neo finance cover

Neo Finance war 2019 eine P2P Plattform, zu der ich sehr viele Fragen bekommen habe. Ich weiß gar nicht genau warum, denn für mich schienen sie nicht so interessant. Da ich aber früher oder später immer auf die Wünsche der Community eingehe, habe ich im vierten Quartal 2019 auch bei Neo Finance investiert. Das passte ganz gut! Denn mit Grupeer, Flender, Fast Invest und auch DoFinance verabschiedeten sich zuletzt gleich 4 P2P Kredite Plattformen aus meinem Portfolio.

Zudem passt Neo Finance auch gut ins Portfolio, da sie schon das hinter sich haben, was Viainvest noch bevorsteht. Die Regulierung, wie du vielleicht in einem meiner letzten Artikel gelesen hast. Neo Finance ist bereits eine nach litauischen Vorgaben offiziell regulierte P2P Plattform. Die Wahrscheinlichkeit eines Scams dürfte also nahe 0% liegen. Und natürlich kommen sie aus Litauen (Marktführer) und nicht aus Lettland, wie viele andere. Ob das allerdings ausreicht, um in meinem P2P Kredite Portfolio zu verbleiben? Das werden nur die Jahre zeigen.

Eine Warnung sei noch vorweg gegeben. Wenn du mehr der Typ für ein One-Click-Investment bist, dann kannst du hier getrost aufhören zu lesen. Denn Neo Finance ist so ziemlich das Gegenteil von z.B. Bondora Go & Grow oder Mintos Invest & Access.

Und wie immer ist das folgende keine Anlageempfehlung! Sondern spiegelt nur meine persönliche Meinung und meine Neo Finance Erfahrungen wieder. Viel Spaß damit beim heutigen Beitrag, der etwas länger wird 🙂 Keine Angst, alles Wichtige ist diesmal unten zusammengefasst. Ach ja! Übrigens konnte ich auch einen tollen Deal für dich aushandeln, den du am Ende findest, falls du interessiert bist.

Wer ist Neo Finance?

Neo Finance kommt aus Litauen und ist wie Bondora ein Anbieter, der seine Kredite selbst vergibt. Aber auch als Kreditvermittler ist man mittlerweile tätig, was einen Unterschied zu Bondora darstellt. Die P2P Plattform konzentriert sich ausschließlich auf Verbraucherkredite.

Es gibt sie schon seit 2014 (damals noch unter anderem Namen). Alleine das lässt sie schon von Beginn an deutlich etablierter erscheinen, als viele andere P2P Plattformen. Neo Finance wie wir es heute kennen, gibt es aber erst seit 2015. Reguliert werden sie von der FSA (Financial Services Authority). Auf der öffentlichen Statistik-Seite könnt ihr die Werte bis zum Beginn zurückverfolgen. Es gibt auch Geschäftsberichte vom Beginn bis heute.

neo finance statistik

Zurückverfolgbar bis 2015, fast schon ein P2P-Dinosaurier

Ihr seht es schon, die Neo Finance Website ist in englischer Sprache. Eine deutsche Übersetzung gibt es aktuell noch nicht. Für jemanden, der hier aber wirklich investieren will, sollte das (wie immer) keine Hürde sein.

ᐅ Abonniere jetzt meinen YouTube Kanal
Man glaubt es kaum, aber auch auf meinem YouTube-Kanal tummeln sich mittlerweile tausende von Investoren. Abonniere ihn jetzt um auch dort nichts mehr zu verpassen!

Neo Finance Login und Registrierung – ein Kapitel für sich

Willst du auf Neo Finance investieren, kannst du direkt entscheiden, ob du als privater Investor oder Firma agieren willst.

neo finance login

Auf Neo Finance kannst du dich als Privatperson und als Firma registrieren

Aber wer hier jetzt denkt, dass man bei Neo Finance wie bei anderen P2P Plattformen üblich innerhalb einiger Minuten registriert ist, täuscht sich! Es hat mehrere Tage gedauert, bis ich tatsächlich das erste Mal investieren konnte. Diverse Prüfungen mussten durchgeführt werden.

erste überweisung zu neo finance

Erstmal musst du Geld zu Neo Finance überweisen, um dein IBAN Konto zu aktivieren

Das ist notwendig, weil Neo Finance unter anderem auch eine sogenannte EMIL besitzt. Das steht für Electronic Money Institution License. Sie sorgt dafür, dass du ein IBAN-Konto bekommst, welches auf deinen Namen läuft. Dadurch wird Firmen- und Anlegervermögen nicht vermischt. Das ist ein Thema, was wir in Zukunft bei immer mehr P2P Plattformen sehen werden. Wie wichtig das werden kann, haben wir erst jüngst bei Grupeer gesehen. Bei Neo Finance hättest du in so einem Fall jetzt keine Probleme an dein Geld zu kommen. Übrigens muss auch deine Identität ordentlich bestätigt werden, damit du loslegen kannst.

limitierung neo finance

Bevor du deine Identität nicht ordentlich bestätigt hast, kannst du wenig machen

Ist all das erledigt, kannst du mit deinem P2P Investment auf Neo Finance beginnen.

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den P2P-Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Wie investiert man auf Neo Finance?

Auf der regulierten litauischen Plattform kannst du sowohl manuell als auch automatisiert investieren. Der Primärmarkt sieht ähnlich vielen anderen P2P Plattformen aus. Mit einem Klick auf den Kredit bekommst du weitere Informationen und kannst auch investieren.

primärmarkt neo finance

Der Primärmarkt von Neo Finance

Viel interessanter ist hier der Auto Invest. Denn dieser sieht ein bisschen anders aus und erschlägt einen sehr schnell in der Detailansicht:

neo finance auto invest

Meine Einstellungen bei Neo Finance Auto Invest in der Übersicht.

Du kannst sowohl einen Auto Invest für den Primär- wie auch Sekundärmarkt erstellen. Ich werde hier nicht auf jede einzelne Funktion eingehen, denn ansonsten wird der Beitrag ein eBook. Wenn du spezielle Fragen dazu hast, schreib sie mir einfach in die Kommentare.

neo finance auto invest detail

Einige Detail-Einstellungen des Auto Invest

Meine Investment-Strategie

Vielmehr möchte ich über meine Investment-Strategie auf Neo Finance sprechen. Über vertrauenswürdige Quellen aus meinen Linktipps habe ich immer ähnliches gelesen wie bei Bondora. Nach einigen Jahren Investment, geht die Rendite runter, die auf den ersten Blick so gut aussieht. Das kann verschiedenste Gründe haben, die wir jetzt aber nicht weiter vertiefen wollen. Wenn du meinen Blog jedoch regelmäßig verfolgst, dann weißt du, dass mir Planbarkeit wichtiger ist als Rendite.

Daher wollte ich von Beginn an etwas anderes probieren, wo ich so bisher noch keine Erfahrungen zu finden konnte. Die Nutzung des Provision Fund bei gleichzeitiger Konzentration auf Kredite mit einem schlechten Rating (C). Hier sei nochmal gesagt, dass das Ganze keinesfalls eine Anlageempfehlung ist und auch nicht so nachgebaut werden sollte. Das Ziel soll hierbei sein, langfristig einen stabilen und sicheren Cashflow aufzubauen. Gerade in Zeiten der Corona-Krise brauche ich jetzt nicht noch mehr ungesicherte Kredite im Portfolio, die reihenweise ausfallen. Eventuell schalte ich dieser aber in einem späteren Schritt hinzu. Dazu brauche ich aber mehr Sicherheit im Umgang mit Neo Finance.

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools zum Investieren, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (5 EUR Bonus)
  2. OnVista Depot (Nur 5 EUR Ordergebühr)
  3. Royal Indigo Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix & Spotify inklusive + 50$ Startguthaben Code adnbgs3ywy)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. Zinspilot / Weltsparen (Automatisches Parken von Cashreserven)

Was ist der Provision Fund?

Der Provision Fund ist eine Art “soziale” Rückkaufgarantie für die du bezahlst. Aber nicht nur du zahlst hier ein, sondern auch alle anderen Investoren, die den Provision Fund nutzen. Fällt ein Kredit aus, bekommst du Zahlungen aus dem Provision Fund. Was du bezahlst, richtet sich dynamisch nach dem Scoring deiner Kredite. In meinem Fall ist das also ein teurer Spaß, da ich lediglich auf die C-Kredite setzen möchte. Ein ähnliches Konzept, wie Crowdestor es für seine Kredite eingeführt hat. Mit dem Unterschied, dass bei Neo Finance alles transparent einsehbar ist:

provision fund neo finance

Der Provision Fund auf Neo Finance ist transparent nachvollziehbar

Weitere Informationen zum Provision Fund findest du an dieser Stelle.

Wie hoch ist das Mindestinvestment?

Das Mindestinvestment auf Neo Finance liegt bei 10 EUR. Das ist meist der Standard bei gängigen P2P Plattformen.

Kostet das Investieren Geld?

Es kommt darauf an. Aber es kann Geld kosten, und das nicht zu knapp! Neben den dynamischen Gebühren für den Provision Fund hast du noch eine steuerliche Belastung von 10 – 15% (mehr dazu weiter unten). Plus eine Auszahlungsgebühr von 29 Cent. Das ist ganz schön heftig und mit ein Grund dafür, warum meine anfängliche Rendite so mau ausfällt. Das reine Investment allerdings muss nichts kosten, sofern du keine Extra-Leistungen nutzt. Dann bleibt nur noch die Steuer und die Auszahlungsgebühr. Wirst du auf dem Zweitmarkt tätig, greift Neo Finance auch nochmal zu. 1% für den Käufer und den Verkäufer werden fällig.

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Welche Dokumente benötige ich bei der Anmeldung?

Um dich hier für das Investment anzumelden, benötigst du im ersten Schritt ein Identifikationsdokument. Zusätzlich noch eine Überweisung von einem dir zugehörigen Referenzkonto um das IBAN-Konto zu aktivieren.

Gibt es einen Sekundärmarkt?

Ja, gibt es! Hier kannst du sogar den Auto Invest losschicken. Aber natürlich auch genauso gut deine P2P Kredite verkaufen. Du kannst hier sicherlich das ein oder andere Schnäppchen schlagen, wenn du manuell unterwegs bist. Bei den Renditespannen auf Neo Finance, sicherlich nicht uninteressant. Beachte bitte wie eben angemerkt, dass der Zweitmarkt nicht kostenfrei ist!

Gibt es eine Rückkaufgarantie?

Gibt es! Den Provision Fund hast du oben schon kennengelernt. Aber es gibt auch eine weitere Form der Rückkaufgarantie. Läuft ein Kredit ins Inkasso, hast du die Möglichkeit diesen manuell abzustoßen. Damit bekommst du dann bis zu 80% deines Investments zurück. Da ich aber aktuell ausschließlich über den Provision Fund agiere, konnte ich hier noch keinerlei Erfahrungen sammeln.

Wie lange laufen die Kredite?

P2P Kredite auf Neo Finance laufen 1 – 84 Monate. Du kannst dein Kapital also durchaus sehr lang an die P2P Plattform binden. Zu beachten ist hierbei, dass in sehr kurzfristige Kredite (1-3 Monate) nur manuell investiert werden kann. Das hängt mit dem geringen Volumen dieser Kredite auf Neo Finance zusammen.

Ist Neo Finance sicher?

Durch die offizielle Regulierung ist Neo Finance schon einmal deutlich sicherer als viele andere P2P Plattformen. Einen Scam wie bei Kuetzal oder Envestio können wir damit also zu 99% ausschließen. Allein das ist schon ein Grund für viele, hier einen Test zu starten. Ansonsten ist natürlich alles abhängig von der Performance der Kredite und auch des Inkasso. Wie immer kannst du Geld verlieren und dein Investment kann ins Minus laufen.

Wie hoch ist die Rendite auf Neo Finance?

Die durchschnittlichen Zinsen zur Veröffentlichung dieses Beitrags liegen bei 17,26%. Die höchsten C-Kredite sind bei 27% notiert. Das klingt erstmal nach viel! Wir sollten aber bedenken, dass es durch Ausfälle und andere Kosten niemals dabei bleiben wird. Neo Finance hat mir die aktuelle Rendite-Verteilung über alle Investoren hinweg netterweise zur Verfügung gestellt. Wie du siehst, falle ich gerade noch komplett aus dem Raster 😀

rendite der investoren

Rendite der Investoren

Nachdem ich mich mit dem Neo Finance Team ausgetauscht habe, weiß ich, dass du mit ca. 12% langfristig (vor Steuern) rechnen kannst. Sofern du entsprechende Risiken auf dich nimmst. Mit meiner Strategie könnten langfristig 3-8% drin sein. Das klingt zunächst enttäuschend. Jedoch haben wir es bei Neo Finance mit einer regulierten und ordentlichen P2P Plattform zu tun. Und das Geld ist durch den Provision Fund abgesichert und kann (vermutlich) nicht ins Minus laufen. Ob das aber funktioniert, werde ich dir erst in einigen Jahren sagen können.

Wie schaut es mit einer ordentlichen Bescheinigung für die Steuer aus?

Die gibt es fast! Wenn du in deinen Account gehst (kleines Rädchen oben rechts), kannst du dir im Abschnitt “Tax Data” eine Jahresaufstellung erstellen lassen. Aber… du kannst sie nicht herunterladen. Ein abgelegter Screenshot sollte jedoch im Zweifel ausreichen.

tax data account

Die Steuerbescheinigung findest du in deinem Profil

Neo Finance Steuer – Ein schwieriger Fall

Bleiben wir bei den Steuern. Wie bei einigen Ländern auf Viainvest zahlst du auch hier eine Quellensteuer. Allerdings auf ALLE deine Kredite! Und du kannst sie über eine “simple” Bescheinigung über die steuerliche Ansäßigkeit auch nicht verhindern. Lediglich senken von 15 auf 10%. Eine detaillierte Beschreibung und die erforderlichen Dokumente zum Download findest du hier. Es gibt auch einen Abschnitt speziell für deutsche Investoren.

Auch diese Dokumente müssen im Jahrestakt erneuert werden. Im aktuellen Status meines Portfolio habe ich mich dazu entschieden, mich erstmal nicht um die paar Euro zu kümmern. Der jährliche Aufwand in der Steuererklärung erscheint mir zudem geringer. Und wenn sich Neo Finance am Ende eh nicht lohnt, werden die paar Prozente den Kohl auch nicht mehr fett machen. Zudem rechtfertigt mein aktueller persönlicher Stundenlohn keinerlei Beschäftigung mit einem Wust von neuen Formularen. Die Entscheidung muss aber jeder für sich selbst treffen.

Neo Finance im Corona-Check

Momentan ist es bei einer neuen Plattform im Portfolio wichtig darüber nachzudenken, ob sie die Corona-Krise überstehen kann. Hier mal einige Gedanken dazu:

  • Durch die Kreditvergabe aus eigenem Hause ist es schon von Natur aus ruhiger als auf einem Marktplatz wie Mintos.
  • Die Regulierung führt dazu, dass Neo Finance nicht mit einer “Tod durch Corona”-Ausrede von heute auf morgen verschwinden kann.
  • Aktuell können Kreditnehmer “Kreditferien” für 3 Monate nehmen. Hier müssen dann lediglich die Zinsen gezahlt werden.
  • Im Zuge der Corona-Krise hat Neo Finance das A+ Rating für besonders zuverlässige Kreditnehmer erstellt. Diese neue Kategorie sollte zu soliden Rückzahlungen führen. Eventuell nehme ich diese im nächsten Schritt in mein Portfolio auf.
  • 2019 hat Neo Finance einen Stresstest durchgeführt. Ergebnis: Der Cashflow des Unternehmens würde positiv bleiben. Selbst wenn das Kreditvolumen um 40% einbricht und sich die Ausfälle verdoppeln.
  • Auch hier wurden die Zinsen angehoben, was ggf. Ausfälle abfedern oder das Einkommen für den Investor erhöhen wird.
  • Die Höhe der aufnehmbaren Summen wurden in jeder Kreditklasse (A+ bis C-) eingeschränkt. Auch die Aufnahmeregelung ist strenger geworden.

Weitere Maßnahmen die zuletzt im Rahmen der Covid-19 Krise durchgeführt wurden, findest du in meinem Covid-19 News-Hub. Zuletzt gab es auch ein spannendes Webinar zur Krisen-Performance:

Neo Finance macht einen stabilen Eindruck und mein Portfolio entwickelt sich auch in der aktuellen Krisensituation bisher wie geplant. Durch den langen Track Record von Neo Finance ist es auch sehr spannend auf den Vergleich zum S&P 500 seit 2015 zu schauen. Ich kann aus meiner eigenen P2P Investoren-Erfahrung sagen, dass Neo Finance hier keine Ausnahme ist. Schaue dazu auch in meine quartalsweisen Portfolio-Berichte.

neo finance vs. s&p 500

Neo Finance im Vergleich zum S&P 500

Die Vor- und Nachteile der Plattform im Überblick

Neo Finance hat einige Punkte, die einem sowohl sauer als auch süß aufstoßen werden. Die Vorteile wiegen aktuell schwerer für mich als die Nachteile. Hier mal alle in der Übersicht.

ᐅ Diskutiere mit anderen Investoren
Tritt jetzt der größten deutschen P2P Community auf Facebook bei! Diskutiere mit mehr als 5000 anderen Investoren und auch den Plattformen über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Nachteile

  • Für große Summen ist die Plattform aktuell nicht wirklich geeignet. Es hat 2 Monate gedauert, bis meine anfänglichen 2.000 EUR mit meiner Strategie unter die Leute gekommen sind. Die kann jedoch bei anderen Strategien anders sein.
  • Das Interface ist sehr überladen und komplex. Anfänger werden hier schnell überfordert.
  • Willst du nicht langfristig in P2P Kredite investieren, kannst du Neo Finance beiseite legen. Ich gehe davon aus, dass du erst nach ca. 5 Jahren wirklich wissen wirst, wie deine Rendite aussieht. Ähnlich wie bei Bondora (exklusive Go & Grow).
  • Das Interface von Neo Finance gibt es nicht in deutscher Sprache.
  • Der Anmeldeprozess ist etwas langwieriger als du es gewohnt sein wirst.
  • Neo Finance ist nicht gerade ein Schnapper. Du musst hier im Zweifel mit etlichen Gebühren rechnen.
  • Steuerlich ist die Plattform alles andere als optimal. Nicht nur, dass ordentlich was abgeknapst wird, auch kannst du durch ein eigenes IBAN-Konto keine alternative Versteuerung nutzen.

Vorteile

  • Neo Finance ist eine in Litauen regulierte Plattform.
  • Eine Ausweitung deines Portfolios nach Litauen, kann zu einer gesunden Diversifikation beitragen.
  • Neo Finance hat einen im Verhältnis schon sehr langen Track Record.
  • Du hast ein IBAN-Konto unter deiner vollen Kontrolle abseits des Firmenvermögens der Plattform.
  • In der aktuellen Krise sieht Neo Finance deutlich stabiler aus als viele andere Plattformen.
  • Neo Finance vergibt alle Kredite aus eigenem Hause. Sie sind also selbst Kreditgeber. Aktuell kann dies als Vorteil gesehen werden, da sie nicht von externen Kreditvermittlern abhängig sind, die nun in Schieflage geraten.
ᐅ Bleib auf dem Laufenden
Kennst du schon meine Facebookseite? Wenn nicht, abonniere sie hier und ich informiere dich regelmäßig über interessante Neuigkeiten!

Fazit zu Neo Finance

Auf Neo Finance war ich wirklich sehr gespannt, als ich meine 2.000 EUR Richtung Litauen geschickt habe. Trotz der negativen Langzeitberichte, habe ich versucht, hier meine eigene Strategie zu finden. Ob diese funktioniert, weiß ich natürlich noch nicht. Aber ich war sehr überrascht, wie lange es doch gebraucht hat, so wenig Geld unterzubringen. Kostentechnisch gesehen ist der Start für mich natürlich eine absolute Katastrophe. Das resultiert aus einem Zusammenspiel des teuren Provision Funds bei C-Krediten und der Steuerabgaben. Wie eben angesprochen, kann man sie auch nur bedingt senken kann. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich hier Ende des Jahres in den grünen Zahlen bin. Du hörst es damit schon raus. Willst du hier investieren, brauchst du einen verdammt langen Atem!

mein Portfolio bei Neo Finance

Mein aktueller Portfoliostand

Die Regulierung, die Absicherung durch den Provision Fund und damit die hohe Sicherheit, die die Plattform ausstrahlt hat ihren Preis. Wir könnten jetzt sagen: Bei Mintos verdiene ich mit ein paar Klicks aktuell über 16%! Aber das wäre unfair, denn der Vergleich hinkt. Mintos operiert weltweit, ist unreguliert und hat eine Viertelmillion Investoren. Wir sollten Neo Finance daher im Auge behalten. Vielleicht auch den Aktienkurs, denn welche P2P Plattform hat das schon?

Letztlich ist Neo Finance vor allem was für erfahrene Anleger, die ihr Portfolio punktuell und langfristig sinnvoll erweitern möchten. P2P-Anfänger und ETF-Sparplan-Fans werden hier komplett überfordert sein und am Ende vermutlich resigniert aufgeben und Geld obendrauf legen. Neo Finance erhält von mir zu Beginn ein solides Rating C. Du findest die Plattform auch ab sofort in meinem Plattformvergleich.

Wie zuletzt eingeführt, am Ende nun noch die 5 Key Takeaways aus meiner Sicht.

5 Key Takeaways

  1. Auf Neo Finance investierst du in eine staatlich regulierte P2P Plattform mit eigenem IBAN-Konto. Wie wichtig das werden kann, haben wir zuletzt bei Grupeer gesehen!
  2. Steuerlich ist die Plattform in meinen Augen eine absolute Katastrophe für deutsche Anleger. Eine alternative Versteuerung ist nicht möglich und du zahlst trotz Ansäßigkeitsbescheinigung mindestens 10% Quellensteuer.
  3. Mit großem Geld brauchst du hier erstmal noch nicht anrollen. Das wirst du vermutlich nicht unterbringen können. Mit knapp 10.000 Investoren gehört die P2P Plattform eher zu den kleineren Kandidaten.
  4. Bist du erfahrener P2P Investor, kann Neo Finance eine sinnvolle Ergänzung für dein Portfolio sein.
  5. Das Investment hier ist mit Zeitaufwand verbunden. Fire and Forget wie bei vielen anderen Plattformen wird hier ggf. nicht möglich sein.

Neo Finance Bonus zum Start

Wenn du an der Plattform interessiert bist, sind die Konditionen äußerst günstig. 25 EUR kannst du als Neukunde einfach so abstauben. Du musst dafür lediglich deine Registrierung abschließen, damit dein Account voll nutzbar ist. Über diesen Link bekommst du den Bonus und unterstützt gleichzeitig mein Blog und dessen Weiterentwicklung.

Aber ich konnte noch mehr für dich herausschlagen. Neo Finance verschenkt 10 x 50 EUR an neue und bestehende Investoren. Im besten Fall kannst du also mit 75 EUR starten. Alles was du dafür tun musst, ist bis zum 16. Mai unter dem Beitrag oder dem YouTube Video zu kommentieren, was du von Neo Finance hältst. Viel Erfolg!

Neo Finance – Das Video


Abonniere JETZT den YouTube Kanal um kein Video mehr zu verpassen!

Beitragsbild: pixabay.com @ Peggy_Marco (Pixabay License)

Von mir getestete P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


28 Kommentare
  1. Thorsten sagte:

    Hallo Lars,
    ich finds schön, dass Du nun auch NeoFinance testest. Ich mag die Plattform und werde sie nun auch aufstocken. Ich nutze keinen Provision Fund und habe mir 4 Auto Invest angelegt. Für jedes Rating einen eigenen. Wobei aktuell in der Corona-Phase der C pausiert. Aber A+, A und B sind aktiv.
    Liebe Grüße
    Thorsten

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Die A+ sind ja noch neu, eventuell nehme ich die nach einem Jahr dazu. Aber erstmal will ich schauen, wie lange hier die Runway ist und wann ich mit einem positiven Ergebnis rechnen kann. Ein Jahr wäre für mich vollkommen ok.

      Antworten
  2. Felix sagte:

    Hallo Lars,

    wir beide haben ja fast gleichzeitig auf der Plattform investiert. Meine Meinung deckt sich größtenteils mit deiner, ich finde die Plattform ebenfalls überladen und auf dem ersten Blick unübersichtig. Es hat bei mir auch zwei Monate gedauert, bis ich die Zins- bzw. Provision Fundzahlungen 100% verstanden bzw. auseinander halten konnte^^
    Was ich jedoch spannend finde, sind die vielen Angaben zu den Kreditnehmern und die dadurch ermöglichten Auswahlkriterien!

    Thema Steuern hast du ja schon angesprochen – hierzu möchte ich jedoch den Support loben, die mich angerufen haben, weil ich bei meinen Angaben noch was vergessen habe. Im ersten Moment war ich ein wenig überrascht, man wird nicht täglich aus Litauen angerufen! 😉

    Wichtig zu dem Willkommensbonus sollte man noch wissen, dieser muss auf der Plattform bleiben, man kann ihn nicht auszahlen, was ich schon sehr merkwürdig finde. Auf der anderen Seite verbleibt jetzt noch ein wenig Spielgeld auf der Plattform zum weiter testen. Vielleicht werde ich nach Corona noch mal was investieren, aber im Moment liegt die Plattform bei mir auf Glatteis. Sollte ich eventuell den Bonus gewinnen, hätte ich ja direkt wieder mehr Spielgeld! 🙂

    Mein Fazit: NeoFinance wird sehr wahrscheinlich kein Investment, aber eine Spielerei für mich bleiben!^^

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke für deinen Kommentar Felix und auch zum Startguthaben. Aber eigentlich ist das doch normal, dass man sich den nicht auszahlen lassen kann oder? Ist meines Wissens sogar bei den 5 EUR von Bondora so.

      Antworten
  3. Felix sagte:

    Hallo Lars,

    danke für den informativen Beitrag. Bin noch ziemlich wenig investiert in p2p und bin auch erst am Anfang. Aber solche Blogeinträge helfen mir schon gut für den Einstieg.

    Antworten
  4. Silas sagte:

    Danke für den ausführlichen Beitrag! Bin etwas ambivalent was diese Plattform betrifft, es scheint eine der Seriösesten zu sein, aber die Steuern sind schon relativ heftig und die Rendite war bis jezt mässig. Wahrscheinlich lasse ich die paar 100 euro mit denen ich eingestiegen bin mal dort und schaue wie sich die Lage entwickelt.

    Antworten
  5. Jürgen sagte:

    Hi Lars,
    danke für den tollen und differenzierten Beitrag! NeoFinance war lustigerweise eine meiner ersten Plattformen und die etwas umständliche Bedienung hat mich gezwungen, mich wirklich mit p2p auseinanderzusetzen;) Also unter dem Aspekt als Anfängerplattform eigentlich cool. Ich mag auch, dass es “echtes” p2p mit Ausfällen und ehrlichen Kosten ist und es keine ominöse Buyback-Garantie gibt, auf die man sich im Zweifel doch nicht verlassen kann. Auch der direkte Einblick in den Inkassoprozess gibt einem schon ein gewisses Gefühl für die Kredite. In der Krise sind sie bisher erstaunlich stabil, ich denke, sie machen mit der Überprüfung und dem Rating einen guten Job. Ich habe seit November ungefähr zu gleichen Teilen in alle Ratings investiert und auch einen Teil hochverzinste C mit Provision Fund, auch um zu sehen, wie sie sich jeweils langfristig entwickeln. Nach den anfänglichen Ausgaben stieg es aber kontinuierlich und jetzt bin ich etwa beim break-even.
    Liebe Grüsse,
    Jürgen

    Antworten
      • Jürgen sagte:

        ..so drei/vier Monate, allerdings habe ich nur ca. 20% provision fund (für hohe C-Ratings). Ist so eine Schätzung, weil ich mit weniger angefangen und dann verdoppelt habe.

        Antworten
          • Jürgen sagte:

            Würd ich auch machen, hab gerade mal auf der Statistik-Seite geschaut. Bei den A-Kredite befinden sich z. B. nur 3% im Ausfall, und dann bekommst du ja 70% wieder. Da ist bei mir seit Nov auch noch kein einziger überfällig. Gibt eigentlich meistens genug im Bereich 10-13%. Neu A+ auch für 11%.

  6. Micha sagte:

    Servus Lars,

    bei NF bin ich seit einem Jahr investiert, kann aber irgendwie nicht so richtig mit der Plattform warm werden. Liegt u.a. am Handling, welches ich als sehr überfrachtet und kompliziert erachte (ebenso die Autoinvest-Funktion), den langen Laufzeiten und vor allem an den inzwischen recht stark angeschwollenen überfälligen Forderungen, die bei mir 14% ausmachen (dabei sogar mehr B als C Investments) und die lapidaren Beschreibungen zum Fortgang.
    Die von Dir angesprochenen Vorteile kann ich allerdings vollumfänglich bestätigen.
    Fazit: Mein Investment wird nicht aufgestockt und ich bin gespannt auf die Entwicklung der überfälligen Forderungen und der damit verbundenen Rückgewinnung. Davon mache ich es abhängig, ob ich in den “Auslauf-Modus” übergehe.

    Antworten
  7. Daniel sagte:

    Hallo,

    vielen Dank für den interessanten Artikel zu Neo Finance. Als Ergänzung würde mich interessieren, wie die Perspektive in den kommenden Monaten aussieht. Mintos hat gerade eine Umfrage zu Investitionen auf Crowdlending-Plattformen in Coronazeiten veröffentlicht. Die Teilnehmer waren natürlich nicht repräsentativ, aber allgemein zeigt sich, dass vor allem Investoren mit höheren Beträgen derzeit eher Geld von diesen Plattformen abziehen. Die Rückzahlungsquoten dürften in den nächsten Monaten ja wahrscheinlich auch ein wenig unter Druck geraten, was sich direkt auf die Rendite auswirkt.

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Die Ergebnisse sind in der Tat spannend! Denn auf anderen Plattformen kam durch, dass eher die Kleinanleger das Geld abziehen und die Großinvestoren bleiben. Mintos wäre die einzige Plattform, wo das anders wäre.

      Antworten
  8. Jonas sagte:

    Moin Lars,
    Ich bin auch seit ca. einen Jahr bei bei Finance und bin sehr zufrieden. Gut, bei dem Steuer Thema kann man nicht viel machen, den Aufwand betreibe ich auch nicht. Ich habe eine Mischung aus eher Low risk a und b krediten ohne Provision Fund und ca. die andere Hälfte auf High risk mit Provision Fund. Ich bin mal gespannt, was langfristig dabei rum kommt.

    Antworten
  9. Kevin sagte:

    Hallo Lars,
    vielen Dank für deinen Ausführlichen und wie immer aufschlussreichen Bericht über eine, in dem Fall Neofinance, Plattform.
    Da bei mir auch der Austausch von Dofinance als Plattform auf dem Zettel steht, kam dein Bericht für mich zur besten Zeit.

    Wie du auch schon beschrieben hattest ist die Eröffnung des Kontos ziemlich Langwierig im Vergleich zu anderen Plattform, dafür muss ich Persönlich aber zugeben, dass es mir den “mehrwert” an Sicherheit für uns Investoren durchaus Wert ist!

    Deine Investment Strategie mit den abgesicherten Krediten, über den PF, mit der C-Kategorie ist ein Interessanter ansatz und ich freue mich schon auf deine Erfahrungsberichte wie du damit fährst und sich das ganze Entwickelt.
    Für meinen Teil setze ich auf A und B Kredite ohne PF, wobei ich mir 2 Kredite im Manuellen Investment der Kategorie C mit PF ins Portfolio geholt habe, einfach um es auch mal dabei zu haben.

    Was ich etwas schade finde beim AI ist das man wirklich für jede Kategorie einen eigenen AI erstellen muss. Wobei man natürlich hier auch wieder gewisse Einstellungen verfeinern kann, sofern man das interesse hat.

    Bisher bin ich auch nur mit einem kleineren Betrag investiert und werde mir das ganze ein paar Monate anschauen auch wie sich die Plattform in der jetztigen Gesamtsituation entwickelt, wobei ich durchaus gewillt bin weiteres Geld über die nächsten Monate in die Plattform zu Investieren.

    Alles in allem bin ich der Plattform sehr positiv gegenüber eingestellt und ich hoffe das sich noch so einiger am Interface tut und vielleicht irgendwann eine deutsche Seite folgenden wird 🙂

    Grüße
    Kevin

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Kevin,

      danke für dein Feedback! Vor einigen Tagen habe ich auch noch die neue Klasse A+ ohne PF hinzugeschaltet, um zu sehen, wie sich die konservativste Klasse im Vergleich macht. Ich hoffe, dass dadurch auch die Rendite etwas schneller hochgezogen wird.

      Viele Grüße

      Lars

      Antworten
      • Kevin sagte:

        Hallo Lars,
        um die Rendite etwas schneller hochzuziehen sollte das ein guter Ansatz sein.

        Wobei willst du denn das ganze auch noch mal getrennt betrachten, nach einem Jahr in etwa, deine C-Kredite mit PF und deine A+ Kredite?
        Oder machst du eine ganzheitlichen Betrachtung bei deinem Review? 🙂

        Grüße
        Kevin

        Antworten
        • Lars Wrobbel sagte:

          Ich denke eine ganzheitliche Betrachtung. Aber man kann ja dennoch bei Neo Finance sehr schön sehen, wie sich welche Strategie entwickelt hat. Die Seite mag hier und da überladen erscheinen, aber es sind zum Teil wichtige Details die sie liefern.

          Antworten
  10. Carolina sagte:

    Hallo Lars,

    danke für die ausführliche Beschreibung. Die Plattform ist für mich als Neuling auch nicht einfach in der Handhabung, aber da ich mir die P2P Landschaft anschaue und zur jetzigen Zeit die Entwicklung beobachte, ist die Regulierung eine gute Möglichkeit langfristig investiert zu bleiben. Hier sollte ich mich ein bisschen mehr darum kümmern, aber ich arbeite mich durch.

    Antworten
  11. Johann sagte:

    Hallo,

    ich bin jetzt auch schon eine paar Monate dabei und mir gefällt die Plattform immer besser.
    Ich investiere fast nur ohne PF, A+ und A mit Autoinvest.

    Von Zeit zu Zeit suche ich mir auch B und C Kredite manuell raus, dabei schaue ich hauptsächlich wie lange der Kreditnehmer Beschäftigt ist bzw damit dieser nicht zu jung oder alt ist.

    Ich werde auch etwas aufstocken und beobachte das ganze regelmäßig.

    Sie soll meine 3. größte Plattform werden (hinter Mintos, Bondora)

    Mal sehen ob man von Grupeer wirklich mal was abziehen kann, auf jedem Fall tut sich dort gerade was, denn mein Betrag den ich mir auszahlen wollte wurde wieder auf Grupeer zurück gebucht

    Lg

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Hi Johann,

      die A+ habe ich mittlerweile auch dazugenommen, die A noch nicht. Das mit dem PF funktioniert auch wunderbar, auch wenn er sehr teuer ist. Sollte mein Geld von Grupeer zurückkommen, wird ein Teil davon sicher auch zu NF wandern 🙂

      Grüße

      Lars

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.