DoFinance – P2P Investment mit vorzeitigem Ausstieg

DoFinance. Die vermutlich letzte Plattformneuvorstellung in diesem Jahr. Eigentlich sollte der Artikel ĂŒber Robocash schon die letzte werden, aber da DoFinance doch ein bisschen anders ist als alle anderen, wollte ich unbedingt ein bisschen Geld investieren, um mitzuverfolgen, was aus der Plattform wird. Den Rest des Jahres wird es dann daran gehen, die Erfahrungen und Erlebnisse der anderen Plattformen aufzuarbeiten.

Wer ist DoFinance?

DoFinance ist noch sehr neu im GeschĂ€ft. Hinter der Plattform steht aber die Alfa Finance Group, gegrĂŒndet 2015 und tĂ€tig in Polen, Georgien und Indonesien mit knapp 60 Mitarbeitern. Mittlerweile hat die Gruppe ĂŒber 150.000 registrierte Klienten und ĂŒber 16 Millionen Euro vermittelter Darlehen vorzuweisen. Die P2P Plattform bietet jedoch derzeit nur endfĂ€llige Konsumkredite aus Polen an. Das bedeutet, dass du deine Zinsen nicht monatlich, sondern am Ende der Laufzeit gutgeschrieben bekommst. Im schlimmsten Fall (siehe weiter unten) erst nach mehreren Jahren. Estateguru hat ein Ă€hnliches Konzept (hier nachzulesen). ZugĂ€nglich ist die Plattform ĂŒbrigens nicht nur fĂŒr europĂ€ische, sondern auch fĂŒr asiatische Investoren um mehr Kapital bereitzustellen. Aber ich glaube fehlendes Kapital war bisher selten ein Problem bei irgendeiner P2P Plattform.

Auf DoFinance selbst ist ein Investment ab 10 EUR möglich und das sowohl manuell wie automatisiert. Bei den manuellen Investments gibt es aber leider eine massive EinschrĂ€nkung, aber dazu spĂ€ter mehr. Die Website ist zwar nur in englischer Sprache verfĂŒgbar, erscheint aber Ă€ußerst aufgerĂ€umt und ĂŒbersichtlich. An Bondora haben sie sich also Gott sei Dank kein Beispiel genommen. Übrigens: DoFinance bereitet gerade eine deutschsprachige Implementierung vor, die auf Nachfrage schon in wenigen Tagen fertig sein sollte.

Was unterscheidet DoFinance von anderen Plattformen?

Wer sich bei DoFinance anmeldet, dem wird direkt auffallen, dass irgendwas an der Plattform anders ist. Das ist zugegebenermaßen in letzter Zeit nicht wirklich oft bei neuen P2P Plattformen der Fall. FĂŒr 6, 8 oder 12% pauschalisiert investieren? Was soll das denn? Muss ich mich entscheiden?

Dofinance
Quelle: DoFinance Homepage

Ja, tatsÀchlich, denn an die ZinssÀtze sind bei DoFinance bestimmte Bedingungen gebunden, was sehr interessant ist und was es meines Wissens nach nirgendwo sonst gibt.

Wie hoch ist die Rendite bei DoFinance?

Diese Frage kann man also gar nicht pauschal beantworten, denn das ist abhÀngig von der Art deines Investments. Aber keine Angst, das Konzept scheint sehr einfach, wenn man es einmal verstanden hat:

  • 6% = 1 – 60 Monate Laufzeit, RĂŒckkaufgarantie und auch verfĂŒgbar bei manuellem Investment (aber nur maximal 30 Tage). Vorzeitige KĂŒndigung inkl. Zinsen ab 14 Tagen.
  • 8% = 2 – 60 Monate Laufzeit, RĂŒckkaufgarantie und nicht verfĂŒgbar bei manuellem Investment. Vorzeitige KĂŒndigung ohne Zinsen ab 14 Tagen und inkl. Zinsen ab 28 Tagen.
  • 12% = 6 – 60 Monate Laufzeit, RĂŒckkaufgarantie und nicht verfĂŒgbar bei manuellem Investment. Vorzeitige KĂŒndigung ohne Zinsen ab 28 Tagen.

Das bedeutet also, dass DoFinance hier versucht, die Investoren auf langfristige Investments zu lenken. Auch wenn du nun denkst, ĂŒber das automatisierte Investment auf 30 Tage mehr zu bekommen, muss ich dich enttĂ€uschen. Bei kurzen Laufzeiten wirst du auch dort nur 6% Kredite bekommen. Möchtest du also höhere Renditen abgreifen (8 – 12%), musst du deine Investments auch lĂ€nger halten. Du kannst deine Kredite vorzeitig kĂŒndigen, dadurch kommst du sofort an dein Geld. In manchen Konstellationen sogar inkl. der Zinsen. Musst du also schnell an dein Geld, kannst du auf dieser P2P Plattform dein Portfolio schnell und unkompliziert auflösen.

Anmeldung bei DoFinance

Probieren geht ĂŒber Studieren! Man kann vorher viel rumspekulieren, wie es laufen könnte, aber ich melde mich bei den Seiten wie immer direkt an, um ein paar Euro zu investieren, Erfahrungen zu sammeln und dann spĂ€ter zu entscheiden, ob ich das Investment aufstocke oder nicht. Diese Vorgehensweise kann ich die ebenfalls nur empfehlen.

Die Anmeldung ist wie immer total einfach (auch in englischer Sprache). Mit ein paar Informationen und einem Upload deiner Identifikation (Personalausweis oder Reisepass) ist die Sache gegessen:

Dofinance
DoFinance Signup

Mit der „personal number“ ist ĂŒbrigens nicht die Nummer deines Personalausweises gemeint, sondern deine persönliche Steueridentifikationsnummer. Ich habe bereits einen Optimierungsvorschlag an DoFinance geschickt und nach der deutschen Übersetzung wird es hoffentlich klarer werden. Nach der Registrierung bekommst du eine Bankverbindung mitgeteilt und kannst etwas Geld ĂŒberweisen:

Dofinance
Quelle: DoFinance Geldtransfer

Ist das erledigt, kann er Spaß schon losgehen. Übrigens war das Geld bei mir schon nach einem Tag bei DoFinance.

Kostet DoFinance Geld?

Nein, die Plattform ist wie die meisten P2P Plattformen vollkommen kostenlos. Du hast wie so oft nur einen kleinen zeitlichen Aufwand fĂŒr die Ersteinrichtung und danach ist die DoFinance P2P Plattform weitestgehend „wartungsfrei“.

dofinance
Quelle: Dofinance Fees

Kann ich automatisiert investieren?

Ja, kannst du! Es gibt einen sehr simplen Portfolio Builder und das Setup ist vollkommen problemlos und einfach möglich. Hier siehst du meine Initialeinstellungen. Ich wage mal den Schritt und gehe maximal lange Investments ein. Denn dafĂŒr werde ich auch fĂŒrstlich entlohnt:

dofinance
Quelle: DoFinance Auto Invest

Im Zweifel kann ich ja den Schleudersitz wĂ€hlen und die Kredite vorzeitig nach 28 Tagen kĂŒndigen. NatĂŒrlich wĂŒrde ich dann auf meine kompletten Zinsen verzichtet. Auf den Test ob und wie das genau funktioniert, bin ich aber schon sehr gespannt.

Dofinance
Quelle: Auto Invest BestÀtigung

EndfĂ€llige Darlehen bis 2022? Na, das wird spaßig. Um den Test zu beenden, muss ich den Blog wohl noch ein bisschen am Leben erhalten 🙂 Und ruckzuck ist der erste Kredit auch schon investiert:

dofinance
Quelle: Erstes Investment ĂŒber den DoFinance Portfolio Builder

Übrigens hatte ich anfangs das GefĂŒhl, der Slider wĂŒrde die Kredithöhe eines einzelnen Investment steuern. Das ist jedoch nicht der Fall, sondern DoFinance verteilt automatisch in 10 – 20 EUR Tranchen. Der Slider bezieht sich also auf dein gesamtes Investment.

Wie sicher ist DoFinance?

Wie bei vielen P2P Plattformen ĂŒblich, ist auch DoFinance mit einer RĂŒckkaufgarantie ausgestattet. Diese greift allerdings nicht erst nach 30 oder 60 Tagen wie es bei vielen anderen Plattformen (z.B. Mintos und Viainvest) der Fall ist. Nein, die RĂŒckkaufgarantie greift hier bereits am allerersten Tag der ÜberfĂ€lligkeit.

Die sonstigen Risiken solltest du als fleißiger Leser ja schon hinlĂ€nglich kennen. Die Plattform kann Pleite gehen, die RĂŒckkaufgarantie nicht mehr bedient werden und ĂŒberhaupt sind und bleiben P2P Kredite ein Risikoinvestment. Wenn du da noch Nachholbedarf hast, schau gerne nochmal in meine FAQ.

Fazit

Tja, was soll ich sagen? Mir gefĂ€llt DoFinance im Großen und Ganzen. Was nicht gefĂ€llt, ist die Begrenzung auf 6% beim manuellen Investment. Meiner Meinung nach, hĂ€tten sie sich den manuellen Markt dann auch ganz sparen können. Eine Schweigeminute an dieser Stelle bitte fĂŒr alle manuellen Investoren 🙂 Ich dachte ĂŒbrigens erst, es kommt doppelt dick, denn die manuellen Investments scheinen auch nicht mit der RĂŒckkaufgarantie abgesichert zu sein wie im folgenden Screenshot zu sehen. Jedoch vergewisserte mir DoFinance, dass das lediglich ein Fehler sei. Auch manuelle Investments sind also mit der RĂŒckkaufgarantie ausgestattet.

dofinance
Quelle: DoFinance Produkte

Zu den positiven Punkten: DoFinance bietet einen durchaus netten Ansatz mit dem vorzeitigen RĂŒckkauf der Kredite. ZusĂ€tzlich dazu hebt sich das Konzept ein bisschen von anderen Plattformen ab. Dieser P2P Vermittler ist somit nicht einer von vielen in der P2P-Suppe, sondern hat sich was einfallen lassen. FĂŒr mich persönlich ist es daher spannend, die Entwicklung von DoFinance zu verfolgen und vor allem wie die deutsche Übersetzung werden wird. Was ebenso sehr positiv hervorzuheben ist: alle meine vorab eingesandten VerbesserungsvorschlĂ€ge wurden angenommen und ausdiskutiert. Mal schauen also, ob wir hier in Zukunft eine dauerhaft brauchbare Plattform sehen werden. Der Zulauf wird zumindest grĂ¶ĂŸer wie folgende Grafik zeigt:

Dofinance
Quelle: Interne Auswertung DoFinance

Wenn du selbst deine Erfahrungen sammeln und mich und meine Arbeit unterstĂŒtzen möchtest, kannst du dich hier bei DoFinance anmelden.

Ich wĂŒrde aber gern von dir wissen, was du von dem Konzept des vorzeitigen RĂŒckkaufs und der Plattform selbst hĂ€ltst. Denkst du, DoFinance hat die Chance eine gute Plattform zu werden?

Beitragsbild: pixabay.com @ Engin_Akyurt (Creative Commons CCO)

Von mir getestete P2P Plattformen

Hier gehts zur Übersicht

12 Comments

  1. Ich finde das Konzept auch sehr interessant und habe deshalb auch schon etwas Geld dort investiert.

    Danke fĂŒr den Hinweis, dass der Auto Invest die Summe nicht pro Kredit investiert. Ich hatte da mal 20€ eingestellt und diese wurden sofort in einen Kredit gepackt. Danach habe ich mich damit begnĂŒgt, ganz viele Auto Investitionen mit je 10€ anzulegen. Aber das ist ja eher Semi-Automatisch.

    Dann werde ich das beim nÀchsten Mal etwas hochdrehen.

    Viele GrĂŒĂŸe
    Tobias

    Juli 8, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Tobias,

      der Fehler kommt mir bekannt vor 🙂 Auch ich stand da erstmal fragend davor. Habe dann aber bei denen angefragt und dann haben mir die das erklĂ€rt. Ich dachte mir: „das kanns wohl nicht sein“. Aber es steht ja auch nirgendwo, woher soll man es wissen?

      Viele GrĂŒĂŸe

      Lars

      Juli 8, 2017
      Reply
  2. Finanznarr said:

    Hallo Lars,

    danke fĂŒr deinen Artikel ĂŒber DoFinance. Auch von mir gibt es in den nĂ€chsten Wochen noch einen Erfahrungsbericht dazu. Das Konzept grenzt sich deutlich durch den vorzeitigen Ausstieg und den bewussten Drang der Investoren in die langfristige Ecke von den anderen Bewerbern ab.
    Hier weiß man definitiv was man kriegt: 12% fix fĂŒr mind. 6 Monate „Festgeld“. Ich bin noch nicht genau dahinter gestiegen woran es festgemacht wird, ob man nun 6 Monate oder 60 Monate anlegt. Ist dir etwas bekannt? Bei mir sind es nicht wie bei dir 60, sondern erst mal nur 6 Monate angelegt und dann auch nur in polnische KurzlĂ€ufer (Laufzeit bis Anfang August). Der Auto-Investor selbst ist jedoch auf 6 Monate datiert.

    Gruß
    Daniel

    Juli 8, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Daniel,

      nein, das wird wohl automatisch verteilt. Du gibst ja nur an „von 6 – 60 Monaten“. Dazwischen verteilt er, wie er möchte.

      Viele GrĂŒĂŸe

      Lars

      Juli 8, 2017
      Reply
  3. Marius said:

    Hallo Lars. Wieder einmal ein spannender Artikel. Ich besuche dein Blog schon seit geraumer Zeit als „stiller Zuhörer“ und muss nun endlich mal ein großes Danke Schön loswerden. Ich finde es toll, wie viel MĂŒhe du in einen solchen Artikel steckst und wie toll das ganze optisch aufbereitet ist. Hut ab!

    Durch deine vielen Artikel hab ich mich auch schon durchgerungen, Mintos, Viainvest, Swaper und Bondora eine Chance zu geben. Bisher alles ganz erfolgreich. Ich schÀtze das werden noch nicht die letzten Plattformen gesewen sein. DoFinance klingt auf jeden Fall sehr interessant.

    Durch mein persönliches Interesse an Bitcoins bin ich auf eine weitere P2P Plattform gestoßen: Bitbond. Nun wollte ich mal wissen:
    – Hast du auch schon mal was von Bitbond gehört?
    – WĂ€re fĂŒr dich eine P2P Bitcoin Investition interessant, oder bleibst du lieber bei „traditionellem Geld“. Wenn man sich die Kursentwicklung von Bitcoin mal ansieht, scheint da auf jeden Fall potential zu sein.
    WĂŒrde mich ĂŒber eine Antwort freuen.

    Auf jeden Fall noch einmal Hut ab und weiter so

    Marius

    Juli 12, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Marius,

      vielen Dank! Bitbond kenne ich noch nicht. Sieht aber mal interessant aus. Da stellt sich natĂŒrlich als erstes die HĂŒrde auf, dass nicht jeder Bitcoins nutzt. Schon gar nicht bei uns. Aber definitiv mal einen Blick wert.

      GrĂŒĂŸe

      Lars

      Juli 14, 2017
      Reply
  4. Carsten said:

    Guter Artikel – aber noch eine ErgĂ€nzung:
    Es können nur (und ausschließlich) natĂŒrliche Personen als Investoren ein Account eröffnen – wenn mann kein Bock auf selbst zu deklarierende 25% + Soli auf alle ErtrĂ€ge hat, so geht es hier leider nicht 🙁
    Da sind u.a. MINTOS, VIAinvest, TWINO nicht so einschrÀnkend!

    Ciao
    Carsten

    November 21, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Carsten,

      danke fĂŒr die Information. Vor kurzem hat es in diesem Bereich aber glaube ich Änderungen gegeben. Vielleicht fĂ€llt dein Fall dort auch rein. Ich wĂŒrde auf jeden Fall nochmal anfragen.

      Viele GrĂŒĂŸe

      Lars

      November 23, 2017
      Reply
      • Carsten said:

        Hi Lars,

        es stimmt – jetzt können auch Unternehmen sich registrieren lassen. Ich habe es auch gleich probiert – leider können Sie bei doFinance mit einer privatrechtlichen Stiftung nicht so rcht umgehen, da es ja bewußt KEIN HR-Auszug gibt, da sinnvollerweise keine gewerbliche TĂ€tigkeit. Bin jetzt aber auch mit deren Justiziar in Verbindung.
        Mal sehen wie es ausgeht.

        Ciao
        Carsten

        November 23, 2017
        Reply
        • Lars said:

          Klasse! Bzw. semiklasse 🙂 Aber auf dem richtigen Weg. WĂ€re cool, wenn du unter diesem Artikel Bescheid geben könntest, wie das ausgegangen ist.

          November 23, 2017
          Reply
          • Carsten said:

            kleines Update:
            doFinance hat es hinbekommen – heute konnte ich per Mail endlich die Freigabe zur Investition in P2P Kredite auf der Plattform erhalten.
            FĂŒr alle , die es interessiert:
            doFinance kann jetzt auch als Investoren Stiftungen nach deutschem Recht annehmen (taxable foundation for wealth management)
            Also eine neue Alternative zu Mintos (++), TWINO (-) und ViaInvest (+)

            Ciao

            Carsten

            Dezember 4, 2017
          • Lars said:

            Hey Carsten,

            danke dir fĂŒr die wertvolle Info!

            Viele GrĂŒĂŸe

            Lars

            Dezember 7, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Besucher Verifikation *