P2P Kredite News KW 3 2023 – Kapitel EstateGuru Deutschland vorerst beendet!

Willkommen zu den P2P Kredite News aus der KW 3 2023 mit den neuesten Nachrichten aus der Welt der P2P Plattformen. Heute geht es um EstateGuru Deutschland, Finto Capital auf Income, Rückzahlungen auf PeerBerry, ein neues Produkt auf Esketit und wir sprechen über die TWINO Rückkaufgarantie.

5 P2P News in extremer Kürze auf YouTube, dem Podcast & hier, damit ihr auf dem aktuellsten Stand seid. Ganz schnell & ganz kurz unter dem Motto, 5 News in 5 Minuten. Viel Spaß mit den News der letzten Woche.

extra etf 1 banner

ᐅ Disclaimer
Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf nahezu allen P2P Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Alle Links zu den Investment-Plattformen sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links (normalerweise mit * gekennzeichnet), bei denen du in der Regel Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

News 1: EstateGuru Deutschland vorläufig ausgesetzt

Das Thema “Ausfälle” bei EstateGuru kommt einfach nicht zur Ruhe. Nun hat man sich entschieden, ordentlich an der Basis zu rütteln, wie der zuletzt veröffentlichte Blogbeitrag bei EstateGuru* zeigt. Nicht nur gibt es mit Mihkel Stamm einen neuen CEO, der Langzeit-CEO Marek Pärtel ersetzt (der wechselt nun in den Vorstand), es gibt auch weitere tiefgreifende personelle Änderungen. Mehr als ein Drittel des Teams soll entlassen werden und die Kreditvergabe in Deutschland wird für (zunächst) 3 Monate ausgesetzt.

Die Expansionsstrategie und Erfolgsgeschichte von EstateGuru legt damit vorerst eine Pause ein. Konkret bei EstateGuru Deutschland geht es jetzt um den Abbau des problematischen Portfolios. Zur Überwachung dessen hat man laut EstateGuru nun den dienstältesten Country Manager eingesetzt, ohne einen Namen zu nennen. Ich halte diesen Schritt für absolut richtig! EstateGuru hatte die letzten Jahre ein gutes Wachstum und kann dieses irgendwann wieder aufnehmen, aber jetzt ist nicht die Zeit dafür. Nun müssen sie beweisen, dass sie nicht nur Kredite finanzieren, sondern auch Kapital erhalten können.

Möchtest du mehr über EstateGuru wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen EstateGuru Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 0,5%* auf deine Investments in den ersten 90 Tage.

estatguru deutschland

Mein Portfolio bei EstateGuru.


ᐅ Meine aktuellen Top 5 Tools fürs Investment, die ich selber nutze:
  1. Plutus Visa (Krypto Kreditkarte, Netflix, Amazon Prime etc. & 3% Cashback inklusive + 10$ Startguthaben, keine Kosten, Infos hier)
  2. Dividenden-Alarm (Unterbewertete Aktien finden, 12 Monate zahlen, 14 bekommen)
  3. Freedom24 (Internationaler Broker mit Zugriff auf nahezu alle Aktien weltweit + 3,61% aufs Tagesgeld –> Anleitung)
  4. LANDE (Besicherte Agrarkredite mit über 10% Rendite und 1 % Cashback) –> vollständige Anleitung zum Produkt
  5. Monefit SmartSaver (Liquide verfügbare Anlagealternative mit 7,25 – 9,96% Rendite und 0,25% Cashback + 5 EUR Startguthaben auf die Einzahlung) –> Meine Monefit SmartSaver Erfahrungen

News 2: Finto Capital verlässt Income Marketplace

Der erste Kreditgeber (Finto Capital) verabschiedet sich offiziell vom anfangs gehypten P2P Marktplatz Income Marketplace*. Finto Capital war einer der ersten Kreditgeber auf der Plattform und bot dort besicherte Autokredite aus Lettland an. Auch ich habe damals zugegriffen und war zeitweise mit über 1.000 EUR investiert.

Der Grund für den Rückzug ist die Sicherung einer langfristigen Geldquelle, die vermutlich günstiger ist als die Finanzierung von Krediten über eine Privatanleger-Plattform. Der Schritt ist nicht ungewöhnlich, gerade kleine Unternehmen versuchen es erst auf diesem Weg, da sie oft nicht die Möglichkeit haben, institutionelle Gelder anzuziehen.

In den nächsten Tagen wird Finto Capital alle Kredite zurückkaufen, inklusive bis dahin angefallener Zinsen. Investoren haben also keinerlei Nachteil davon, bis auf die Tatsache, dass dort angelegte Gelder nun anderweitig verteilt werden müssen.

Möchtest du mehr über Income wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Income Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen 10 EUR Startguthaben nach 40 Tagen bei mindestens 1 EUR Investment*.

income marketplace finto

Mit Finto verlässt auch der einzige lettische Kreditgeber Income Marketplace.

News 3: Nächste Rückzahlung bei PeerBerry

In der letzten Woche war wieder die “Cash Week” bei PeerBerry*. Wie ein Uhrwerk zahlt die Plattform Monat für Monat weiter die Russland / Ukraine Forderungen zurück. Weitere 1,8 Millionen EUR flossen in der letzten Woche, womit nun bereits 32 Millionen EUR bzw. 62% aller Forderungen zurückgezahlt sind.

Für mein eigenes Portfolio bedeutet dies, dass nur noch knapp 2.000 EUR fehlen, bevor mein Portfolio bei PeerBerry wieder sein volles Potenzial entfalten kann. Im Grunde rechne ich noch dieses Jahr damit und wie im letzten Quartalsbericht angesprochen, möchte ich die P2P Plattform ebenso wie Robocash auf 25.000 EUR aufbauen und danach die Zinsen erstmal abschöpfen.

Möchtest du mehr über PeerBerry wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen PeerBerry Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 0,5%* auf deine Investments in den ersten 90 Tagen.

peerberry forderungen

Russland ist schon fast vergessen, nur das Ukraine-Portfolio hat noch einen nennenswerten Rückstand.


ᐅ Du bist neu auf meinem Blog?
Dann schau dir unbedingt diese Seite an. Da findest du alles was du für den Start in dein Investment in P2P Kredite brauchst.

News 4: Geld nach Jordanien für 12% schicken?

Seit letzter Woche gibt es 2 neue Geschäftskredite auf Esketit* die auf den ersten Blick aus Lettland kommen. Jedoch sind diese für die weitere Expansion des Jordanien-Geschäfts gedacht und sind im Grunde eine Unternehmensanleihe. Du kennst eine ähnliche Thematik bereits von den Singapur-Krediten auf Robocash*, die ebenfalls zum Aufbau der Asien-Geschäfte genutzt werden und keine P2P-Kredite im eigentlichen Sinne sind. Auch Viainvest verfolgt zum Teil diesen Ansatz.

Zwei Kredite zu jeweils 250.000 EUR sind aktuell gelistet mit Laufzeiten von 6 und 12 Monaten und einer Verzinsung zu 12%, was etwas weniger ist als die klassischen jordanischen P2P Kredite (14%). Wenn man an das Unternehmen glaubt, kann man sich hier durchaus ein Scheibchen mitnehmen. Vor allem dann, wenn man eventuell Probleme hat sein Cash anderweitig auf Esketit unterzubringen.

Möchtest du mehr über Esketit wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen Esketit Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 1,0%* auf deine Investments in den ersten 90 Tage.

esketit geschäftskredite

Die beiden neuen großen Kredite auf Esketit.

News 5: Wo ist die TWINO Rückkaufgarantie?

Seit der Umstellung auf die Wertpapiere auf TWINO* habe ich viele Nachrichten bekommen. Denn seitdem gibt es keine Spur mehr von dem Wort “Rückkaufgarantie” auf der Plattform. Als Folge davon, gingen viele davon aus, dass diese nicht mehr existiert und das ist nicht ganz falsch. Ich habe den neuen CEO vor einiger Zeit hier um eine Klarstellung gebeten, die auch nun offiziell erfolgt ist und die ich gern an euch weitergebe.

Die Wertpapiere funktionieren jedoch anders als die klassischen P2P Kredite. Hier vergeben wir keine Kredite an Einzelpersonen die abgesichert werden müssen, sondern wir vergeben Kredite an den Kreditgeber selbst. Dieser kann sich natürlich nicht selbst eine Garantie ausstellen, dass er seine Raten immer begleichen kann. Somit entfällt der Sinn der TWINO Rückkaufgarantie, die dazu gedacht war, den Ausfall einzelner Kredite abzusichern.

Möchtest du mehr über TWINO wissen, dann kannst du dir die grundlegenden Dinge in meinen TWINO Erfahrungen durchlesen. Die Plattform bietet einen allgemeinen Anmeldebonus von 20 EUR * ab einem Investment von 500 EUR, also 4% Cashback!

twino wertpapiere

TWINO Wertpapiere sind nicht gleich P2P-Kredite!


ᐅ Du willst mehr Informationen zu den verschiedenen Plattformen?
Dann schau jetzt in meine P2P Plattform-Übersicht. Dort findest du weitere Informationen und / oder Artikel zu den Plattformen, auf denen ich investiere.

Dein Feedback zu den P2P Kredite News

Das waren die kurzen News für diese Woche, bei denen es diesmal primär um das Thema EstateGuru Deutschland ging. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit deinem Feedback auf dem Blog und wenn du den Inhalt wertvoll findest, teile ihn gern! Vielen Dank!

Die P2P Kredite News als Video

Über den Autor

Lars WrobbelMoin! Ich bin Lars und schreibe auf diesem Blog schon seit 2015 über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P-Kredite. Ich habe zusammen mit Kolja Barghoorn auch das deutsche Standardwerk zum Thema geschrieben, welches auf mehreren Portalen zum Bestseller wurde und regelmäßig aktualisiert wird.

Darüber hinaus gibt es um den Blog auch noch Deutschlands größte P2P Community auf vielen verschiedenen Kanälen, auf der du dich mit tausenden von anderen Investoren austauschen kannst, wenn es mal schnell gehen muss. Wenn du mehr über mich und meine Arbeit erfahren willst, kannst du das auf meiner Über-Mich Seite tun.

Weitere Infos zu den aktiven P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

Hol dir JETZT das P2P Investoren-Telegramm


4 Kommentare
  1. Bernhard sagte:

    Die entlassen echt 30% aller Mitarbeiter? Und sind weiterhin nicht profitabel (2 Mill. Euro Verlust). Da brennt ja richtig die Hütte.

    Antworten
  2. Erwin sagte:

    Bei Peerberry sind aktuell nur 10 unattraktive Immo-Kredite verfügbar. Wie willst du da EUR 25.000,- gewinnbringend zum Arbeiten bringen, Lars?

    Antworten
    • Lars Wrobbel sagte:

      Ich habe diese Woche knapp 3.000 EUR investiert. Die Kredite kommen meist morgens und sind einige Minuten online. Ist kein Problem, aber eben nur so “halbautomatisch”. Ich denke 25k sollten machbar sein, sonst würde ich es nicht machen 😉

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert