P2P Kredite News KW 11 2021

p2p kredite news kw11 cover

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 11 2021. Heute geht es um Corona-Sorgen bei Bondora Go & Grow, einen nicht unwichtigen personellen Abgang bei Crowdestor, ambitionierte Pläne von Robocash, den Entwurf der europäischen Crowdfunding-Regulierung und die unrühmliche Geldmittelbeschaffung bei Viventor.

Und wieder gibt es 5 P2P News in extremer Kürze  auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den P2P-Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: Head of SME verlässt Crowdestor

Bei Crowdestor kam es zu einer überraschend schnellen Personalentscheidung. Am 16.03. informierte man seine Investoren darüber, dass Artur Geisari, der das SME-Geschäft unter seinen Fittichen bei Crowdestor hatte, mit sofortiger Wirkung freigestellt wird. Man betonte aber, dass das SME-Geschäft auch ohne ihn weiterlaufen würde. Was soll man auch anderes sagen?

In einem persönlichen Brief an die Investoren erklärte Geisari dann selbst nochmal, was der Grund war. Scheinbar wurde durch externe Faktoren, Gerüchte und falsche Anschuldigungen seine Reputation anhaltend geschädigt. Aus seiner Sicht klang es so, als ob es seine Entscheidung gewesen wäre, die Position niederzulegen. Ob das jedoch der Wahrheit entspricht wage ich zu bezweifeln, wenn wir auf die Geschwindigkeit der Freisetzung schauen.

artur geisari

Artur Geisari hat das Gebäude verlassen!

News 2: Robocash mit ambitionierten Plänen!

Für viele P2P-Investoren wird Robocash aktuell zu einer neuen und interessanten Spielwiese. Eine gute Krisen-Performance, exzellente Zahlen und gute Aussichten machen es möglich. in einem Webcast stellte der Deputy CFO Grigorii Shikunov die vorläufigen Ergebnisse 2020 vor und gab einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Robocash fuhr 2020 einen bisher ungeprüften Gewinn von 23,8 Millionen USD ein und erreichte damit im Krisenjahr eine 50%ige Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Zudem stieg auch das Cashpolster auf ca. 42 Millionen USD. Das sind natürlich Traumwerte für eine Bude in dieser Branche.

Für 2021 geht man von nicht weniger als einer Verdoppelung der Ergebnisse aus! Zudem wird man einen neuen Kredit-Service in Sri Lanka & einen eigenen eMoney Dienst starten. Der geprüfte Jahresbericht 2020 wird im zweiten Quartal erscheinen.

News 3: Viventor kassiert weiter Investoren ab!

Die zuletzt in vollständigen Verruf geratene P2P Plattform Viventor führt, natürlich nur im besten Interesse der Investoren, eine Recovery Fee, also eine Gebühr für die Rückholung ein. Mintos Investoren werden das Thema vermutlich schon kennen, denn dort gab es letztes Jahr einen riesigen Aufschrei deswegen.

Was bedeutet das genau? Letztlich kann Viventor nun die Kosten, die bei der Eintreibung von ausgefallenen Kreditzahlungen entstehen, mit den Rückzahlungen verrechnen. Im Falle einer erfolgreichen Eintreibung werden also Gelder einbehalten, die du als Investor nicht mehr wiedersehen wirst. Die Höhe der Kosten hängt vom jeweiligen Einzelfall ab und Viventor macht hier ebenso wie Mintos keine weiteren Angaben.

cost recovery fee viventor

Die genaue Beschreibung der Cost Recovery Fee auf Viventor.

ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen im Web!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 10.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 9.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 7.000 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal gemixt mit P2P. (Über 5.000 Abonnenten)
Facebook: Regelmäßige P2P-News. (Über 3.000 Abonnenten)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.000 Abonnenten)
Telegram: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 1.000 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.000 Abonnenten)
Pinterest: Für die, die es gerne visuell mögen. (Über 100 Abonnenten)

News 4: Europäische Crowdfunding-Regulierung schreitet weiter voran!

Zuletzt veröffentlichte die ESMA einen Entwurf für die europäische Crowdfunding-Regulierung. In diesem Entwurf geht es darum, 12 Standards für Marktteilnehmer zu entwickeln. Bis zum 28.05.2021 können betroffene Marktteilnehmer nun Vorschläge und Anmerkungen einreichen. Die ESMA arbeitet hier übrigens auch mit der FKTK (oder FCMC im Englischen) zusammen, welche für die Regulierung der lettischen Plattformen verantwortlich ist.

Die Regulierung wird eine spannende Sache für uns Investoren werden und man darf gespannt sein, was passiert. Ein wenig müssen wir uns aber noch gedulden. Euch sollte aber bewusst sein, dass auch die Regulierung kein Allheilmittel gegen miese Geschäftspraktiken sein wird, jedoch wird es deutlich schwerer für Betrüger werden in diesem Markt dann noch Fuß zu fassen.

crowdfunding regulierung

Den Entwurf kannst du dir auch runterladen, wenn du möchtest.

News 5: Wird Corona ein Showstopper für Go & Grow?

Mit einer beispiellosen Zahl an Covid-19 Neuinfektionen hängt Estland aktuell die meisten Länder weltweit ab. Zurecht machen sich Bondora Go & Grow Investoren Sorgen darüber, ob die neuerlichen Maßnahmen und die, die eventuell noch kommen werden, einen negativen Einfluss auf das Portfolio haben werden.

coronavirus estland

Estland im Vergleich zu Deutschland.

Laut letzten Berichten von Bondora selbst, laufen ca. 80% der Kredit-Neuvergaben über Estland, ca. 20% über Finnland und aktuell keine mehr über Spanien. Geht man weiter von der bisherigen vorsichtigen Strategie von Bondora aus, könnte die aktuelle Entwicklung zu rückläufigen Kreditvergaben in Estland, damit möglichweise weiteren Go & Grow Restriktionen und natürlich zu einer erhöhten Kreditausfallrate führen.

Ich persönlich ändere jedoch an meinem Portfolio nichts, da diese Entwicklung (meiner Meinung nach) nur eine kurzfristige Momentaufnahme ist. Bondora wird damit weiterhin gut umgehen können, auch das ist jedoch nur meine Meinung. Du musst hier jedoch für dich selbst entscheiden, ob du damit gut weiterschlafen kannst.

bondora kreditvergaben

Das Meiste läuft aktuell über Estland.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurze News für diese Woche. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.