Das Nexo.io Experiment – 12% statt 0% aufs Tagesgeld?

nexo.io experiment cover

Oh mein Gott, er hat Tagesgeld gesagt! Vergleicht er etwa Nexo.io * mit Tagesgeld? Nein, keine Angst, das tue ich nicht. Ich vergleiche es nicht allgemein mit Tagesgeld, sondern mit meinem Tagesgeld, wofür es seit letzten Jahr exakt… gar nichts mehr gibt. Mit diesem Umstand konnte ich persönlich nicht mehr leben 🙂 Was ich dagegen getan habe und wie ich nun aus 0 EUR monatlich 200 machen werde, erfahrt ihr heute.

Heute muss ich aber neben dem Standard-Disclaimer, der sowieso schon überall steht, nochmal eine Extra-Warnung vorausschicken, bevor es losgeht. Ich empfehle hier niemandem meine Idee so nachzubauen, denn wir sprechen hier über meine persönliche Tagesgeld-Notreserve von ca. 20.000 EUR. Das ist komplett auf meinem eigenen Mist gewachsen. Alles was du aufgrund dieser Anleitung tust oder nicht tust, liegt absolut in deiner eigenen Verantwortung. So wie es auch in meiner Verantwortung liegt, wenn ich mein Geld komplett verliere!

Zu Nexo.io*

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Erstveröffentlichung: 19.03.2022
Letzte Aktualisierung: 19.03.2022 (initiale Erstellung)

Die Idee

Bevor wir aber zu Nexo.io kommen, möchte ich euch erst einmal meine Idee vorstellen. Teil meiner Vermögensstruktur im Cashbereich und auch die Akteure in diesem Beitrag sind unter andere 2 wichtige Positionen:

  1. Die eiserne Notfallreserve, die jeder auf seinem Tagesgeldkonto haben sollte und in meinem Fall 20.000 EUR beträgt.
  2. Cashrücklagen für einen schnellen Nachkauf im Crashfall, die deutlich höher sind als meine Notreserve.

Seit dem Shutdown-Crash im Jahr 2020 habe ich nun die Cashrücklagen für den schnellen Nachkauf nicht mehr auf externen Tagesgeldkonten bei Zinspilot* liegen, sondern direkt auf den Referenzkonten der Broker. Konkret sind das OnVista* (mein Hauptbroker), CapTrader*, TradeRepublic* und Scalable Capital*. Hintergrund dieser Änderung ist die Geschwindigkeit der Verfügbarkeit. Es hat damals einfach zu lange gedauert, bis ich das Geld bei den Brokern hatte und das für ein paar Euro.

Nun ist jedoch dieser Teil auch ebenso schnell auf meinem normalen Bankkonto. Nach meinem Test in der Regel am gleichen Tag oder Folgetag. Mit dieser Maßnahme erübrigt sich die Notwendigkeit der sofortigen Verfügbarkeit der eisernen Notfallreserve, denn die Cashrücklagen für einen möglichen Crash können jetzt ebenso dafür herhalten. Meine Idee war nun, diese gewinnbringend anzulegen, um daraus ein weiteres Einkommen zu machen.

Nun möchte ich diese aber möglichst planbar anlegen, das heißt, ich brauche keine windigen P2P Kredite und auch kein weiteres Bondora Go & Grow Konto. Da mich der Bereich Stable Coins privat immer mehr interessiert und ich auch nicht irgendeine kleine und auch keine Plattform nutzen wollte, bei der ich schon zu anderen Zwecken angemeldet bin, habe ich mir nach einiger Recherche zu diesem Zweck bei Nexo.io * ausgesucht. Es geht ja immer noch um meinen Notgroschen.

nexo.io

Nexo.io schien mir am aussichtsreichsten für mein Experiment.


ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (6,75% Rendite bei täglicher Verfügbarkeit inkl. 5 EUR Bonus) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  2. Cointracking (Steuern auf Kryptowährungen einfach erfassen, 10% auf alle Abos, bis 200 Transaktionen kostenlos)
  3. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. CapTrader (Internationaler und supergünstiger Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit)

Generelle Risiken

Bevor wir zur Umsetzung kommen, möchte ich an dieser Stelle nochmal explizit auf die Risiken eingehen. Investiert bitte nicht eure Notreserve in Kryptowährungen! Oder wenn ihr es tut, macht es wie ich und sorgt dafür, dass immer ein Backup da ist. Die Notreserve ist das Geld, was quasi sofort da sein muss, wenn euch mal was um die Ohren fliegt. Euer Auto, eure Heizung, eure Gesundheit, euer Ehepartner 🙂

Seid jederzeit bereit dieses Geld zu verlieren und geht im schlimmsten Fall davon aus, dass es euch nicht mehr zur Verfügung steht. Habt ihr das verstanden, potentielle Gegenmaßnahmen ergriffen und die Verantwortung vollständig übernommen, werdet ihr sehr viel Spaß an so einer Umsetzung haben, wie ich auch. Da bin ich mir fast sicher!

Unternehmerische Risiken

Neben den generellen Risiken gibt es in diesem Fall noch eine weitere Unbekannte. Und zwar das Unternehmen Nexo.io selbst. Die Firma gehört mittlerweile zu den größten und anerkanntesten Krypto-Lending Plattformen der Welt. Dennoch muss man sich im Bereich der Kryptowährungen immer klar machen, dass die Unternehmen weit weniger transparent sind, als beispielsweise bei den P2P Krediten. Wenn ihr also denkt, dass P2P Unternehmen intransparent sind, dann braucht ihr Krypto Lending gar nicht erst anfangen 😉

Im konkreten Fall von Nexo.io sehe ich folgende 3 Dinge kritisch:

  1. Unklares Firmenkonzept: Team sitzt in Sofia, firmiert ist man angeblich in London, mein Kontakt schreibt aber mit einem Impressum von den Cayman Islands. Fängt schon gut an oder? 🙂
  2. Keine Geschäftsberichte: Wie üblich im Bereich der Krypto-Plattformen gibt es keinerlei Geschäftsberichte, die man überprüfen könnte.
  3. Intransparenz: Zwar gibt es auf der Website viele bunte Bildchen, aber so richtig weiß man nicht, was hinter allem steckt.

Das resultiert in für mich 3 große Risiken:

  1. Die Plattform verschwindet einfach und durch das verstrickte Firmenkonzept kann man am Ende wie immer wenig tun.
  2. Nexo.io verschweigt Dinge, ohne dass man sie aufgrund fehlender Geschäftsberichte mitbekommt.
  3. Durch die Intransparenz kann Nexo.io eigentlich an jedem Punkt Gelder einsammeln und diese fröhlich hin- und herschieben.

Gut, wenn wir ehrlich sind, haben wir Punkt 1 schon bei den P2P Plattformen erlebt, auch der zweite Punkt ist nichts neues. Den dritten Punkt kann man ein wenig entschärfen, da wir uns nur auf das Produkt “Earn” einschießen. Also Kredite, wo Nexo vorgibt, dass diese immer mit einem Collateral gedeckt sind. Das wird tatsächlich von einer dritten Partei überprüft und zwar von Armanino, die auch Kraken und andere große Plattformen in Echtzeit überwachen, was ihr selbst auch tun könnt.

Ich habe für mich also die Entscheidung getroffen, dass die Risiken für mich hierbei vertretbar sind, da ich auch schon einige Erfahrung mit anderen Krypto Lending Platformen habe, wie ihr ja wisst.

fully backed nexo.io

Im Real Time Explorer könnt ihr nachschauen, ob die aktuellen Kundenverbindlichkeiten der Plattform wirklich gedeckt sind.


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

Die Umsetzung

Gut, genug über die Risiken gequatscht. Wie kommt man jetzt an die verdammten 12% Zinsen? Hierfür nutzen wir das Nexo Earn für Euro. Bei diesem Produkt überweist du Nexo deine Euro, diese werden im Hintergrund in EURX (einem internen Stablecoin-Verschnitt) umgewandelt und besichert verliehen. Von dieser Umwandlung bekommst du jedoch absolut gar nichts mit und das läuft vollkommen vollautomatisch. Machst du nur das, gibt es schon 4% bei täglicher Verfügbarkeit wie bei Bondora Go and Grow, wo es aber 6,75% gibt.

Nun gibt es aber noch einige Kniffe, um die Rendite zu erhöhen. Jeder Schritt bringt jedoch etwas mehr Risiko mit sich, was logisch sein sollte. Um die 12% erreichen, benötigen wir das Nexo.io Loyalty Program, wobei Schritt Nummer 3 auch ohne das Loyalty Program möglich ist, für alle die komplett in Euro bleiben wollen.

nexo.io loyalty program

Das Loyalty Program von Nexo und die für uns wichtigen Punkte.

Stufe 1 – Nexo Coin kaufen (+2%)

Um die Rendite von 4 auf 6% zu erhöhen, kommst du nicht umhin, dir den Nexo Coin zuzulegen (außer du nutzt lediglich Schritt 3, zu dem wir gleich kommen). Das ist der hauseigene Coin der Firma und liegt dieser in einem bestimmten Verhältnis zum restlichen Portfolio in deinem Account, bekommst du einen Bonus. Wir schielen hier direkt auf den Platinum Bonus, wofür du 10% benötigst. In meinem Fall plane ich 20.000 EUR einzuzahlen und bräuchte so 2.000 EUR extra für den Platin-Bonus. Bisher habe ich den Zielwert noch nicht ganz erreicht, aber das Platinum Level bereits inne.

Zusätzliches Risiko für dich: Du pumpst noch mehr Geld in die Plattform.

nexo coins

Mein Nexo Wallet Stand 18.02.2022

Stufe 2 – In Nexo auszahlen lassen (+2%)

Haben wir Stufe 1 erreicht, erhöhen wir die Rendite weiter von 6 auf 8%. Das bewerkstelligen wir, indem wir einfach unsere Zinsen nicht in Euro, sondern im Nexo Coin auszahlen lassen. Das ist mit einem Klick erledigt. Du kannst die Nexo jedoch problemlos in Euro umwandeln und die Zinsen auszahlen lassen.

Zusätzliches Risiko für dich: Deine Zinsen unterliegen Wertschwankungen (positiv wie negativ).

chart nexo coin

Der Nexo Coin im Verlauf eines Jahres.

Stufe 3 – Geld auf 3 Monate fixieren (+4%)

Nun kommen wir zur Endstufe und dem Sprung von 8 auf 12%. Hierfür geben wir die tägliche Verfügbarkeit aus der Hand und binden unser Geld für 3 Monate an die Plattform. Am Ende der Laufzeit bekommen wir dann die Zinsen mit unserem Geld zurück ins Wallet. Du musst jedoch nicht dein ganzes Kapital binden, sondern kannst bis zu 10 Laufzeiten anlegen und dir so eine Art “Festgeldtreppe” bauen, wie du es in meinem Screenshot siehst. Mit dieser Technik erhöhst du deine Verfügbarkeit. Diesen Schritt kannst du zudem unabhängig vom Loyalty Program gehen, wenn du keinen Nexo Coin möchtest. So kommst du immerhin auf 8% und bleibst komplett in Euro!

Zusätzliches Risiko für dich: Du bindest deine Gelder 3 Monate lang fest an Nexo und hast auch keine Möglichkeit früher darüber zu verfügen.

nexo earn feste laufzeit

Zwei meiner eigenen Laufzeiten.


ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen im Web!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 13.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 12.000 Abonnenten)
Newsletter: Meine Investments & Artikel direkt in dein Postfach. (Über 11.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 7.800 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal gemixt mit P2P. (Über 5.500 Abonnenten)
Telegram: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 4.500 Abonnenten über 4 Kanäle)
Facebook: Regelmäßige P2P-News. (Über 3.100 Abonnenten)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.200 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.500 Abonnenten)

Die Steuer

Ein weiterer Punkt, der gerade für uns Deutsche wichtig ist: das Thema Steuern! Da “Zinsen” aus Kryptowährungen aktuell noch nicht als Kapitaleinkommen zählen, muss man diese mit seinem persönlichen Steuersatz versteuern. Zudem erhöht sich in diesem Fall die Haltefrist der Coins. Da ich aber sowieso die Zinsen nach jeder Laufzeit abziehe, ist mir die Haltezeit egal. Ebenso der persönliche Steuersatz, denn die Alternative ist ganz einfach 0% auf meinem Tagesgeldkonto bei meiner Bank 🙂

Die Steuererträge sind superleicht zu ermitteln. Nexo.io ist an Cointracking.info* angeschlossen per CSV-Import. Das bedeutet, ihr ladet euch bei Nexo einfach monatlich die Transaktionen herunter und bei Cointracking.info wieder hoch und habt alle notwendigen Daten für den Steuerbericht. That’s it!

nexo.io transaktionen download

Transaktionsliste herunterladen bei Nexo.


cointracking info upload

Und hochladen bei Cointracking.info

Cointracking.info ist bis 200 Transaktionen kostenfrei und das sollte erstmal langen. Ansonsten lohnt sich aber hier auch das Abo, denn wenn ihr im Bereich der Kryptowährungen langfristig unterwegs seid, braucht ihr in jedem Fall ein Tracking Tool für die Steuern. Ich kann das hier wärmstens empfehlen und arbeite auch schon seit Jahren damit. Über meinen Link* gibt es 10% Rabatt auf die Abos.

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Fazit zum Nexo.io Experiment

Damit sind wir am vorläufigen Ende des Nexo-Experiments bzw. des Beitrags. Aktuell sind 15.000 der geplanten 20.000 EUR eingezahlt und es fühlt sich ganz gut an. Die ersten Laufzeiten gehen schon im April zu Ende und bis dahin sollte auch der Rest eingezahlt sein. Natürlich kannst du noch zig andere Sachen auf Nexo.io machen. Selbst Geld leihen, traden, hebeln, was auch immer. Wie alle Krypto-Plattformen ist auch Nexo.io total überladen mit etlichem Kram, den eigentlich kein Mensch braucht. Oder sagen wir, den ich nicht brauche 🙂 Ach ja, eine Kreditkarte mit Cashback gibt’s auch noch! Aber die kann leider nicht mit der Crypto.com Visa-Karte, der meiner Meinung nach aktuell besten Visa-Karte der Welt mit.

Lass mich gerne wissen, wenn du im nächsten Jahr wissen möchtest, wie es mit dem Projekt weitergegangen ist und auch, ob dir Beiträge dieser Art gefallen.

Wenn du Nexo.io testen willst, im Großen wie im Kleinen, dann nimm auf jeden Fall die 25 USD in BTC mit, die du schon ab 100 EUR Investment bekommst. Alles andere wäre totale Verschwendung.

Jetzt anmelden und 25 USD Guthaben kassieren!*

Was sagst du zu meiner Idee der Notfallreserven-Umschichtung. Eine weitere wahnsinnige Idee von mir oder eine rationale und gute Überlegung? Schreib es mir jetzt in die Kommentare!

Nexo.io – Das Video zum Beitrag


Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


24 Kommentare
  1. Erwin sagte:

    Wie lang dauerts denn, bis Nexo nach dem 1. Investment die 25 USD in BTC frei gibt? Stehen bei mir seit gut einer Woche auf “Pending”.

    Antworten
  2. Leonid sagte:

    Hallo Lars, könntest du bitte CoinLoan testen? Bei meiner Suche nach rentablen stablecoin Investitionen bin ich auch auf Nexo.io und CoinLoan gestoßen. Die Renditen sind z.Z. mehr als bei Crypto.com. Soweit ich richtig verstehe macht CoinLoan keine Umwandlung auf EURx, zumindest steht in Klammern (EUR), was zum steuerlichen Vorteil führen könnte. Kann mich irren, aber bei Zinsen auf Euro-Währung wäre nur ein Kapitalsteuer fällig.

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi, ich war schon auf Coinloan investiert. Mir persönlich ist die Plattform zu klein und unter anderem deswegen ist es nichts für mich. Aber klar, kann man machen und probieren das als Kapitalertrag zu deklarieren.

  3. Lucki sagte:

    Hallo Lars,
    ich hoffe du liest das hier noch 😀
    Habe nach deiner Empfehlung auch bei Nexo angefangen, jetzt ist für mich die Frage ob du die Zinsen auf Euros als Kapitalerträge versteuerst oder als Kryptozinsen mit deinem persönlichen Steuersatz.

    Gruß L

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Lucki, ich lese jeden Kommentar 😉 Viel Erfolg auf Nexo!

      Ich versteuere die Zinsen mit meinem persönlichen Steuersatz, da ich sie ja in Nexo bekomme und umwandle für die höhere Rendite.

  4. Michael sagte:

    Hallo Lars,
    Kann man eigentlich hier mit Kredit/Debit Karte Kryptos kaufen?
    Und wenn ja, wo finde ich diese Möglichkeit. Ich habe es schon mit Sepa gemacht, hat aber übers Wochenende 5 Tage gedauert.

    Lg Michael

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Ich kenne den Bericht. Letztlich ist es so, dass gefühlt alle Krypto-Plattformen Dreck am Stecken haben. Du findest über alle was 🙂 Beispielsweise wird in dem Beitrag weiter unten dann Werbung für Celsius gemacht und diese Plattform stufen viele schlimmer als Nexo ein 😉 Wie man es also macht, macht man es falsch. Ich bin übrigens auf beiden investiert.

  5. Frank sagte:

    Hallo Lars,

    danke für den Artikel. Ich habe, Stand heute, zwei Fragen:

    1) Wenn ich z.B. 500€ anlegen, dann muss ich 50€ in Nexo umwanlden, um die 2% extra (Stufe 1) zu bekommen. Dies werden dann nicht beliehen, sondern liegen da und schwanken mit dem Nexo Preis, richtig?

    2) Was kann ich mit dem 25 USD in BTC Bonus machen? In Euro (Eurox) umwandeln und auch nutzen?

    Danke und Grüße
    Frank

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Frank,

      danke für deinen Kommentar!

      1. Korrekt, jedoch kannst du auch die Nexo Coins anlegen und verzinsen, das hatte ich vergessen im Beitrag zu erwähnen. Sie liegen also nicht einfach nur so rum, sondern können auch ein bisschen arbeiten 😉 Auch hier kannst du durch eine Verlängerung der Terms mehr Rendite herausholen.
      2. Genau, kannst du umwandeln und auszahlen oder dann eben mit anlegen. Du kannst sie auch in BTC belassen, ganz wie du magst.

      Viel Erfolg!

    • FRank sagte:

      Hallo Lars,
      mein Nexo Invest läuft fröhlich vor sich hin und täglich bekomme ich eine Gutschrift. Nun würde ich gerne, wie auch von Dir empfohlen, die Zinsen abziehen. Leider finde ich auf der Plattform keine Möglichkeit dies zu tun. Meine Frage: bin ich blind oder ist der Abzug der Zinsen erst möglich, wenn die besagten drei Monate abgelaufen sind?
      Viele Grüße
      Frank

    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Frank, die Zinsen werden erst mit Ablauf des Terms ausgeschüttet. Dann kannst du diese auszahlen oder umwandeln. Freut mich zu hören, dass es gut läuft, so soll es sein! Nur nicht gierig werden (UST und so).

    • Frank sagte:

      Ich habe nun das Ende meines ersten Terms erreicht. Als ich Nexo (~9) in Euro umwandeln wollte, wurde mit mitgeteilt, dass ich ein Minimum von ~ 23 Nexo besitzen muss, um tauschen zu können.

      Ist das noch jemandem so ergangen und ist ein Limit bekannt?

  6. netw0rker sagte:

    Danke für die Interessante Folge, ich habe teilweise sofort umgesetzt, was du bschrieben hast. Dazu fallen mir dann zwei Dinge ein.

    Leider gehst du für mich nicht genau genug darauf ein wieso du dich für Nexo entschieden hast und was genau die anderen Plattformen bieten bzw wieso du dich gegen diese Entschieden hast.

    Meine Überlegung deckt sich mit deiner, ich versuche sie aber noch mal enger zu definieren:

    Ich habe 10.000€ Cash Reserve (“Eiserne Reserve”). Die Überlegung ist, diese NIEMALS, also auch nicht im aktuellen Setup, in einer Anlage zu haben bzw. soll die Reserve immer in Cash vorhanden sein.

    Typischerweise baut man, so hatte ich es auch noch bis gerade, das Setup so:

    (A) Tagesgeld Reserve: 10.000€ (völlig unabhängig vom Portfolio)
    (B) Cash für Neuinvestitionen auf Referenzkonto 1-X: 5000€ (10% des Portfolios)
    (V) In ETF, P2P, Crypto, Whatever: 45.000€ (90% des Portfolios)

    A passt man nie an. B wahrscheinlich ca. einmal im Quartal. V bewegt sich ständig.

    Wenn man jedoch genau hinsieht, hat man zum Zeitpunkt X 10.000€ (A) + 5000€ (B 5%) in Cash auf Konten liegen die ständig verfügbar sind. Also hat man nicht 10.000€ im Notfall sofort verfügbar, sondern 15.000€ (A+B).

    Nun bearbeite ich das Setup so, dass ich im Notfall wirklich nur noch an 10.000€ SOFORT komme und 5.000€ in “einer Art Tagesgeld*”) habe.

    Dazu verrechne ich nun Tagesgeld Reserve mit Investitionscash:
    A2 Tagesgeld Reserve: 5.000€
    B2: Cash Neuinvestitionen: 5.000€
    C2: Aktiv Angelegt: 45.000€
    D2 (Neu) in 42h Verfügbar: 5.000€

    Sprich: A2 -> D2 5.000€.
    Damit habe ich 5.000€ “aktiviert” und es liegt nicht für 0% herum.

    Noch wiederholt weil es so wichtig ist: Notgroschen bedeutet SOFORT verfügbar, sprich innerhalb eines Tages. Das muss unberührt bleiben. Es ist nur egal ob es auf dem Referenzkonto liegt oder auf einem gesonderten Tagesgeld. So zuindest die Theorie

    * Nur wenn es wirklich ein sehr sehr geringes Risiko trägt. Ich finde es muss innerhalb von 42h verfügbar sein, da das für ein Rebalancing einmal im Quartal reicht.

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke für deinen Kommentar! Doch, ich bin darauf eingangen. Der Grund ist, dass ich einfach eine Plattform haben wollte, wo ich noch nicht bin und die abseits der Krypto-Investments steht (nur EUR). Nexo war von der Größe her dann die logische Wahl.

      Danke dir auch nochmal für die Erklärung deines Setups. Generell hast du es ja ebenso gemacht. Nur das meine eiserne Reserve eben jetzt auch für aktive Investments herhalten kann und ich theoretisch in eine Phase laufen könnte, wo alles investiert ist und dann was schlimmes passiert. Ein Restrisiko besteht bei mir also, auch wenn es sehr gering ist und letzten Endes an meinem Management liegt.

    • netw0rker sagte:

      Danke Lars für deine Antwort. Hab ich wohl irgendwie überhört und überlesen. Sorry dafür.

      Guter Punkt mit dem EUR. Ich finde es tatsächlich gerade ganz charmant USDC zu verwenden um mein Portfolio um den US Dollar zu ergänzen. Dann ist meine Exposure gegenüber dem EUR etwas geringer.

    • Lars Wrobbel sagte:

      Ja, absolut! Jedoch habe ich USDC schon und auch etliche Investments an der Börse in Dollar. Daher habe ich Nexo mit EUR ganz bewusst ausgewählt.

  7. Christoph sagte:

    Gerade noch mal nachgeschaut, bei der flexiblen LAufzeit sind es bei den Stablecoins doch “nur” 8% by crypto.com. Das ist dann wahrscheinlich der Grund für die Bevorzugung von nexo.io, richtig?

    Antworten
  8. Christoph sagte:

    Hallo Lars, da Du ja ohnehin crypto.com nutzt, warum nutzt Du nicht die Earn-Funktion dort um ebenfalls ohne viel zusätzlichen Schnickschnack 12% auf Stablecoins zu erhalten? Fühlst Du Dich bei nexo.io wohler als bei crypto.com?

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Christoph. Es geht hierbei weniger darum, wer besser oder wer schlechter ist. Ich möchte eine bewusste Trennung der Gelder und ich möchte auch explizit der Einfachheit halber nur Euro überweisen und verzinsen. Das geht bei Crypto.com leider nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert