P2P Kredite News KW 2 2023 – EstateGuru Ausfälle steigen und steigen

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 2 2023 mit den neuesten Nachrichten aus der Welt der P2P Plattformen. In der ersten Folge des neuen Jahres, sprechen wir über die EstateGuru Ausfälle, P2P Investments in Peru, ein cooles Tool für Mintos-Investoren, Immobilien in Moldau und über eine einjährige Kreditverlängerung, die auch mich persönlich mit mehr als 1.000 EUR betrifft.

5 P2P News in extremer Kürze auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

extra etf 1 banner

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (ggf. mit * gekennzeichnet), bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: EstateGuru Ausfälle sorgen für Angst unter P2P Investoren

Das neue Jahr begann für EstateGuru Investoren nicht gut. Solche mit Projekten in Deutschlang bekamen eine lange Liste von aktuellen Problemfällen und EstateGurus Maßnahmen als Mail ins Postfach. Die Ursachen sind so gut wie immer gestiegene Baukosten während der Projektzeit. Das führt dazu, dass Projekte restrukturiert und anders aufgesetzt oder eben zurückgeholt werden müssen. Auch in der Community gibt es in den letzten Wochen gefühlt einen Überhang an EstateGuru-Diskussionen und die Stimmung wird nervöser.

Erschwerend kommt hinzu, dass das eingespielte Management in Deutschland wohl erneut durcheinandergewürfelt wird. Björn Kombächer, zuletzt noch Gast in unserem Community-Treffen mit großen Ambitionen aufzuräumen, verlässt das EstateGuru Team nach nur 11 Monaten in Richtung Deutsche Bank. Die Aufräumaktion muss nun jemand anders übernehmen.

Ich selbst bin bei EstateGuru mit über 15.000 EUR investiert, sehe es jedoch wie immer gelassen. Die Rückholungsbilanz der Plattform ist historisch ziemlich gut, auch wenn es aktuell düster aussieht. Aber das Jahr 2023 wird definitiv die größte Herausforderung in der Plattform-Geschichte werden. Am Ende muss man sich fragen, ob es nicht sinnvoller ist in einen börsengelisteten REIT zu investieren. Hier gibt es im US-amerikanischen Raum durchaus Kandidaten mit einer deutlich höheren Ausschüttungsrendite, breiterer Streuung und weniger Stress.

Möchtest du mehr über EstateGuru wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen EstateGuru Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 0,5%* auf deine Investments in den ersten 90 Tage.

estateguru ausfälle

Historisch sieht die Bilanz für EstateGuru noch nicht schlecht aus.


ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,88% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

News 2: Investieren in peruanische P2P Kredite?

Das ist jetzt möglich auf dem estnischen P2P Marktplatz Lendermarket. Hier schaltete man den nächsten Kreditgeber auf und das ist CrediFace aus Peru. CrediFace ist ein waschechter Konsumkredit-Lieferant und gibt P2P Kredite aus, die bis zu 24 Monate laufen können und einen Kreditumfang von 300 – 5.000 USD haben. Die historische Ausfallquote beim 6-jährigen peruanischen Startup wird mit 9-10% angegeben.

Mit nicht einmal einer halben Million Euro Umsatz ist CrediFace der bisher kleinste Kreditgeber auf Lendermarket, entsprechende Vorsicht ist bei dieser Art von Krediten geboten! Der Risikoaufschlag ist jedoch ordentlich. Auf dem Marktplatz sollen sie mit 16% zu finden sein, ich habe bis jetzt aber noch keinen Kredit gesehen.

Möchtest du mehr über Lendermarket wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Lendermarket Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 1,0%* auf deine Investments in den ersten 60 Tagen.

crediface

Ein neuer Kreditgeber tritt Lendermarket bei.

News 3: Cooles Tool für Mintos Investoren

Das Analyseteam von Welfio* hat ein spannende Tool veröffentlicht, womit ihr die Pending Payments auf Mintos ein bisschen mehr im Blick haben könnt, die sogenannte “Mintos Pending Payments Watchlist“. Hier könnt ihr exakt sehen welcher Kreditgeber es gerade nicht so genau mit den Zahlungen nimmt und auf wen ihr euch besser verlassen könnt. Die Statistik wird auf täglicher Basis aktualisiert und gibt euch somit eine schöne Hilfe an die Hand.

Falls ihr Weflio noch nicht kennt: Hierbei handelt es sich um ein P2P-Produkt, was euch bei der Einschätzung von Risiken hilft. Für ein paar Euro pro Monat bekommt ihr hier wirklich nützliche und aktuelle Informationen vor allem zu Mintos, aber auch zu EstateGuru, LANDE und anderen Plattformen. Auch der Blog ist immer sehr lesenswert und sollte daher auf eure Leseliste gesetzt werden, auch wenn er nicht in Deutsch ist.

mintos pending payments

Das “Mintos Pending Payments” Watchtool von Weflio.


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

News 4: Wie geht es weiter bei Reinvest24?

Die estnische Immobilienplattform Reinvest24* hat in den letzten Jahren eine bisher makellose Bilanz an den Tag gelegt. Erst im letzten Jahr begann man zu straucheln, da viele (ich glaube sogar alle) moldawischen Projekte in Verzug geraten sind und sich dieser Zustand nun bereits über Monate hinzieht.

Damit soll nun Schluss sein laut CEO Tanel Orro, denn man gibt dem Kreditnehmer nur noch einen Monat Zeit, um sich für eine Lösung zu entscheiden, eine entsprechender Vorschlag von Reinvest24 liegt wohl bereits vor. Sollte es danach nicht zu einer Einigung gekommen sein, werden wohl viele moldawische Projekte gleichzeitig in die Rückholung wandern. Man betont jedoch nochmal explizit, dass alle Projekte über eine gute und ausreichende Sicherung verfügen.

Bisher kennen Reinvest24-Investoren noch keine Ausfälle, daher bin ich schon sehr gespannt, wie man damit umgeht. Ich selbst bin so gut wie gar nicht betroffen, daher schaue ich mir das weitestgehend von der Außenlinie an.

Möchtest du mehr über Reinvest24 wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Reinvest24 Erfahrungen durchlesen. Über diesen Link* gibt es 10 EUR Startguthaben für dich.

reinvest24 moldawien

Projekte aus Moldau zahlen aktuell nicht auf Reinvest24.

News 5: Viainvest Geschäftskredit um 1 Jahr verlängert!

Ein bisschen länger dauert es auch bei einem großen Viainvest-Geschäftskredit. Die lettische P2P Plattform sammelte vor einiger Zeit Geld für den Ausbau des Vietnam-Geschäfts (VAMO) ein und dieser Kredit sollte nun fällig werden. Stattdessen entschied man sich für eine Verlängerung, die bis Januar 2024 laufen wird. Ich selbst bin hier mit 2.000 EUR dabei und erfreue mich nun eben über Extra-Zinsen, aber eben auch eine weitere Bindung an die Plattform.

Ansonsten soll das Vietnam-Geschäft wohl gut laufen. VAMO hat laut Viainvest mittlerweile über 1,3 Millionen Kunden und wächst von Jahr zu Jahr. Sofern es der Plattform wirtschaftlich gut geht, sehe ich eine Verlängerung nicht kritisch, denn so muss ich mich auch nicht weiter um die angelegten Gelder kümmern. Für alle die jedoch mit dem Geld fest gerechnet haben, ist die Verlängerung sicher eine Enttäuschung.

Möchtest du mehr über Viainvest wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Viainvest Erfahrungen durchlesen. Auf der P2P Plattform gibt es aktuell 1% Cashback nach 90 Tagen über meinen Link*

viainvest vietnam

Der betreffende Vietnam-Kredit.


ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurzen News für diese Woche, bei denen es diesmal primär um das Thema EstateGuru Ausfälle ging. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


5 Kommentare
  1. Marc sagte:

    Ich muss sagen, dass ich doch enttäuscht bin von Estateguru. Die Plattform wurde immer so heftig angepriesen besonders vor dem Hintergrund der größeren Sicherheit durch Immobilienwerte. Jeder auf der Plattform versuchte zusätzlich immer alles irgendwie zu diversifizieren, aber das Ergebnis ist, dass bei mir mittlerweile nur noch 6 Kredite laufen, der Rest ist alles in Einholung. Ich investiere da erstmal nichts mehr. Da kann ich besser auf anderen Plattformen das Geld parken oder direkt in REIT’s investieren. Selbst bei Bondora bekommt ja schon fast mehr für sein Geld.

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Marc, genau für Situationen wie diese sind nun aber die Sicherheiten geschaffen. EstateGuru muss nun zeigen, diese auch verwerten zu können. Es wird immer wieder solche Zeiten geben und letztlich muss man es langfristig sehen, ob es sich lohnt oder nicht.

    • Robert sagte:

      Estateguru kann man an der Stelle gar keinen Vorwurf machen.

      Die Zeit des billigen Geldes ist vorbei, Marktwerte sinken nominal (Preise in EUR) etwas, real (inflationsbereinigt) ziemlich stark und dazu kommen die hohen Kosten im Bau. Und die “Spezialoperation” würfelt in Deutschland zusätzlich alles durcheinander, weil ein neues Bewusstsein für den “Energieausweis” entsteht – Gas ist unbeliebt geworden.

      Das wird nicht nur für Estateguru spannend dieses Jahr. Die ganze Branche steht vor einer Neuordnung. Schöner Beitrag von heute dazu m.E.: https://finanzmarktwelt.de/immobilienkredite-ueber-175-milliarden-dollar-bereits-notleidend-258719/

      An den Börsen ist das ganze ja auch schon besser eingepreist, siehe die ganzen Vonovias etc. (-50% 1J) Bei REITs musst Du auch ganz genau hinschauen, was für Immobilien da drin sind. Institutionelle Anleger gehen mehr von Immobilien weg in Anleihen, nachdem genau der gegenseitige Trend vorher da war.

      Kurzum: Rechne bei EG mit 20%+ Abschreibung dieses Jahr, obwohl EG das m.E. fantastisch macht. Bei mir sind nur noch etwa 60% “current” zur Zeit.

  2. Thomas B. sagte:

    Hallo Lars

    Ja es wird spannend bei Estateguru und ich bin ganz froh, hier doch selektiver meine Kredite ausgewählt zu haben. Fast nur aus dem Baltikum, neue Märkte und Länder bewähren sich halt erst nach 3-4 Jahren, wenn die ersten Inkassofälle durch sind wissen sie, wie sie damit umzugehen haben!
    Grüße
    Thomas

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Vielleicht ist Deutschland auch einfach ein zu schwieriger Markt. Wie Nikita in unserem Interview schon sagte: bei den Immobilien ist jedes Land unterschiedlich schwierig.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert