Eurocent nach fast 5 Jahren auf Mintos abgeschrieben!

p2p kredite 49 21 cover

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 49 2021 mit den neuesten Nachrichten aus der Welt der P2P Plattformen. Heute sprechen wir über den Verlust von Eurocent auf Mintos und weitere kommende Kreditgeber, das Ende des P2P-Pioniers Zopa, ein Lebenszeichen von Bulkestate und die aktuelle Entwicklung des P2P Marktplatzes Income.

5 P2P News in extremer Kürze auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: Eurocent Verlust steht fest!

Unfassbar, im Juni 2017 ging mit Eurocent der erste Kreditgeber auf Mintos* in die Binsen. Fast 5 Jahre später steht nun fest, die Anleger bekommen kein Geld mehr zurück. Was viele schon erwartet haben, hat Mintos letzte Woche an die betroffenen Investoren kommuniziert, wovon auch ich einer bin. So schlimm wie es sich anhört, ist es aber dann doch nicht. Was viele nicht wissen, Mintos hat insgesamt ca. 47% des ausstehenden Betrages von ein bisschen mehr als 350.000 EUR zurückgeholt (ersichtlich im Recovery Sheet).

Auch wenn Verluste immer ärgerlich sind, war Eurocent nur ein Winzling im Vergleich zu Finko (27 Millionen EUR) oder Capital Service (19 Millionen EUR). Zudem könnt ihr die Verluste, falls betroffen, jetzt in eurer Steuererklärung geltend machen und eure Steuerlast damit senken. Ich selbst habe hier 8,46 EUR verloren. Dieser Fall zeigt einmal mehr, wie lange sich Rückholungsverfahren hinziehen können und ich glaube, 5 Jahre sind definitiv noch lange nicht das Maximum.

Möchtest du mehr über Mintos wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Mintos Erfahrungen durchlesen.

mintos eurocent

Mein erster sicherer Verlust auf Mintos kommt von Eurocent.

ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools zum Investieren, die ich selber nutze:
  1. Bondora Go and Grow (5 EUR Bonus) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  2. Cake DeFi (Cashflow mit Kryptos, aktuell über 50% Rendite im Staking, 40$ Startguthaben)
  3. Crypto.com Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix & Spotify inklusive + 25$ Startguthaben Code adnbgs3ywy)
  4. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  5. Zinspilot / Weltsparen (Automatisches Parken von Cashreserven, bis zu 75 EUR Willkommensbonus)

News 2: Konservativere Kreditgeber auf Mintos angekündigt!

Windige Kreditgeber vom Kaliber Eurocent sind auf Mintos jedoch definitiv vom Aussterben bedroht. In der neuen monatlichen Übersicht mit dem Namen “Mintos Insight” bestätigte Co-Founder Martins Valters, dass durch die Regulierung in Lettland immer größere und sehr wahrscheinlich auch konservativere Kreditunternehmen angezogen werden. Denn durch die Lizenz ist auch für Kreditunternehmen die Plattformen wie Mintos bisher nicht in Betracht gezogen haben, die Finanzierung über einen P2P Marktplatz zur Option geworden.

Spannend in den Insights war zudem auch zu sehen, wie rasant das Wachstum auf Mintos abläuft. Allein im November hat man fast 11.000 neue Investoren gesammelt. Was Mintos aktuell in einem Monat schafft, schaffen andere P2P Plattformen nicht einmal in mehreren Jahren. Diese Größe und Marktdominanz von Mintos ist mit ein Grund dafür, warum die Plattform auch 2022 in meinem Portfolio ein fester Bestandteil bleiben wird.

mintos statistiken november 2021

Auszug der November-Leistungen aus dem Mintos Insight Magazin.

News 3: Zopa gibt P2P auf!

Zopa, eine der ältesten P2P Plattformen gibt nach 16 Jahren die Vergabe von P2P Krediten auf. Die Bank-Sparte der Firma wird das ausstehende Portfolio komplett zurückkaufen und nach fast 2 Jahrzehnten verlassen die Anleger mit durchschnittlich 5% Rendite den Platz. Als Gründe für den Rückzug wurden maßgeblich 2 Dinge angegeben:

  1. Das Vertrauen in P2P Kredite ist durch die Scams in den letzten Jahren gesunken (danke Grupeer und Co.!).
  2. Durch die Kosten der Regulierung mussten die Zinsen immer weiter abgesenkt werden, bis es für Investoren keinerlei Sinn mehr machte in P2P Kredite zu investieren.

Zopa wird sich jetzt vollkommen seinen Bank-Aktivitäten widmen. Was denkt ihr, wird Zopas Schicksal auch früher oder später das der nun regulierten baltischen P2P-Plattformen sein?

zopa p2p kredite

Einige Zahlen von Zopa, beeindruckend und daher doppelt traurig!

ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

News 4: Lebenszeichen von Bulkestate

Auf der estnischen Immobilienplattform Bulkestate* war ich selbst lange Investor, habe sie jedoch zu Beginn der Covid-19 Pandemie aus dem Portfolio geworfen, da mir das Unternehmen einfach zu intransparent war. Abgesehen davon, ist Bulkestate jedoch eine weiterhin gute Alternative zu EstateGuru bei er ich nie Probleme hatte. Auch kenne ich den Gründer und Teile des Teams seit vielen Jahren persönlich. Nun hat man angekündigt, dass man in den nächsten Wochen und Monaten die Plattform auf den Standard der europäischen Crowdfunding-Regulierung bringen wird.

Damit einher wird auch zwangsläufig mehr Transparenz gehen müssen. Auch wird die Plattform in der nächsten Woche bereits 5 Jahre alt und hat sich über die Jahre gut geschlagen. Vielleicht wird sie ja irgendwann wieder erneut ein Kandidat für mein Portfolio. Ist jemand von euch noch (oder schon) bei Bulkestate investiert?

bulkestate statistiken

Die November-Zahlen von Bulkestate.

News 5: Income gibt Vollgas!

Der einzige Neuzugang in meinem Portfolio in diesem Jahr war der neue estnische Marktplatz Income*. Verglichen mit vielen anderen Plattformen haben sie 2021 hinter den Kulissen richtig was nach vorne gebracht und weitere neue Kreditgeber mit der Sicherung des Cashflow Buffers und dem Junior Share stehen in den Startlöchern. Dadurch das Mintos durch den Zinsverfall für viele nicht mehr attraktiv ist, bietet Income mehr und mehr eine willkommene Alternative. 

Um die Entwicklung der Plattform weiter zu stützen und vorwärts zu treiben, startet man nun sogar ein Crowdfunding auf der bekannten Plattform Seedrs, die in den nächsten Tagen für die allgemeine Öffentlichkeit geöffnet wird. All das was dort in diesem Jahr passiert ist, stimmt mich positiv, dass wir auf Income in 2022 weitere große Schritte sehen. 

Möchtest du mehr über Income wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Income Erfahrungen durchlesen.

income dashboard 2021

Mein Income-Investment läuft bisher wie ein Uhrwerk.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurze News für diese Woche. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


2 Kommentare
  1. Basti sagte:

    Hallo Lars,

    ich bin seit 3 Jahren bei Bulkestate und jetzt mit Corona sind mittlerweile 50% meiner Investments in Verspätung, zeitweise waren es über 70%, durch Verlängerung der Investments ohne Informationen gegenüber den Investoren sind es jetzt die erwähnten 50%.

    Grüße Basti

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Danke für deine Feedback Basti. Das ist ein bisschen das Problem, weswegen ich nicht bei Bulkestate weitergemacht habe. Ich habe kein gutes Gefühl dabei einen fünfstelligen Betrag zu investieren, aber dann in einer Situation wie Covid überhaupt nichts vom Management zu hören.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.