Swaper – Empfehlenswerte neue Plattform mit Rückkaufgarantie?

Swaper

Kommt mit Swaper eine empfehlenswerte neue Plattform mit Rückkaufgarantie auf den Markt? Ich bekomme sehr oft E-Mails mit der Frage, ob es nicht neben Twino, Mintos und Viventor noch andere Plattformen gäbe, die Kredite mit 100%iger Rückkaufgarantie anbieten. Bisher gab es allerdings nie eine positive Antwort auf so eine E-Mail. Das könnte sich demnächst ändern. Viel Spaß bei der nächsten Plattformvorstellung.

Übrigens: Wenn du noch gänzlich neu im Thema Swaper bist, findest du auf dieser Seite die wichtigsten Antworten und Kennzahlen zum Unternehmen.

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Erstveröffentlichung: 07.01.2017
Letzte Aktualisierung: 18.05.2021 (technische Aktualisierung)

Was ist Swaper?

Da schon einige Investoren aus unsere Community auf Swaper aktiv sind, wurde es auch für mich höchste Zeit, mir die Plattform näher anzuschauen. Es handelt sich um eine neue P2P-Plattform (gegründet im Oktober 2016) aus, wie könnte es anders sein, dem Baltikum. Oder besser gesagt aus Riga. Die Plattform gehört zur Wandoo Finance Group, einem polnischen FinTech-Konzern, der auf Prozessautomatisierung spezialisiert ist. Viel mehr konnte ich über Wandoo aber nicht herausfinden, denn es scheiterte schnell daran, dass sich die Seite nicht auf “Englisch” umstellen ließ und ich Polnisch leider nicht beherrsche.

Auf Nachfrage bei Swaper direkt bekam ich dann aber doch einige Informationen. Wandoo ist scheinbar nicht nur in Polen, sondern in 16 weiteren Ländern (auch außereuropäisch) tätig und verkauft mehr als 30 Finanzdienstleistungsprodukte. Unter Wandoos Kunden scheint auch Creamfinance und die Swedbank zu sein. 2 Unternehmen, die einem durchaus bekannt vorkommen sollten, wenn man sich ein bisschen mit den P2P-Plattformen auseinandersetzt.

Anfangs konnte man auf Swaper lediglich in georgische Kredite investieren, inzwischen sind aber auch polnische hinzugekommen. Das Besondere an Swaper ist, dass die Plattform wohl mit Investoren zusammen entwickelt wurde und auch noch entwickelt wird. Die Plattform befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium und man sagte mir, man sei auf aktiven Input von Investoren weiterhin angewiesen. An der Gestaltung einer P2P-Plattform mitzuwirken klang für mich erstmal ganz nett und so habe ich mich direkt angemeldet.

swaper

Quelle: www.swaper.com

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools zum Investieren, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (5 EUR Bonus) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  2. Cake DeFi (Cashflow mit Kryptos, aktuell über 70% Rendite im Staking, 40$ Startguthaben)
  3. Crypto.com Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix & Spotify inklusive + 25$ Startguthaben Code adnbgs3ywy)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. Zinspilot / Weltsparen (Automatisches Parken von Cashreserven, bis zu 75 EUR Willkommensbonus)

Was macht Swaper interessant?

Nicht nur die Tatsache, dass sich durch das Investoren-Feedback möglicherweise eine richtig gute Plattform entwickelt, macht Swaper interessant. Sondern auch noch das, was viele Leser dieses Blogs sehr mögen:

“Swaper will buy back loan (principal amount and interest for investment period) from investor, if it is 30 or more days delinquent.”

Bedeutet nichts anderes, als dass die Plattform eine Rückkaufgarantie anbietet und sogar in einem Umfang wie bei Twino. Darlehen werden schon nach 30 Tagen zurückgekauft. Es gibt übrigens praktischerweise auch keine Darlehen, die nur einen Tag länger laufen.

Swaper

Quelle: Swaper Primärmarkt

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Swaper ein “Loyalty-Program” anzubieten scheint. Unter bestimmten Voraussetzungen bekommst du als Investor also Extra-Prozentpunkte (Swaper wirbt mit 2%) für dein Investment. Meines Wissens ist das bisher ein Novum in der P2P-Branche, aber es war ja nur eine Frage der Zeit, bis eine Plattform mit etwas völlig neuem um die Ecke kommt.

ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

Wie hoch ist die Rendite bei Swaper?

Wie du im obigen Screenshot siehst, ist die Rendite stark “pauschalisiert” und das schlägt sich auch in der durchschnittlichen Rendite wieder. Laut Angaben der Plattform selbst, liegt diese bei 12 – 14%. Für eine Buyback-Plattform also sogar relativ hoch, wenn ich mir so meine Rendite bei Bondora (ohne Sicherung) im Vergleich anschaue. Vor allem die Bondora Go & Grow Rendite kann hier natürlich nicht mithalten.

Kann ich mein Geld bei Swaper auch automatisch investieren?

Ja, Swaper bietet einen Portfolio-Builder an und du kannst so die manuelle Auswahl von Krediten umgehen. Nach meinem Crosslend-Experiment, bin ich davon erstmal wieder geheilt. Es sieht also mal wieder danach aus, als hätten wir hier eine Plattform für rein passive Investoren. Ein manuelles Investment auf dem Erstmarkt ist allerdings möglich. Du kannst deine Kredite auch (wie bei Twino) verkaufen.

ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen im Web!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 11.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 10.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 7.700 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal gemixt mit P2P. (Über 5.100 Abonnenten)
Facebook: Regelmäßige P2P-News. (Über 3.100 Abonnenten)
Telegram: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 2.800 Abonnenten über 4 Kanäle)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.100 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.200 Abonnenten)

Was kostet Swaper?

Wie es sich für eine innovative Plattform gehört, lockt Swaper seine Investoren natürlich mit Gebührenfreiheit an. Die Plattform verdient, wie viele andere Plattformen auch, Geld mit dem Spread zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber.

Ist Swaper sicher?

Zur Plattform selbst, gibt es noch kaum Erfahrungsberichte. Dein Geld wird laut der Plattform auf einem separaten Konto gelagert, welches nicht verzinst wird. Das ist gängig und nichts besonderes. Die größte Sicherheit wird Swaper dem Investor durch seine 100%ige Rückkaufgarantie anbieten können.

Wenn du mehr über das Konzept der Rückkaufgarantie wissen willst, kannst du es hier nachlesen. Die Rückkaufgarantie bei Swaper beinhaltet die Rückzahlung der Tilgung inkl. Zinsen & Verzugszinsen nach 30 Tagen Verspätung. Der Kreditnehmer hat allerdings die Möglichkeit, den Kredit zu verlängern (Status Extended) wie bei Twino.

Was ist das Loyalty-Programm?

Das Loyalty-Programm auf Swaper ist ein Kundenbindungsprogramm, was dir als Investor einen Aufschlag von 2% auf deine Rendite gibt. Du bekommst also pauschal 14 statt 12 Prozent. Qualifizieren tut man sich nicht über eine bestimmte Anzahl von Krediten, sondern über einen der folgenden Punkte:

  • Du bist ein aktiver Investor auf Swaper und nutzt die Plattform intensiv (was intensiv wohl bedeutet?)
  • Man investierst hohe Beträge (Die Grenze für das Loyalty Programm liegt bei 5000 EUR)
  • Du bist ein Investor, der Teil der Swaper-Entwicklung sein möchte und teilst deine Ideen, Vorschläge und Meinungen, damit diese umgesetzt werden können (das ist ja mal richtig cool).

Das ist mal eine sehr schöne Idee und ich bin sehr gespannt auf meinen ersten Test und ob das Ganze wirklich so funktioniert, wie beschrieben.

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Fazit

Du hast es vielleicht schon im Laufe des Artikels gemerkt, dass immer wieder der Name Twino fiel. Auch nach der Anmeldung kommt einem irgendwie alles sehr bekannt vor und wenn ich so durch die Plattform navigiere, werde ich das Gefühl nicht los, dass Swaper ein Experiment zu sein scheint, die Vorteile aller Plattformen in einer zu integrieren und mit dem Loyalty-Programm noch einen oben drauf zu setzen.

Die Plattform bietet viele Dinge, die mir persönlich sehr gut gefallen. Die sehr simple Navigation durch die verschiedenen Plattformbereiche sind sehr intuitiv und alles ist einfach zu bedienen. Gott sei Dank hat man auch die Plattform noch in englischer Sprache gehalten und man erspart uns eine schlechte deutsche Übersetzung, wie wir sie nur allzu gut von anderen Plattformen kennen.

Swaper ist allerdings noch gar nicht so richtig gestartet und es bleibt abzuwarten, wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Mit nur 161 aktiven Investoren (laut eigener Aussage) ist hier noch Luft nach oben. Dennoch ist man technisch schon auf einem guten Niveau und bietet mit Portfolio-Builder, Rückkaufgarantie und einer mobilen App für Investoren wichtige Dinge an. Da die Anmeldung und die Nutzung kostenlos ist, habe ich gleich mal ein paar Euros rübergeschoben und werde dir demnächst über meine ersten Erfahrungen berichten.

Wenn du dich kostenlos anmelden und umschauen möchtest, kannst du das hier tun.

Wie siehst du Swaper? Haben wir es hier mit einer guten neuen Plattform zu tun? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


37 Kommentare
« Ältere Kommentare
  1. Jenny sagte:

    Hi Lars, danke für deine Antwort. Ich verstehe zwar, dass ihr den Massen gerecht werden wollt, aber sind das nicht auch die Plattformen , über die alle Kollegen schon 86 x geschrieben haben? Die schon zu Interview etc da waren. Wäre es nicht auch einmal gut, über eine Plattform zu schreiben und dagesessen zu sein, die nicht alle andren schon mal besprochen haben? Ich würde mich zumindest sehr freuen! Viele Grüße von Jenny

    Antworten
    • Lars sagte:

      Hi Jenny,

      ja, richtig. Aber darüber schreiben und die Leute vor Ort zu treffen ist halt nochmal was anders. Wir tun was wir können. Unser Ziel ist es, dass Leser und Zuschauer den größten Nutzen davon haben. Wenn das aber alles gut ankommt, waren wir sicher nicht zum letzten Mal dort 😉 Es gibt inzwischen so viele Plattformen, dass wir uns leider nur für eine begrenzte Anzahl entscheiden können.

      Viele Grüße

      Lars

    • Jenny sagte:

      Hi Lars, naja, das stimmt natürlich auch. Ich bin gespannt auf euren Bericht und finde es natürlich sehr gut, wenn ihr dahin fahrt. Nimmt ein bisschen das Gefühl von mysteriösen, wenn auch lukrativen Investments in der Ferne!.Liegt halt daran, dass ich ganz persönlich swaper der anderen bekannten Plattform mit B vorziehe, ist aber total subjektiv. Dir einen schönen Abend.
      Liebe Grüße
      Jenny

  2. Marcus sagte:

    Hallo,

    um die 14% mit der Einlagenhöhe – ab 5000 Euro – zu bekommen .-muss die Summe mindestens 3 Monate eingezahlt sein. Hat sich geändert …

    Grüsse,
    Marcus

    Antworten
    • Lars sagte:

      Danke für den Hinweis. Werde ich im nächsten Review berücksichtigen (wenn es sich bis dahin nicht wieder geändert hat :))

    • Jenny sagte:

      Hi Lars, ich habe gerade bei Kola gehört, dass ihr im Februar eine p2p-Reise ins Baltikum machen wollt. Besucht ihr da auch Swaper? Ich wäre auch sehr an einem update insbesondere auch bzgl Geschäftszahlen,Sichereit etc interessiert. Ich habe recht viel von meinem Budget bei Swaper investiert wegen der guten Rendite (14%). Freu mich auf einen aktuellen Bericht
      Schöne Grüße
      jenny

    • Lars sagte:

      Hi Jenny,

      es stehen noch nicht alle Plattformen fest. Eingeplant sind bisher sicher Bondora und Mintos. Vermutlich wird Estateguru die dritte sein. Wir wollen vor allem die Plattformen besuchen, wo die meisten Investoren sind, denn dort sind auch die meisten Fragen 🙂

      Einen aktuellen Bericht zu meinen Investments dort wird es aber sicher 2018 geben.

      Liebe Grüße

      Lars

  3. Marcus sagte:

    Hallo Lars,

    Hey, Danke … nu bin ich mal aber gespannt … welche Plattformen …. die eventuell hier noch net von Dir in die Mangel genommen wurden…. haste denn 🙂 – bin sozusagen in Spiellaune neue Plattformen kennenzulernen. (Gell, aber immer einfache mit – ich muss net viel für die Steuer machen Faktor :-))

    Grüsse,
    Marcus

    Antworten
    • Lars sagte:

      Dieses Jahr wird noch eine neue kommen… welche das ist, wird aber noch nicht verraten 😉 Ansonsten bin ich momentan sehr heiß auf Estateguru. Sie soll neben Bondora, Mintos und Twino mein viertgrößtes Portfolio werden. Falls du die noch nicht kennst, findest du hier alle Artikel dazu.

  4. Marcus sagte:

    Hallo,
    So ruhig hier…. für swaper …. was gibt es denn aktuelles zu sagen oder besser zu lesen … Machen? Net Machen? Alles gut?

    Bitte um aktuelle Infos 🙂

    Antworten
    • Lars sagte:

      Hi Marcus,

      ja, es wird mal wieder Zeit für ein Review 🙂 Das wird aber noch bis ins Q1 2018 dauern, da momentan andere Plattformen einfach mehr gefragt sind. Ich werde aber in den nächsten Tagen die Rendite auf der rechten Seite meines Blogs mal aktualisieren. Damit kannst du dann sehen, wo sich Swaper einsortiert hat. Kurzum: Mit dem Kapital, was ich dort liegen habe, bin ich derzeit zufrieden.

      Viele Grüße

      Lars

« Ältere Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.