P2P Kredite News KW 16 2021

p2p kredite news kw 16 21 cover

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 16 2021. Heute geht es um das nächste Kreditgeber-Aus bei Mintos, das Projekt Foodestor bei Crowdestor, dem Atlantis-Fall bei Viventor, der Seedrs Finanzierungsrunde von EstateGuru und dem Geschäftsbericht der Kviku Group.

Und wieder gibt es 5 P2P News in extremer Kürze  auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den P2P-Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: Crowdestor sammelt für Foodestor!

Die lettische Crowdfunding Plattform Crowdestor ist immer für Überraschungen gut. In der letzten Woche startete man mit Foodestor ein ambitioniertes Projekt, welches mal wieder die Community ziemlich spaltet. In Telegram liest man viele Meinungen und von einem “schlechten Witz” bis “geniale Idee” ist mal wieder alles dabei. Aber worum geht es hierbei?

Streng genommen soll Foodestor eine App sein, die das tut, was viele andere Apps schon können. Essen vom Restaurant zum Kunden bringen. Das Besondere ist die Art und Weise des Aufbaus des Geschäftsmodells. So soll beispielsweise jeder App-Nutzer Rabatte für die Empfehlung neuer Nutzer und Restaurants erhalten, was zu niedrigeren Nutzerakquisitionskosten und schnellerem Wachstum führen soll. Nutzer sollen Nutzer anziehen und Anteile werden unter den Investoren verteilt, so dass die App durch einen natürlichen Netzwerkeffekt wachsen soll.

Angelegt ist die Entwicklung auf ca. 24 Monate, wobei die App selbst in ca. 12 Monaten starten soll. Für die erste Funding Phase gibt es sage und schreibe 30% Rendite + Company Shares ab 1.000 EUR Investment.

foodestor

Das neue ambitionierte Projekt von Crowdestor – Foodestor

News 2: Bewegung bei Viventor Ausfällen

Mit dem Ausfall des Kreditgeber Atlantis wurden viele Investoren auf der Plattform Viventor kalt erwischt. In der letzten Woche gab es nun das nächste Update zum Fall. Noch immer drückt man hier auf die Tränendrüse, entschuldigt sich und sagt, die Pandemie habe das Geschäftsmodell von Atlantis ernsthaft beschädigt und als Folge davon können keine Zahlungen mehr erfolgen.

Atlantis befindet sich laut Viventor noch in einem Prozess der Analyse und Umstrukturierung der Aktivitäten. In der an die Investoren gerichtete Mail, spricht man nun von 3 möglichen Lösungswegen, wobei man aber nur 2 davon nennt (vermutlich ist die dritte eine Kombination aus beidem).

  1. Rückkauf der ausstehenden Forderungen zu einem abgezinsten Marktwert.
  2. Umstrukturierung der ausstehenden Abtretungsverträge in ein langfristiges Darlehen.

Atlantis erwartet eine endgültige Entscheidung des Angebots an die Investoren hier noch vor Ende Mai.

viventor portfolio

Auch ich habe ca. 900 EUR bei Viventor liegen.

ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen im Web!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 10.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 9.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 7.000 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal gemixt mit P2P. (Über 5.000 Abonnenten)
Facebook: Regelmäßige P2P-News. (Über 3.000 Abonnenten)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.000 Abonnenten)
Telegram: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 1.000 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.000 Abonnenten)
Pinterest: Für die, die es gerne visuell mögen. (Über 100 Abonnenten)

News 3: EstateGuru startet nächste Finanzierungsrunde

Die estnische Immobilien Plattform EstateGuru startet in Kürze die zweite Finanzierungsrunde auf Seedrs. Und wenn du EstateGuru Investor bist, kannst du ab dem 28.04. Teilhaber von EstateGuru werden. Für die restliche Öffentlichkeit startet die Finanzierung ab dem 03.05.

Sinn und Zweck einer solchen öffentlichen Finanzierungsrunde ist es, Geld für die weitere Entwicklung eines Geschäftes einzusammeln und dafür Firmenanteile an die Investoren je nach Investment-Größe abzugeben. Mintos hatte hier ebenfalls zuletzt 7,2 Millionen Euro eingesammelt.

Ich selbst nehme an solchen Finanzierungsrunden eher weniger teil, da es für mich persönlich eine unnötige Erweiterung des Risikos ist, welches ich ohnehin schon damit eingehe, dass ich überhaupt auf solchen Plattformen investiere.

estateguru auf seedrs

EstateGuru auf Seedrs.

News 4: Nächstes Kreditgeber-Aus auf Mintos

Lange Zeit war es ruhig bei den Kreditgeber-Ausfällen. Nun gab es in der letzten Woche aber doch mal wieder einen, der sich verabschiedet hat. Nämlich e-Cash! Die machen ihren Laden wohl aktuell dicht und haben auch zuletzt keine Zahlungen mehr an Mintos geleistet. Der Markplatz hat reagiert und den Kreditgeber am 21.04 von Primär- und Sekundärmarkt suspendiert.

e-Cash war seit Ende 2019 auf Mintos und hatte zuletzt einen 4- Score der Plattform selbst. Mit knapp 800.000 EUR an ausstehenden Zahlungen ist der Verlust jedoch vergleichsweise klein, wenn wir uns die anderen Kaliber anschauen. Ca. 11.000 Investoren (von mittlerweile 400.000) sind vom Ausfall betroffen.

Ich selbst habe nach dem Corona-Crash mein Portfolio stark konsolidiert und bin demnach auch nicht betroffen. Einem solchen Kreditgeber müssen wir auch nicht hinterherweinen und er verstärkt nur den zuletzt gezeigten Trend, dass nach und nach schlechte gegen bessere Kreditgeber ausgetauscht werden.

Aber mich würde mal interessieren, ob du betroffen bist. Schreib es gerne in die Kommentare und mich würde auch interessieren, wieso du in e-Cash Kredite investiert hast bzw. ob dir das überhaupt bewusst war.

mintos e-cash

Mein Portfolio hat sich seit dem Corona-Crash stark verändert.

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools zum Investieren, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (5 EUR Bonus) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  2. OnVista Depot (Nur 5 EUR Ordergebühr)
  3. Crypto.com Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix & Spotify inklusive + 25$ Startguthaben Code adnbgs3ywy)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. Zinspilot / Weltsparen (Automatisches Parken von Cashreserven, bis zu 75 EUR Willkommensbonus)

News 5: Kviku Finance veröffentlicht den Geschäftsbericht 2020

Die bei euch aktuell viel angefragte P2P Plattform Kviku Finance bzw. die dahinterliegende Kviku Group hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. In der Management-Zusammenfassung spricht man davon, dass man die Krise gut gemeistert habe und daher das Jahr mit einem Gewinn abschließen konnte.

Übrigens müsst ihr bei Geschäftsberichten immer ganz genau hinschauen! Ein eifriger Investor der mir schrieb, nahm die Ergebnisse beispielsweise direkt zum Anlass, sein Investment auf ein für mich nicht wirklich empfehlenswertes Niveau zu erhöhen. Er ging nämlich von einem bombastischen Gewinn vor Steuern von 1,6 Millionen EUR aus. Jedoch hat er leider übersehen, dass es 1,6 Millionen Rubel sind, was nur ca. 170.000 EUR entspricht. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

Ich selbst bin übrigens nicht auf Kviku über die eigene Plattform investiert.

kviku geschäftsbericht

Auszug aus dem Geschäftsbericht von Kviku.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurze News für diese Woche. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


2 Kommentare
  1. Christian sagte:

    Vom Ausfall des Kredigebers e-Cash auf Mintos werden in erster Linie Investoren betroffen sein, die P2P tatsächlich als passives Investment betrachten (wie ja auch der Titel deines Blogs lautet). Also vor allem solche, die in erster Linie auf die Automatismen der Plattformen setzen, wie z.B. “Invest & Access” oder die vorgefertigten Strategien, und damit die Kontrolle, in was genau das eigene Geld investiert wird mehr oder weniger abgeben. Die Meisten Investoren, die sich aktiv mit dem Investment beschäftigen, werden nach dem Crash im letzten Jahr solche wenig vertrauenswürdigen Kreditgeber gemieden haben.

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Christian, das ist vollkommen korrekt. Eine vollständige Automatisierung von Mintos wird immer wieder zu so etwas führen. Über die Zeit jedoch bin ich mir relativ sicher, dass auch diese Strategie zu einem Erfolg (zumindest nicht zu einem Verlust) führen wird. Diejenigen jedoch, die zusätzlich noch aktiv die Kreditgeber analysieren und Auswahl betreiben, haben hier definitiv Vorteile. Daher habe ich selbst meine Strategie dahingehend auch optimiert. Dennoch ist sie fast vollautomatisch, man kann also das Beste aus beiden Welten mitnehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.