Das P2P Kredite Las Vegas Community Portfolio

Seit einigen Monaten schon fällt mir auf, dass sich neue und vor allem unregulierte P2P Plattformen so gut wie gar nicht mehr etablieren können, da sie keine Medienpräsenz mehr bekommen. Das ist auf der einen Seite absolut richtig, denn oft sind es die riskantesten Investments in diesem Bereich.

Auf der anderen Seite ist es schade, denn vielleicht gehen uns hier gute Investment-Chancen verloren. Erinnern wir uns nur daran was man über Robocash anfangs gedacht hat und was für ein Standing sie heute haben. Oder aber neue Anleger laufen aufgrund von Google-Werbeanzeigen in die Falle. Denn für sie, sehen alle P2P Plattformen oft identisch aus.

Aus diesem Grund möchte ich nun eine Idee ins Leben rufen, die mir schon lange im Kopf herumschwirrt. Ein Investment auf genau diesen hochriskanten Plattformen. Damit mir jedoch nicht unterstellt wird, dass ich von diesen für Werbung bezahlt werde, werdet ihr entscheiden, wo ich mein Geld investiere. Ich werde lediglich darüber berichten, die Gelder stellen und im Zweifel die Scherben aufkehren. Mein Risiko & mein Geld, aber eure Entscheidung! Hört sich spannend an? Ich denke das wird es werden 🙂

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf nahezu allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (normalerweise mit * gekennzeichnet), bei denen du in der Regel Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Die Rahmenbedingungen für das P2P Kredite “Las Vegas” Community Portfolio

Ich habe einige Wochen überlegt, wie man das möglichst gut strukturieren kann und was die Parameter für ein solches Investment sein könnten. Denn am Ende ist es mein Geld, was hier im Feuer steht, jedoch eure Investment-Entscheidungen. Ich kann natürlich nicht einfach kurz in der Community fragen und dann meine Gelder durch die Welt schicken, ein bisschen unterfüttern muss ich das Ganze schon. Denn auch wenn es lustig wird, ist es für mich nicht das Ziel, dieses Geld unbedingt verlieren zu wollen. In irgendeiner Form habe ich schließlich für das Geld gearbeitet.

Das Ziel soll vielmehr sein, neue und unbekannte Plattformen kennenzulernen, über die so gut wie niemand berichtet und am Ende die damit höchstmögliche Rendite einzufahren. Oder eben die Verluste und die Gefährlichkeit der Investments am Ende anzuerkennen und dafür die Verantwortung zu tragen (diese liegt vollständig bei mir, nicht bei euch).

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,61% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

Wie viel Geld werde ich investieren?

Das Portfolio welches ich mir überlegt habe, wird 5 Jahre laufen und dann aufgelöst. Monatlich sollen 250 EUR angespart werden. Am Ende kommt somit also eine Ansparsumme von rund 15.000 EUR zusammen, die Zinsen obendrauf gerechnet, die dann hoffentlich anfallen.

Legen wir eine Verzinsung von konservativen 10% zu Grunde, sollten dann am Schluss ca. 20.000 EUR dabei herumkommen. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass in 5 Jahren alles glatt läuft, ziemlich gering.

p2p kredite las vegas

Der grobe Plan für die Laufzeit des Depots inklusive geschätztem Ergebnis.

Wer entscheidet über die konkreten Investments, nachdem die Plattform gewählt wurde?

Da es mein Geld ist, liegt die letztliche Hoheit darüber, in was dann konkret auf der Plattform investiert wird, bei mir. Das Investment muss zur Laufzeit des Portfolios passen. Wenn es also noch 6 Monate läuft, werde ich mich natürlich nicht mehr 5 Jahre an etwas neues binden.

Wenn möglich möchte ich kurzfristige Bindungen bei gleichzeitig höchstmöglicher Rendite erreichen. Schaue ich mir die aktuelle Landschaft der neuen und riskanten Plattformen an, sollte das ziemlich einfach möglich sein. Dennoch möchte ich konservativ rechnen, da es natürlich auch zu Verlusten kommen kann. Die Wahrscheinlichkeit ist hier deutlich höher, als wenn ich bei Bondora Go & Grow investiere. Denn ich werde versuchen, so viel Rendite wie nur möglich herauszuholen, zur Not auch mit riskanten Zweitmarkt-Investments, sollte die Möglichkeit gegeben sein.

estateguru zweitmarkt

So könnten hochriskante Kredite aussehen 🙂


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

Wie findet die Entscheidung über die Plattformen statt?

Diese liegt bei euch und findet einmal pro Quartal statt. Die Plattform, die ihr dann wählt, werde ich ein Quartal lang mit 250 EUR pro Monat, also 750 EUR besparen. Und damit es nicht langweilig wird, wird diese Plattform dann für den Rest des Jahres für weitere Votings gesperrt. Damit soll sichergestellt werden, dass bekannte Plattformen nicht ständig alle Stimmen bekommen, nur weil man die anderen nicht kennt.

Entschieden wird nach Mehrheit auf Basis eines einfachen Google-Formulars. Die Plattform, die am meisten Stimmen sammelt, wird bespart. Das Voting kündige ich rechtzeitig an und es wird immer eine Woche laufen.

maclear projekte

Wie wäre es mit Maclear? Crowdfunding jenseits der 15%!

Welche Plattformen kann ich wählen?

Die Vorgabe der wählbaren Plattformen kommt von mir und richtet sich nach dem P2P Plattform Premium Rating, jedoch von unten. Dieses beinhaltet aktuell rund 50 Plattformen und ihr könnt zwischen den 10 am schlechtesten abgeschnittenen Plattformen wählen, sofern ein Investment hier Sinn macht.

Weiß ich bereits, dass die Plattform mehr oder weniger tot ist, werde ich natürlich keine Gelder dorthin überweisen, sondern der Platz geht dann an die nächste Plattform. Auch sollte ein Mindestrendite von 10% erreichbar sein und Plattformen wo ich bereits längere Zeit erfolgreich oder erfolglos investiert war, scheiden ebenfalls aus.

P2P Plattformen, die im laufenden Jahr bereits gewählt wurden, sind nicht mehr wählbar und die nächste Plattform aus dem Rating rückt nach. Plattformen wo ich selbst bereits investiert bin oder die auf meiner Shortlist für ein “echtes” Investment stehen, werden ebenfalls nicht am Voting teilnehmen. Stand heute wären wählbar:

  1. Kviku Finance (eine P2P Plattform dessen Mutterkonzern schmutzige Spielchen mit Mintos Investoren treibt)
  2. Crowdestor (altbekannte Plattform, hier jedoch das Flex Produkt, der Rest ist tot und kenn ich schon)
  3. Lonvest (neuer P2P Marktplatz mit Krediten aus Vietnam, Sri Lanka und Polen)
  4. Loanch (neuer P2P Marktplatz mit Krediten aus Indonesien, Sri Lanka und Malaysia)
  5. Limedot (neuer P2P Marktplatz mit Krediten aus Vietnam)
  6. Hive5 (kroatische P2P Plattform mit schlechtem Ruf)
  7. Omaraha (estnische P2P Plattform ohne Rückkaufgarantie)
  8. Monestro (estnischer P2P Marktplatz mit Krediten aus Estland, Lettland, Island und Tschechien)
  9. Maclear (neue Crowdfunding Plattform mit Sitz in der Schweiz und estnischen Projekten)
  10. Finbee (klassische P2P Plattform ohne Rückkaufgarantie)
ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen!
Podcast: Die Beiträge und exklusives Inhalte aufs Ohr. (Über 13.000 Downloads pro Monat)
YouTube: Die Beiträge in bewegtem Bild. (Über 14.000 Abonnenten)
Newsletter: Meine Investments & Artikel direkt in dein Postfach. (Über 11.000 Abonnenten)
Community: Diskutiere mit anderen Investoren. (Über 13.000 Mitglieder)
Instagram: Mein persönlicher Kanal. (Über 5.500 Abonnenten)
Telegram News: Nachrichten direkt auf dein Smartphone. (Über 2.200 Abonnenten)
LinkedIn: Teilen von interessanten Beiträgen aus der P2P-Welt. (Über 2.500 Abonnenten)
Twitter: Fast tägliche Tweets über P2P-Kredite. (Über 1.600 Abonnenten)

Was passiert am Ende mit dem Geld?

Sollte das Depot wirklich 5 Jahre überleben, werde ich die Gelder inklusive Gewinne abziehen und in “ordentliche” Investments im P2P Bereich stecken. Sollte mein P2P-Aktien Verhältnis ungünstig stehen, geht das Geld in den Aktienmarkt. Diese Entscheidung liegt dann bei mir. Kristallisiert sich in dieser Zeit ein lohnenswerter Kandidat heraus, werde ich für mich entscheiden, diesen ins reguläre Portfolio zu übernehmen oder nicht. Diese Entscheidung liegt dann ebenfalls nicht mehr bei euch. Mein Risiko, mein Geld 🙂

Nach 5 Jahren werde ich ebenfalls über den Erfolg des Projektes anhand eures Interesses entscheiden. Eventuell setze ich dann ein neues Portfolio auf oder beende das P2P Kredite “Las Vegas” Community Portfolio.

lonvest

Kredite aus regulatorisch riskanten Ländern? Nehme ich gerne mit ins Depot 🙂

Wie erfahre ich den Stand des Portfolios?

Der aktuelle Plan ist, dass ich halbjährlich darüber berichten werde. Ansonsten gibt es sicherlich auch Zwischeninformationen im Telegram Chat, der Facebook Community, Twitter oder auch mal den P2P Kredite News auf YouTube. Geht also sicher, dass ihr all diese Kanäle abonniert, um den neuesten Stand zu haben, wenn euch das Thema interessiert.

Wird die Performance mein reguläres P2P Portfolio eventuell verfälschen?

Nein, ich werde hierfür bei Portfolio Performance ein gesondertes Tracking anlegen. Es wird also vollkommen abseits meines normalen P2P Portfolios laufen. Jedoch läuft es in die Gesamtperformance meines Portfolios ein, da es nun einmal ein Teil davon sein wird. Ebenso in das investierte Kapital was in P2P Krediten liegt.

Zu Anfang ist das aber unerheblich und selbst zum Ende hin, wird es keinen großen Einfluss haben. Die Endsumme ist keine ungewöhnliche für mein Portfolio und es ist weitaus größer.

Was habe ich davon?

In aller erster Linie lerne ich mit dem P2P Kredite Community Portfolio selbst neue Plattformen kennen. Monetär lohnt sich dieses Projekt überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, kann ich hier mit einem hohen Verlust das Feld verlassen. Wenn ihr die Plattformen selbst testen wollt, dann könnt ihr natürlich wie immer meine Links als Dankeschön verwenden, aber diese Entscheidung liegt bei euch.

Die P2P Kredite sind heute nach fast 10 Jahren ein wichtiger Baustein in meinem Portfolio und ich möchte einfach so viel darüber lernen, wie es nur geht, um mein eigenes Investment zu verbessern. Sollte die Geschichte gut ausgehen, habe ich einen schönen Zinsgewinn und viele neue Erkenntnisse gesammelt. Das ist mein erklärtes Ziel.

Ich möchte hier noch einmal betonen, dass mit keiner der Plattformen irgendeine Partnerschaft in Form eines Sponsorings besteht. Das sollte aber auf Grundlage des Konzeptes im Grunde klar sein. Wer möchte seine Plattform schon gerne als Teil eines hochriskanten Casinos sehen? Ich will es nur noch einmal erwähnen, damit es auch wirklich der letzte Verschwörungstheoretiker verstanden hat.

loanch kreditgeber

Völlig unbekannte Kreditgeber locken auf der Plattform Loanch mit hohen Zinsen.

Eure eigenen Investments, euer eigenes Risiko!

Ich glaube ich muss nicht groß erklären, dass dieses Konzept hochriskant ist! Ihr könnt natürlich meinem Portfolio folgen und ebenfalls auf den Plattformen investieren. Ich rate euch jedoch dringend davon ab! Wollt ihr es dennoch unbedingt testen, um diese Plattformen ebenfalls kennenzulernen, dann macht es bitte mit wenig und auch nur mit Geld, das ihr im Zweifel verschmerzen könnt!

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Startschuss zum P2P Kredite “Las Vegas” Community Portfolio

Und jetzt seid ihr dran! Bitte voted für die Plattform, in die ich im ersten Quartal investieren soll (das erste Voting ist bereits geschlossen, Maclear hat gewonnen!). Nehmt keine Rücksicht auf mein Geld, ich bin vollkommen dazu bereit dieses im Dienste der Community zu 100% zu verlieren.

Mit welcher P2P Plattform es dann losgeht, werde ich in den P2P Kredite News am 18.12.23 bekanntgeben. Ich bin gespannt, welche P2P Plattform ihr wählen werdet und in welches Feuer ich mein Geld werfen darf. Ich hoffe das Verfolgen dieses Projektes wird euch genauso viel Spaß machen wie mir und damit ist der Startschuss gefallen! “Bring P2P Kredite to the moon!”

Was hältst du vom P2P Kredite “Las Vegas” Community Depot? Hast du noch weitere Vorschläge oder Ideen? Schreib es jetzt in die Kommentare!

Das P2P Kredite Community Portfolio – Das Video zu Beitrag

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


10 Kommentare
    • Lars Wrobbel sagte:

      Das stimmt, jedoch ist es eben echtes P2P, ich bin selbst nicht investiert und im Rating stehen sie relativ weit unten. Nibble und Credon fallen raus. Nibble bietet aktuell keine Neuinvestitionen aufgrund der Lizensierung an und Credon ist tot. Ansonsten wären beide mit drin.

  1. Mario Schäfer sagte:

    Lustige Idee Lars!
    Werde ich mit Spannung mit verfolgen und meine Stimme abgeben für alle Plattformen, die mir interessant erscheinen, aber mich dann doch aus unterschiedlichen Gründen bislang von einem Investment abhalten. Vielleicht kristallisiert sich in den 5 Jahren ja auch ein neuer Kandidat für einen Besuch im Rahmen des P2P Lifestyles? Wir werden es sehen.

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke für das Feedback Mario! Für wen hast du gestimmt? Aktuell kann ich mir nicht vorstellen, eine der derzeitigen 10 Plattformen zu besuchen, aber wer weiß.

    • Mario Schäfer sagte:

      Maclear – obwohl du dort ja bereits gestartet bist.

      Das wäre ein schöner Kandidat um gleich groß einzusteigen bei all den Bonis. Aber nach ausführlichem Studium der Seite schrillen bei mit zu viele Alarmglocken:
      – Es lässt sich schwer einschätzen wie seriös diese schweizerische PolyReg Regulierung ist und ob es überhaupt irgendeine Sicherheit bringt.
      – Zinsen + Boni sind fast schon zu gut.
      – Erinnert mich leider recht stark an Envestio und Monethera
      – Sie haben mir ungefragt Werbung per WhatsApp geschickt obwohl ich mich dort nie registriert habe. Es ist mir ein Rätsel woher sie meine Kontaktdaten haben. Obwohl – jetzt wo ich es schreibe fällt mir auf das ich gar nicht weiß ob Maclear überhaupt der Absender ist. Vielleicht will jemand einfach Werbeprovisionen abgreifen? Ich schreibe mal zurück und versuche das mal rauszufinden…

    • Lars Wrobbel sagte:

      Mein Investment bei Maclear ist minimal, daher sind sie mit in der Abstimmung drin. Generell bin ich auch kein Freund mehr von Crowdfunding Plattformen dieser Art, daher würde ich hier nicht ernsthaft groß investieren. Daher perfekt fürs Projekt 🙂

      Deine Kritikpunkte sind alle berechtigt. Ich hatte zuerst die Schweizer Hülle auch nur als vorgeschobene Regulierung in Verdacht. Nachdem sie jedoch im 10in10 P2P Cafe waren, konnte ich die Zusammenhänge etwas besser verstehen. Was WhatsApp angeht: höre ich zum ersten Mal, check das mal.

    • Lars Wrobbel sagte:

      Of course, how should I finance this blog otherwise? I mentioned this in the article, if you read it correctly. Nobody is forced to use them. Will you support me with money to cover the costs of the blog? Probably not. But free content is everytime appreciated of course 😉

    • Mario K. sagte:

      Of course there are, but they don’t influence the results and finance the work of Lars. I like that more than a direct dependence on a few main sponsors… Keep it up Lars and thank you for the great work and content…

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert