P2P Kredite News KW 24 2023 – Kommt die Bondora Kreditkarte?

p2p kredite news bondora kreditkarte cover

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 24 2023 mit den neuesten Nachrichten aus der Welt der P2P Plattformen. Heute sprechen wir über die Bondora Kreditkarte, eine neue P2P Plattform aus der Schweiz, eine weitere aus Tschechien, über einen Grupeer Kreditgeber der eine neue Finanzierungsmethode gefunden hat und es geht um einen Test bei Viainvest, den man nicht schaffen kann.

5 P2P News in extremer Kürze auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

extra etf dividenden

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (ggf. mit * gekennzeichnet), bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: Gerüchte über die Bondora Kreditkarte

In der letzten Woche gab es eine kurze Aufregung in der Community. Einige Investoren haben wohl testweise Mails zu einer 1% Cashback-Zahlungskarte von Bondora* bekommen. Andere bekamen die gleiche Mail, jedoch ohne Cashback und als Kreditkarte. Scheinbar versucht Bondora hier das Interesse der Nutzer herauszubekommen. Ist da was im Busch? Davon kann man ausgehen, denn es wird schon seit Jahren über die Bondora Zahlungskarten spekuliert und es gibt auch nachweislich intern Pläne dafür, die jedoch während der Covid-19 Pandemie auf Eis gelegt wurden.

Ein weiteres Indiz dafür ist auch ein Blogbeitrag auf dem hauseigenen Blog, wo die Investoren über den Unterschied von Kredit- und Debitkarten aufgeklärt werden. Ich gehe fest davon aus, dass die Entwicklung für diese Projekt aktuell vorangetrieben wird, bietet es doch viele interessante und einmalige Anwendungsfälle für eine P2P Plattform. Man könnte beispielsweise direkt von seinen Zinsen zahlen, oder Zahlungen aufrunden lassen und überschüssige Beträge aufs Bondora Go & Grow Konto buchen. Vielleicht wird es auch nur eine plumpe Kreditkarte. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt und ich bin gespannt, ob wir die Bondora Kreditkarte tatsächlich in naher Zukunft sehen werden.

Möchtest du mehr über Bondora wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Bondora Erfahrungen durchlesen. Speziell zu Bondora Go & Grow und auch Bondora Go & Grow Unlimited gibt es ebenfalls eine Anleitung. Für neue Investoren gibt es nach wie vor 5 EUR Startbonus*.


bondora kreditkarte

Kommt bald die Bondora-Kreditkarte?


ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,88% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

News 2: Maclear, neue Plattform aus der Schweiz

In meinem Beitrag vom Wochenende habe ich euch von den meiner Meinung nach interessantesten neuen Plattformen berichtet, die auf uns zukommen werden. Aber es kommen noch weitere bzw. sind schon online. Beispielsweise die Crowdfunding Plattform Maclear*. Diese könnte für interessierte Investoren einen Blick wert sein, denn sie hat sich als Jurisdiktion die Schweiz ausgesucht und ist dort lokal reguliert. Meinem Wissen nach stellt die schweizerische Regulierung nicht die einfachste Hürde dar und so ist es auch nicht verwunderlich, dass das Unternehmen direkt von Beginn von einer Big4 Company auditiert ist.

Wer jetzt aber denkt, dass uns das Rendite kosten würde, der hat weit gefehlt. Denn auf der Plattform finden sich keine Projekte aus der Schweiz, sondern solche mit einer attraktiven Rendite aus Estland. Die aktuellen Projekte haben eine Verzinsung von 13,5 + 13,8 Prozent inklusive 1% als Willkommens-Angebot und 2% Loyalty Bonus ab einem Investment von 5.000 EUR.

Einige Dinge sind definitiv noch verbesserungswürdig. Beispielsweise wirbt man mit bereits mit tausenden von Investoren und auch das tolle Vergleichsbanner mit anderen Anlageklassen haben wir doch schonmal irgendwo gesehen oder? Auch ist mir nicht klar, wie man ohne europäische Crowdfunding-Lizenz aus der Schweiz in Estland Kredite vergeben kann. Nichtsdestotrotz eine neue Plattform, die es vielleicht wert ist zu verfolgen.

maclear

MacLear, eine Crowdfunding Plattform aus der Schweiz mit Projekten aus Estland und russischen Wurzeln.

News 3: Fintown mit erstem Investor Report

Eine andere Plattform, die auch auf der Finfellas Konferenz zu bestaunen war und die ich am Wochenende nicht weiter erwähnt habe, war Fintown*. Hier investiert ihr in bestehende Projekte im Bereich der Kurzzeit-Miete und könnt damit ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften. In der letzten Woche nun brachte Fintown einen ersten Status-Bericht für Investoren heraus, indem man ein bisschen mehr über die Performance der noch sehr kleinen Plattform lesen konnte.

Man hat erst knapp 200.000 EUR (4 Projekte) über die Plattform eingesammelt und das mit nur 250 Investoren. Die Plattform hat noch viel Arbeit vor sich, das kam auch in meinen Gesprächen vor Ort raus. Laut Report dürften sich bestehende und auch neue Investoren aber demnächst auf weitere Mietobjekte, über ein Loyalty Program und auch einen Auto Invest freuen. Es gibt bereits seit einigen Wochen ein Tutorial zu Fintown bei mir auf dem Blog, falls dich die Plattform näher interessiert. Lest euch hier vor allem genau durch, wie die auf den ersten Blick attraktiven Mietrenditen zu Stande kommen. Ich selbst bin noch nicht investiert, behalte Fintown aber natürlich für mich und auch für euch im Auge.

fintown erfahrungen

Die Renditen auf Fintown sind äußerst attraktiv.


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

News 4: Neuer Kreditgeber auf Esketit

In der letzten Woche gab es Aufregung unter Esketit* Investoren. Denn es gab den ersten externen Kreditgeber auf der Plattform, womit man nun offiziell ein Kreditmarktplatz ist. Aksioma 24 wird ab sofort gebündelte Hypothekenkredite mit einer Rendite von 7% und einer Laufzeit von bis zu 3 Jahren auf Esketit anbieten. Das Besondere an den Krediten zudem ist, dass diese mit einer Rückkaufgarantie abgesichert sind, was bei Immobilien-Krediten in der Regel nicht der Fall ist. 

Es gibt jedoch noch eine Besonderheit bei diesem Kreditgeber. Und zwar war er vorher als A24 Finance bekannt und dieser Name sollte vor allem Grupeer-Investoren etwas sagen. Denn A24 Finance war dort ebenso als Kreditgeber gelistet. Das hört sich erstmal schlimm an, ist aber an sich kein Problem. Laut Aussage des A24 Managements haben sie alle Zahlungen gegenüber den Investoren geleistet, nur leider hängen diese noch irgendwo im Grupeer-Sumpf fest, wofür sie wahrscheinlich auch nichts können. Dennoch sind 7%-Kredite von einem Ex-Grupeer Kreditgeber natürlich nicht sonderlich attraktiv und so ist es kein Wunder, dass der einzig verfügbare Kredit wie Blei im Primärmarkt liegt. 

Möchtest du mehr über Esketit wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Esketit Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 0,5%* auf deine Investments in den ersten 90 Tage.


aksioma24 esketit

Endlich kein Cashdrag mehr auf Esketit…. aber… moment, 7%?

News 5: Neuer Eignungstest bei Viainvest

Bei Viainvest* scheint sich ein neuer Produktlaunch anzukündigen und als Vorbereitung darauf wurden die bestehenden Investoren nun eingeladen, einen neuen Eignungstest durchzuführen. Und natürlich wäre es nicht Viainvest, wenn es einfach so funktionieren würde. Das tut es nämlich leider nicht und viele Investoren ärgerten sich in der letzten Woche darüber, dass der Test abgeschlossen, jedoch nicht im System als fertig markiert wurde. Mittlerweile habe ich den Test selbst ca. 5 mal gemacht mit dem immer gleichen Ergebnis, aber ohne Erfolg.

Nach einem Call mit dem Management sagte man mir jedoch, dass man dran sei, die Probleme mit dem Test zu beheben. Schade nur, dass sie den Investoren davon nichts erzählt haben. Die gute Nachricht: Im Grunde habt ihr bis Mai 2024 Zeit für den Test und der Auto Invest läuft so weiter. Ändert ihr diesen jedoch ab, gilt er als neu und ihr könnt ihn nicht mehr nutzen, bis der Test erfolgreich abgeschlossen wurde, was leider bei vielen derzeit nicht geht. Seid also aktuell ein bisschen vorsichtig mit den Einstellungen. Im Grunde ist Viainvest eine meiner profitabelsten Plattformen im Portfolio, solche Dinge nerven aber immer wieder. Man gelobt jedoch Besserung.

Möchtest du mehr über Viainvest wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Viainvest Erfahrungen durchlesen. Auf der P2P Plattform gibt es aktuell 1% Cashback nach 90 Tagen über meinen Link*


viainvest test

Endlich wieder stumpfe Testfragen beantworten.


ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurzen News für diese Woche, bei denen es diesmal primär um das Thema Bondora Kreditkarte ging. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


5 Kommentare
  1. Jan-Dirk sagte:

    Vielen Dank für Deine interessanten Artikel, News, Podcasts und was Du sonst noch raus haust. Mit Dir habe ich wieder Freude an der Geldanlage gefunden. Respekt wie viel Arbeit Du investierst.
    Du schreibst bei Esketit gibt es 90 Tage Cashback. Ich habe meinen Freund geworben und nur für 30 Tage Cashback erhalten.
    Hast Du Dich geirrt oder gibt es bei Dir bessere Konditionen?

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke für dein nettes Feedback! Zu Esketit: Nein, ich habe mich nicht geirrt, ich habe bessere Konditionen. Ist auch in den Esketit Erfahrungen ausführlich beschrieben, habe dir die Stelle mal verlinkt. Aber 30 Tage Cashback sind immer noch besser als 0 😉

  2. Timo sagte:

    Hi Lars,

    danke dir wie immer für deine sensationelle Arbeit. Du ermöglichst es Personen wie mir Spaß an P2P Krediten zu haben und auf diese Art und Weise informiert zu bleiben. Müsste ich mir alle diese Informationen manuell zusammensuchen, dann würde ich definitiv weniger bis gar nichts mehr in diese Anlageklasse investieren, weil ich einfach die Zeit dafür nicht hätte.

    Ich hätte eine Frage zu deinem letzten Newsletter und zwar zum Freedom24 Angebot:
    Ich habe mir die Plattform auf Grund des von dir beschriebenen Angebots angeschaut und bin etwas irritiert, dass “oben rechts” bei der Auswahl der beiden Konten beim Handelskonto Euro aufgeführt sind und beim D-Konto Dollar aufgeführt sind. Ich finde auch nirgendwo eine Einstellmöglichkeit mit der ich das D-Konto beispielsweise auf Euro ändern könnte. Weißt du zufälligerweise, ob das lediglich eine Sache ist, wie das Ganze ausgewiesen wird oder werden meine überwiesenen Eurobeträge tatsächlich auf dem D-Konto in Dollar umgetauscht? Dadurch würde ich mir ja gleichzeitig auch eine Wechselkursspekulation ins Haus holen.
    Apropos, ist es nach deinem Test für die Sonderaktion egal, ob ich auf das D-Konto oder das Handelskonto überweise?
    Über eine Rückmeldung würd ich mich freuen!
    Ansonsten gerne auch mehr solcher Tipps/Tricks zu deinen Fundstücken der Woche und coolen neuen Tools oder Aktionen. Das macht Spaß. 🙂

    Danke dir!

    Timo

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Timo,

      danke für deinen Kommentar! Die Anzeige bei den Handelskonten bei Freedom24 sind nicht relevant. Du kannst sowohl Dollar wie auch Euro einzahlen auf beide Konten 😉 Es findet kein Wechsel statt, wenn du ihn nicht beauftragst.

      Zur Aktion: Ich habe das Geld aufs Handelskonto überwiesen, die Aktien aktiviert und danach auf den D-Account überwiesen. Alles problemlos.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert