P2P Kredite News KW 7 2024 – Kviku Update auf Mintos!

p2p kredite kviku mintos cover

Willkommen zu den neuen P2P Kredite News aus der Welt der P2P Plattformen. Heute geht es um die Lösung für Kviku auf Mintos, mein Investment auf Nectaro, darum, wie du das Early Buyback auf Income gegen den Cashdrag nutzen kannst, um einen Datenschutz Fail bei Monestro und Einblicke ins Geschäftsmodell von InRento.

5 P2P News in extremer Kürze auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

Freedom24 Tagesgeld Festgeld

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (ggf. mit * gekennzeichnet), bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: Endet der Kviku Krimi auf Mintos?

In den letzten Tagen gab es wieder Updates zu den ausgefallenen Kreditgebern auf Mintos*. Besonders bei Kviku dürfte es spannend werden. So schreibt man, dass die “Umsetzung einer unterzeichneten Vereinbarung” bereits im Gange ist. Im Update zuvor schrieb man, dass der Abschlag mit “ähnlichen Fällen in Russland” vergleichbar sei. Da es nur einen Fall gab, nämlich Revo Technology, können wir im Grunde sehr gut abschätzen, was hier auf uns zukommt.

Damals kamen 65% der Schulden auf die Anlegerkonten zurück. Legen wir diese Quote im Falle Kvikus zu Grunde würde das bedeuten, dass man statt 42 Millionen, nur noch 27 zurückbekommen wird. Anleger würden Verluste von 15 Millionen Euro erleiden. Mintos schreibt zuletzt noch, dass der Umsetzungs-Prozess einige Monate in Anspruch nehmen kann.

Bitte bedenke, dass das nur eine simple Berechnung auf Basis meiner eigenen Annahmen und den Worten von Mintos ist. Es kann am Ende besser oder schlechter ausfallen. In Anbetracht der Situation mit Russland und dem Verhalten von Kviku gegen Mintos, erscheint mir diese Lösung als die beste für die Anleger. Da ich Kviku (1.186,55 EUR) schon intern als Totalverlust abgeschrieben habe, wäre es für mich persönlich sogar ein Gewinn, wenn auch nur 1% zurückkommt.

Möchtest du mehr über Mintos wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Mintos Erfahrungen durchlesen.


mintos kviku

Das betreffende Kviku Update.


ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,88% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

News 2: Investment auf Nectaro gestartet

In der Telegram Community hatte ich es letzte Woche schon gepostet. Seit ca. Dezember bin ich auf Cashback-Jagd auf der neuen in Lettland lizensierten P2P Plattform Nectaro*. Sie bietet Konsumkredite verpackt zu den bereits gewohnten Kreditbündeln der Dyninno Group an, die vor allem Bondster-Investoren bekannt sein dürfte.

Bisher ist die Plattform hoch profitabel und meine Rendite liegt durch die Cashback-Aktionen jenseits der 15%. Ich habe es hier ein bisschen übertrieben, plane jedoch derzeit nicht, das Investment auf dieser Höhe zu halten. Ich hatte hier zweitweise fast 20.000 EUR investiert. Ich habe gewissermaßen nur einige Gelder dort zwischengeparkt und die Möglichkeiten genutzt, die sich geboten haben.

Ansonsten funktioniert die Plattform bisher gut, jedoch gibt es noch ein paar Kinderkrankheiten. Beispielsweise kann ich 25,80 EUR seit einem Monat nicht abheben und der Support scheint es nicht in den Griff zu kriegen.

Möchtest du mehr über Nectaro wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Nectaro Erfahrungen durchlesen. Auf der P2P Plattform gibt es aktuell 1% Cashback nach 21 Tagen über meinen Link*


nectaro dashboard

Mein aktueller Stand auf Nectaro.

News 3: Early Buyback gegen Cashdrag?

Letzte Woche gab es eine interessante Mail der Plattform Income Marketplace*. Hier wurde die “Early Buyback” Funktion nochmal detailliert erklärt. Was das ist, solltet ihr auch bereits wissen. Wenn nicht, dann schaut euch nochmal die News aus der KW 8 2023 an, als das Feature herauskam. Letztlich hat der Kreditgeber damit die Möglichkeit, langlaufende Kredite für Investoren interessanter zu machen. 

Ihr als Investoren könnt damit aktuell beispielsweise die ungeliebten und mit “nur” 10% verzinsten Kredite auf Income Marketplace gegen den Cashdrag nutzen. Diese laufen zum Teil länger als 4, manchmal 5 Jahre. Die Beträge sind jedoch sehr groß, so dass der Auto Invest diese leicht abgreifen kann. Haben diese Kredite das Early Buyback Feature, werden sie nach der dort definierten Zeit (meist 1-2 Jahre) zurückgekauft.

Somit habt ihr euer Kapital erstmal gut verzinst angelegt und Income hat Zeit sein Angebot auszubauen, womit es dann vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt leichter wird, sein Geld unterzubringen.

Möchtest du mehr über Income wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Income Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen 10 EUR Startguthaben nach 40 Tagen bei mindestens 1 EUR Investment*.


income marketplace early buyback

Ein “Early Buyback” Kredit aus meinem Portfolio.


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

News 4: Datenschutz Fail bei Monestro

Da bekommt man seit Monaten mal die allererste Mail von der estnischen P2P Plattform Monestro ins Postfach und dann ist es

  1. nur eine Produktbenachrichtigung und
  2. haben sie einfach mal amateurhaft manuell alle ihre Investoren in CC gesetzt.

Da werden sich einige gefreut haben. Auf meinen Hinweis auf das Fehler gab es nur eine kurze Entschuldigung und das wars.

Mich ärgern solche Fälle als Blogger besonders, da ich im Monat viel Geld ausgebe, um einen Mailprovider zu bezahlen, um alle 2 Wochen meinen Newsletter an meine Community zu schicken, die tausende von Empfängern hat. Zudem sitze ich an den Mails 1-2 Stunden. Und eine Firma, die Investorengelder in Millionenhöhe verwaltet, schreibt einen billigen 2-Zeiler an ihren gesamten Verteiler und kopiert dann einfach nur alle Adressen ins CC? Verrückte Welt.

monestro primärmarkt

Der Primärmarkt von Monestro.

News 5: InRento Interview mit Projekteinblicken

Für jeden InRento* Investor gab es letzte Woche ein interessantes Interview mit CEO Gustas zu sehen. In diesem erklärt er, wieso aus seinem vorherigen Projekt EvoEstate nichts geworden ist, warum InRento so erfolgreich ist und was es eigentlich mit dem “Floating Hotel” auf sich hat, was gerade in der litauischen Hauptstadt Vilnius hergerichtet wird und bereits im Sommer die ersten Gäste aufnehmen soll.

Ich fand das Interview hochinteressant! Zum einen weil ich selbst Investor in eben diesem Hotel bin und zum anderen, weil es viele Details zum Geschäftsmodell InRento bietet, die man so noch nicht kannte. Das Video ist zwar in litauischer Sprache, bietet jedoch sehr gute englische Untertitel, die alles verständlich halten. Also meine klare Empfehlung: statt Netflix mal ne Runde InRento-Interview schauen 😉 Übrigens hat InRento in der letzten Woche die 10.000 EUR Marke in meinem Portfolio genommen.

InRento vergibt 20 EUR Startguthaben* für das erste Investment auf der Plattform. Die Mindestanlage pro Projekt liegt bei 500 EUR. Die wichtigsten Kennzahlungen und Infos zum Unternehmen in meinen InRento Erfahrungen

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurzen News für diese Woche, bei denen es diesmal primär um das Thema “Kviku und Mintos” ging. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert