P2P Kredite News KW 4 2023 – Der Bondora Portfolio Manager geht in Rente

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 4 2023 mit den neuesten Nachrichten aus der Welt der P2P Plattformen. Heute geht es um den Bondora Portfolio Manager und die aktuellen Entwicklungen auf der Plattform, gute Nachrichten von Mintos, eher schlechtere von Afrange und wir schauen uns den Status meines Plutus Investments an.

5 P2P News in extremer Kürze auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

etf magazin banner

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (ggf. mit * gekennzeichnet), bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: Das Aus eines Bondora Produktes

Ich habe es in den letzten Jahren schon mehrfach gesagt, seit Bondora Go & Grow auf den Markt kam: steckt keine Arbeit mehr in den Bondora Portfolio Manager! Denn dieser lag seit der Einführung von Go & Grow nicht mehr im Fokus der Plattform. Und letzten Freitag kam es dann, wie es kommen musste. Bondora kündigte den Abschied des Bondora Portfolio Manager und Portfolio Pro zum 27. Februar 2023 an.

Solltet ihr noch ein Portfolio haben, dann bleibt euch bis dahin noch Zeit, zu entscheiden, was ihr damit tun wollt. Ihr könnt es natürlich weiterlaufen lassen, wie bisher, aber auch der Zweitmarkt ist noch geöffnet und hier könnt ihr damit handeln. Eine dritte Alternative stellt die Übertragung in Go & Grow mit Abschlag dar, die ich damals 2018 gewählt habe.

Letzlich halte ich den Schritt für richtig. 96% des gesamten Volumens gehen mittlerweile ohnehin über Go & Grow, wozu noch Ressourcen verschwenden? Bondora setzt damit also ab diesem Jahr auf 100% Automatisierung.

Möchtest du mehr über Bondora wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Bondora Erfahrungen durchlesen. Speziell zu Bondora Go & Grow und auch Bondora Go & Grow Unlimited gibt es ebenfalls eine Anleitung. Für neue Investoren gibt es nach wie vor 5 EUR Startbonus*.

bondora portfolio manager

Goodbye Bondora Portfolio Manager


ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,88% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

News 2: Bondora Restart in der Niederlande

Und wir bleiben noch ein bisschen bei Bondora. Wenn man den letzten Bondora Go & Grow Quartalsbericht gelesen hat, dann gab es hier zwischen den Zeilen spannende Insights über das Produkt und die interne Verteilung. So spricht man beispielsweise von ca. 141.000 aktiven Usern (von ca. 215.000 registrierten Usern). Bei einem monatlichen Kreditvolumen von ca. 18 Millionen EUR entfallen somit lediglich 127 EUR auf jeden aktiven User, was zeigt, dass Bondora wachsen muss.

Es gab auch Details zur Länder- und Kreditverteilung. So startete im Januar wieder die Kreditvergabe in der Niederlande und Finnland hat den Heimatmarkt Estland als größten Markt innerhalb von Bondora Go & Grow abgelöst. Zudem konnte man aus dem Bericht lesen, dass mehr Kredite im oberen bis mittleren Rating-Segment (Rating C und D) vergeben wurden, anstatt im Hochrisikobereich. Lediglich im Heimatmarkt Estland traute man sich im letzten Quartal Kredite mit dem Rating E und F zu vergeben.

Ich gehe 2023 davon aus, dass man sich einmal mehr auf das Wachstum des Bondora Go & Grow Portfolios fokussieren wird, um die steigende Nachfrage bedienen zu können. Spannend wird aber sein, wie Bondora reagiert, wenn die EZB und damit nachgelagert die Banken, ihre Zinsen Richtung 3 und bald sogar 4% erhöhen. Am Ende müsste Bondora hier zwangsläufig mehr bieten, um konkurrenzfähig zu bleiben.

bondora go and grow verteilung

Finnland hat Estland als größten Teil von Go & Grow überholt.

News 3: Eleving hält Gruppengarantie ein

Ihr wisst, ich bin kein Freund der Mintos-Kritiker. Wenn Investoren jemanden kritisieren sollten, wenn was schiefgeht, dann sollte man das in aller erster Linie selbst sein. Zudem werden dadurch oft die positiven Ereignisse unter den Tisch gekehrt, die Mintos seit 2022 wieder regelmäßig liefert, so auch letzte Woche. Die Eleving Group, wohl Mintos wichtigster Kreditgeber hat seine Gruppengarantie erfüllt und die letzten ausstehenden Gelder aus dem Weißrussland-Portfolio an seine Anleger zurückgezahlt. Inklusive Zinsen in Millionenhöhe.

Ich selbst war hier nicht investiert, es ist aber ein weiterer kleiner Lichtblick in Sachen Rückholung. Ich denke das wird nicht die letzte gute Nachricht im Jahr 2023 auf Mintos gewesen sein. Ich rechne beispielsweise in diesem Jahr fest mit einer vollständigen Rückzahlung von Revo Technology, einem weiteren Abbau der bestehenden Rückholungen und auch neuen Nachrichten im Fall Wowwo und hoffentlich Kviku. Vieles davon liegt jedoch außerhalb der Kontrolle von Mintos, das dürfen wir nicht vergessen.

Möchtest du mehr über Mintos wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Mintos Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 1% ab einem Investment von mindestens 1.000 EUR* auf deine Investments in den ersten 90 Tagen.

mintos rückholungen

Mintos Rückholungen grafisch dargestellt bis Ende Q2 2022.


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

News 4: Afranga senkt Zinsen von 14 auf 13 Prozent

Die hoffnungslos überlaufene aber durchaus interessante P2P Plattform Afranga*, hat in der letzten Woche ihre Zinsen von 14 auf 13 Prozent gesenkt, was natürlich noch immer ziemlich gut ist. Ich hatte hier jetzt über ein Jahr ein Testinvestment von rund 1.000 EUR laufen, hatte mich aber am Jahresende dazu entschieden dieses zu liquidieren, da es so gut wie unmöglich ist, an Kredite zu kommen.

Ich habe sehr viel mit der Plattform herumexperimentiert und so hier und da eine Extra-Rendite eingefahren. Beispielsweise habe ich investiere Kredite mit Aufschlag direkt auf den Zweitmarkt gestellt, da diese quasi sofort verkauft werden. Mit ein bisschen Zeit lässt sich hier auf jeden Fall der ein oder andere Extra-Euro rausholen und ich könnte mir irgendwann eine Rückkehr vorstellen. Meine letztlich erreichte Rendite auf Afranga betrug 12,9%, wobei die letzten Zinsen des Monats Januar 2023 noch nicht verbucht wurden.

Möchtest du mehr über Afranga wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Afranga Erfahrungen durchlesen. Eine Anmeldung auf der P2P Plattform ist hier* möglich.

afranga zweitmarkt

Der Zweitmarkt auf Afranga ist ein heißes Thema!

News 5: Was macht eigentlich meine Plutus Card?

Neben den P2P Krediten, bekomme ich zu einem Projekt ganz besonders viele Fragen und Feedback. Zur Plutus Card (10$ Startguthaben)*, die ich im Frühling 2022 vorgestellt habe. Da ich den Blog nicht zu einem Krypto-Kanal machen möchte, wird es hier wahrscheinlich keinen weiteren detaillierten Beitrag zu geben, aber ich halte euch gerne im Rahmen der News auf dem Laufenden, wenn ich was nennenswertes mitzuteilen habe.

Vor allem wollen viele wissen, wie es um das Projekt steht und wie ich damit weiter verfahre. Dazu kann ich jetzt ziemlich konkret was sagen, denn ich habe in der letzten Woche mein 6% Cashback-Ziel erreicht. Ab jetzt werde ich einlaufende Cashbacks rigoros in Euro umwandeln und auf die Karte laden. Auch wenn die Karte bzw. die Usability ihre Kinderkrankheiten hatte und hier und da noch hat, so habe ich sie mittlerweile doch im absoluten Dauereinsatz und bezahle darüber heutzutage sogar meine Miete, meine Krankenversicherung und andere Rechnungen.

Möchtest du mehr über die Karte wissen und wie du quasi vollkommen kostenlos 3% Cashback inklusive 10 EUR beim Aldi bekommst, dann habe ich einen detaillierten Plutus Card Beitrag für dich. Hier kannst du auch meinen persönlichen Projektstatus immer nachvollziehen.

plutus card

6% Cashback auf alles, die Inflation kann mich mal 🙂


ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurzen News für diese Woche, bei denen es diesmal primär um das Thema Bondora Portfolio Manager ging. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


8 Kommentare
  1. Raphael sagte:

    Hallo Lars,
    danke für deinen Blogeintrag. Ich hab nochmal eine Frage zur Plutus Card.
    Ich nutze sie auch seit einigen Monaten und überlege die 250 Pluton für das Hero Staking zu kaufen. Wie ist das mit der 250€ Starter Begrenzung? Muss ich zusätzlich zu dem Stake noch die 5€ oder 15€ monatlich zahlen, damit sich das lohnt, oder hat man automatisch Premium sobald man in dem Staking Level drin ist?
    Vielen Dank
    Raphael

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Raphael,

      die Staking Level und die Abos sind zwei Paar Schuhe. Die Abos hast du nicht automatisch mit dem Level, wohl aber die Perks daraus. Das bringt dir aber nichts, da du auf Starter nur 250 EUR umsetzen kannst. Ohne Abo macht das keinen Sinn aus meiner Sicht.

  2. Frank sagte:

    Hallo Lars,

    wohin wird das Geld nach Verkauf des “Portfolio Pro” Portfolios verteilt (Brieftasche?) und wie lange dauert dies?

    Viele Grüße
    Frank

    Antworten
  3. Felix sagte:

    Hi Lars, vielen Dank für die News jede Woche!
    Mich interessiert wie du mittlerweile die Steuer für Plutus erledigst. Also 1. wie erfasst du die (Cointracking wird ja nicht direkt unterstützt) und 2. behandelst du die Perks auch als steuerfreies Cashback?

    LG Felix

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Felix,

      ich erfasse alle gekauften Coins manuell in Cointracking, das Cashback kannst du entweder als steuerfreie oder steuerpflichtige Einnahme einbuchen, je nachdem, was dein Steuerberater sagt bzw. wie du es versteuern willst. Es gibt hier unterschiedliche Meinungen, aber die meisten halten es für steuerfrei.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert