Allgemeines zu P2P – Die Artikelsammlung

Hier findest du alle Artikel der Kategorie “Allgemeines zu P2P”, die jemals auf meinem Blog veröffentlicht wurden. Hier werden beispielsweise Themen behandelt wie:

Nimm dir Zeit und beschäftige dich mit dem Wissen rund um die P2P Kredite. Nur wenn du verstehst in was du hier wirklich investierst, wirst du langfristig erfolgreich investieren können. Viel Spaß beim Stöbern!

Eine Übersicht über alle P2P Plattformen findest du in meinem P2P Plattformen Vergleich.

p2p kredite investieren cover

Nachdem es im nächsten Artikel mit einem lang ersehnten Review weitergeht, möchte ich aus gegebenem Anlass heute mal einen allgemeineren Artikel zum Thema “Richtig in P2P Kredite investieren” einschieben. Im Rahmen eines Unternehmer-Workshops des Citizen Circle haben wir uns am Wochenende über konservative Geldanlagen in der Risikomitte unterhalten. P2P Kredite waren dabei natürlich nur ein Randthema, aber ich habe mich danach gefragt, was man genau tun muss, um aus P2P Krediten eine möglichst konservative Anlage zu machen. Denn auch wenn es sich hierbei offensichtlich um eine hochriskante Anlage handelt, fühle ich mich mittlerweile recht heimisch dabei. Oder unterliege ich etwa mehr und mehr meinem persönlichen Home Bias? Das wird wohl nur die Zeit zeigen. Aber ich bin mir dennoch sicher, dass man die Risiken eindämmen kann.

Am heutigen Samstag gibt es mal wieder einen Gastartikel auf meinem Blog zu lesen. In letzter Zeit sah es damit ziemlich mau aus, da es sehr wenig Autoren gibt, die einen Gastartikel zum Thema P2P beisteuern können und andere Themen sind hier doch recht fehl am Platze.

Umso mehr freue ich mich, dir heute einen Gastartikel von Sebastian Wörner (der Hobbyinvestor) vorzustellen. Er wird dir erklären, warum es bei Mintos und Co. die Rückkaufgarantie gibt (Stichwort Rückkaufgarantie Baltikum). Eine perfekte Ergänzung zum bestehenden Artikel zur Rückkaufgarantie Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Zum Abschluss dieses Jahres 2016 möchte ich noch einmal meine P2P Kredite und das erste Jahr dieses Blogs beleuchten. Der Blog ist nun knapp 1 Jahr online und ich konnte in der Zeit viele Erfahrungen sammeln, auf denen ich im nächsten Jahr aufbauen werde. Auch die Erfahrungen aus euren Mails und Kommentaren werden natürlich berücksichtigt.

Geld sparen fürs Investment. Wo fängt man eigentlich an? Nachdem Tobias und ich das “Geldsparbuch” herausgebracht haben, bekomme ich fast mehr Fragen dazu, als zu P2P 🙂 Viele von meinen Lesern wollen wissen, wie ich angefangen habe, Geld für meine Investments zu sparen. In diesem Artikel möchte ich dir daher zusätzlich zum Buch nochmal ein paar Gedanken und Hilfsmittel aufzeigen, wie du mehr Geld für dein P2P-Investment zusammenbekommst.

Viele meiner Leser setzen auf das automatisierte Investment. Vor einigen Jahren noch, war dieser Begriff noch nicht wirklich geläufig. Was hat sich (vor allem in Bezug auf P2P) geändert? Wieso ist automatisiertes Investieren eigentlich heutzutage eine so gute Möglichkeit, um Vermögen aufzubauen? Darüber möchte ich einmal mit dir anhand eines Beispiels der Plattform Bondora diskutieren.

Die Rückkaufgarantie. Immer wieder gibt es Fragen, kritische Anmerkungen und Unsicherheiten, was dieses Thema angeht. Viele lieben die entsprechenden P2P-Plattformen dafür, dass sie diese Möglichkeit anbieten und schwören darauf. Andere wiederrum sind vollkommen skeptisch, weil es für sie gar keinen Sinn aus Plattformsicht macht, das Risiko für faule Darlehen zu übernehmen. Es wird also höchste Zeit, sich die Rückkaufgarantie mal genauer anzuschauen und der Sache den Schrecken zu nehmen (oder auch nicht).

Zuletzt bekam ich einige Zuschriften, was die Diversifikation angeht. Und auch durch Mitglieder unserer Community gibt es immer wieder Diskussionen zu dem Thema. Nicht nur über das Gesamtportfolio hinweg, sondern auch, was die P2P-Anbieter und das interne Portfolio angeht. Viele Leser scheinen diesbezüglich noch eine große Baustelle (vor allem im Kopf) zu haben. Daher will ich in diesem Artikel mal etwas näher darauf eingehen und ein bisschen mehr Licht ins Dunkel bringen (hoffentlich).

Score Kompass

Vor allem von P2P-Investoren, die gerne manuell investieren, bekomme ich oftmals die Frage gestellt, wie die Bonitäten der einzelnen Plattformen zustande kommen und es war daher Zeit, sich mal ein wenig Gedanken darüber zu machen und ein bisschen Hintergrundwissen zu besorgen. Zusätzlich dazu zeige ich dir noch den Score Kompass. Ein Tool, wie du mal testweise deine eigene Bonität überprüfen kannst.

Kreditauswahl

Kreditauswahl? Was soll das denn? Der Lars investiert doch ausschließlich automatisch, warum kommt er jetzt mit einem Artikel zur richtigen Kreditauswahl um die Ecke? Nun, dafür gibt es mehrere Gründe, in den folgenden Zeilen erfährst du, wieso ich darüber schreibe.

Ein Investment in P2P Kredite ist und bleibt ein Nischen-Investment. Wo viele Investoren (von denen es in Deutschland ohnehin verschwindend wenig gibt) 100% ihres Investitionskapitals bedenkenlos investieren, tut man sich bei einem Investment in P2P-Kredite äußert schwer. Meist lese und höre ich Portfoliowerte von 0 – 5% (wenn überhaupt), die in P2P-Kredite investiert werden. Die Skepsis ist groß. Warum denkst du ist das so? In diesem Artikel wollen wir uns der Frage widmen, warum P2P Kredite ein Nischen-Investment sind und es auch vermutlich in absehbarer Zukunft bleiben werden.