Thema reizte mich und da ich etwas Geld beiseite habe, welches ich nicht benötige (oder sogar “verlieren” kann), wollte ich meine eigenen Erfahrungen damit machen.

    Dank deiner Artikel und den Podcast habe ich einen guten Überblick erhalten und habe mir für die nächsten Monate erste Ziele gesteckt, welche ich erreichen möchte. Als nächstes steht aber, obwohl eher aktuell im kleinen Rahmen investiert auf Mintos, die Diversifikation in weitere Plattformen (Bondora, EstateGuru und ???) an. Als Schweizer musste ich mir jedoch noch die Frage stellen, ob die Investitionen auf den Plattformen in € und dem damit zusätzlich ausgesetzten Risiko der Fremdwährung überhaupt Sinn ergeben oder das Risiko zu gross ist. Ich bin zum Schluss gekommen, dass sich der CHF/EUR – Kurs in letzter Zeit und auch während Corona ziemlich stabil gehalten hat und rechne eher damit, dass der Kurs in den nächsten Monaten/ Jahren etwas steigt und sich dadurch eine weitere Chance ergibt. Daher werden meine Investments auf den Plattformen mit monatlichen Einlagen zunehmen!

    Ich freue mich auf viele weitere spannende Artikel von dir!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Dani

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke für dein tolles Feedback Dani! Die Sorgen mit dem Währungstausch habe ich in Deutschland nicht, daher kann ich dir da gar nicht so viel sagen. Aber mit CHF/EUR bist du natürlich auch in einem genialen Währungspaar unterwegs. Gibt schlimmeres 🙂

    • Dani sagte:

      Ich gebe dir grundsätzlich mit CHF/ EUR recht! Aber: Am 15. Jänner 2015, als die SNB den € nicht mehr stärkte und er von 1.20 rund 20% sank, war dies schon ein herber Schlag und dieser kann uns jederzeit wieder drohen (leider!). Aber wer weiss, vielleicht erleben wir ja auch wieder eine Stärkung des € und er wird wieder um die CHF 1.20, besser noch CHF 1.30+ gehandelt. Es ergäbe für mich eine tolle Rendite :)!

« Ältere Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.