Bondora – Wir haben gefragt, Bondora hat geantwortet

Vor einiger Zeit hat mir Bondora angeboten, ihnen unsere Fragen zu schicken. Einiges ist in unserer Community zusammengekommen und in diesem Artikel gibt es die Antworten darauf. Zusätzlich dazu beleuchte ich noch mal ein paar Dinge aus meiner Bondora Erfahrung, die vielleicht für dich hilfreich sein könnten. Die Antworten kommen von Rein Ojavere, CFO von Bondora:

Bondora
Rein Ojavere, CFO Bondora

Bondora – Fragen und Antworten

1. Bei der Konkurrenz Mintos wird klar in den FAQ aufgezeigt, was im Falle einer Insolvenz passiert und wer für die Abwicklung zuständig ist. Wo finden die Investoren diese Informationen bei Bondora?
Du kannst diese Information ebenfalls unter Terms and Conditions finden – Die deutsche Übersetzung der allgemeinen Geschäftsbedingungen wird bald folgen.

2. Viele Investoren sind unzufrieden mit der Zahlungsmoral der Spanier. Hat Bondora Maßnahmen geplant, dass Zahlungsverhalten zu verbessern?
In Spanien werden wir bald eine neue positive Kreditauskunftei benutzen, die uns Zugang zu mehr und präziseren Information über unsere spanischen Kreditnehmer geben wird. Zusätzlich aktualisieren wir fortlaufend die Kreditwürdigkeit und Risikoeinstufung der spanischen Kreditnehmer.

3. Wird es in Zukunft noch Kreditangebote aus anderen Ländern geben?
In der näheren Zukunft haben wir dies nicht vor, da es noch viel Wachstumspotential in Finnland und in Spanien gibt. Wir werden aber auf jeden Fall unsere Augen für neue Länder offen halten. Falls uns die aktuellen Märkte zu klein werden oder wir woanders mehr Potential sehen, werden wir selbstverständlich auch neue Märkte erobern.

4. Die meisten Investoren wünschen sich einen etwas umfangreicheren Portfolio-Builder, damit sie ihr Investment wieder mehr unter Kontrolle haben. Wird es sowas wieder geben?
Im Gegenteil – nach unserer Erfahrung und dem Feedback unserer Investoren möchte die Mehrheit einen passiven Portfolio Manager haben, wo man selbst weniger Zeit für die Verwaltung investieren muss und das Geld passiv wachsen lassen kann. Für alle anderen Investoren, die gerne aktiv sind und Investitionen nach eigenen Vorstellungen machen möchten, haben wir als erste P2P-Firma die Bondora API entwickelt.

5. Wird auch Bondora den Weg zu abgesicherten Krediten (Buyback) gehen?
Wir haben andere nützliche Features in Vorbereitung, die unseren Investoren weiterhelfen werden, aber Buyback im herkömmlichen Sinne wird Bondora nicht anbieten.

6. Sind in Zukunft Verbesserungen am Zweitmarkt geplant? Ich bekomme hier sehr oft Verständnisfragen zu.
Es gibt auch für den Sekundärmarkt mehrere Verbesserungen, die gerade in Vorbereitung sind. Z.B. Direktverkauf – der Verkäufer kann selbst den Käufer festlegen; weiterhin die Option, das gesamte Portfolio auf einmal zu verkaufen – in dem Fall wird ein fairer Preis für das ganze Portfolio festgelegt, anstatt alle Darlehen einzeln zu verkaufen.

7. Auf der Plattform Mintos gibt es neuerdings eine Steuerbescheinigung für deutsche Investoren. Könnte sowas auf Bondora auch realisiert werden?
Es gibt keine extra Steuerbescheinigung nur für deutsche Investoren, aber alle unsere Investoren können unter „Berichte“ selbst einen „Income Report“ generieren und als PDF runterladen. Erfahrungsgemäß reicht dieses Dokument für das Finanzamt aus. In Einzelfällen haben wir auch manuell ein Dokument per E-Mail zugeschickt – z.B. brauchen unsere Schweizer Kunden auch eine Bestätigung über den genauen Wert des Kontos am 31.12.

8. Bondora musste bei Investoren viel Kritik für dich Schließung des manuellen Erstmarktes einstecken. Ich persönlich begrüße allerdings die Entscheidung. Was genau wollte Bondora hiermit für ein Zeichen setzen?
Diese Entscheidung wurde bereits genauer in unserem Blog erklärt. Weiterhin gab es dazu auch eine Pressemitteilung, die unter anderem auch hier zu sehen ist. Bondora entfernte den Primärmarkt von der Benutzeroberfläche, weil die Geschwindigkeit des Portfolio Managers die Investitions- und Kreditaufnahmebedürfnisse erfüllt hat, bevor manuelle Investitionen wirksam werden konnten. Nach unseren Prozessverbesserungen entstand eine Situation, in der fast alle Kredite finanziert wurden, bevor sie in der Benutzeroberfläche sichtbar wurden. Unsere interne Analyse und Berichterstattung hat gezeigt, dass fast 100% der Darlehen in einem kurzen Zeitfenster von 10 Minuten finanziert wurden. Infolgedessen war der Primärmarkt die meiste Zeit leer. Daher gab es keinen Grund, Kredite länger offen zu halten, da dies zu unnötigen Verzögerungen geführt hätte.

Interview-Fazit

Danke Rein für die Beantwortung unserer Fragen. Interessant, dass Bondora (anders als z.B. Mintos) nicht ständig neue Länder mit ins Portfolio nimmt, sondern versucht, die Möglichkeiten der aktuellen Länder auszuschöpfen. Das der Portfolio Builder nicht großartig erweitert werden soll, hatte ich ja schon vermutet. Bondora setzt hier klar auf die hauseigene Bondora API um sowas anderen Dienstleistern zu überlassen, was auch durchaus Sinn macht. Dafür ist sie schließlich auch da. Anbieter wie BeePlus können den Portofolio Builder damit sogar stärker customizen als auf jeder anderen Plattform. Spannend (aber irgendwie auch erfreulich) finde ich das klare Veto gegen die Buyback-Garantie. Es gibt meiner Meinung nach mehr als genug davon und ich präferiere auch mehr das klassische P2P. Was die Steuerbescheinigung angeht, scheint Reins Antwort aber nicht mehr den Tatsachen zu entsprechen, denn es gibt sehr wohl einen Steuerbericht, wie du auch schon durch meinen Steuerermittlungs-Artikel weißt:

Bondora
Quelle: Bondora Berichte

Aktualisierung Portfolio-Builder

Im Zuge dieses Artikels ist mir aufgefallen, dass sich so einiges am Portfolio Builder getan hat und mein Artikel dazu mal aktualisiert werden müsste. Vielleicht hilft dir das ein bisschen bei deinem Investment auf Bondora. Die Plattform hat den Portfolio Builder nämlich noch weiter zusammenschrumpfen lassen, was die Sache für dich (noch) einfacher macht.

Wir wird man die lästigen 1 EUR Investments los?

Aufgrund der Fairness hat Bondora die „1 EUR Investments“ eingeführt, was nichts anders bedeutet, als dass dein Portfolio Builder nun sehr kleinteilig investiert. Dafür bist du aber fast überall mit dabei. Es kommt recht oft die Frage, ob man diese Einstellung verändern kann, da sie doch ziemlich die Übersicht schmälert. Ich arbeite mit der automatischen Kalkulation, da ich mir eh niemals einzelne Investments anschauen, aber für alle die es stört. Über die Funktion „Höhe des Gebots“ im Portfolio Builder sollte man das Problem lösen können, sofern man die automatische Kalkulation deaktiviert:

Bondora
Quelle: Mein Portfolio Builder (manuelle Kalkulation)

Hilfreiches

Wusstest du übrigens, dass Bondora einen eigenen YouTube-Channel hat, in dem die Plattform über Neuigkeiten und Blogartikel fast wöchentlich informiert? Passenderweise sogar überwiegend in deutscher Sprache. Als Investor bekommst du dies direkt über dein Dashboard geliefert, aber es schadet nicht, den Channel zu abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Anbei mal das letzte Video als Beispiel:

Meine Bondora Erfahrung nach 3 Jahren

Bondora war nach Auxmoney die zweite Plattform auf der ich P2P Erfahrungen sammeln konnte. Inzwischen bin ich auf ca. 10 Plattformen mit unterschiedlichen Volumen unterwegs. Bondora gehört für mich nach wie vor zu den Favoriten. Nicht unbedingt weil die Plattform sonderlich toll ist oder sich von anderen kilometerweit abhebt, sondern einfach, weil sie ein bisschen anders sind und ihre Linie klar durchziehen. Zwar nervt mich extremst die teilweise Intransparenz, die auch durch Bondora selbst ständig geschürt wird (verwirrende Statistiken, Änderung der Bietlogik etc.). Jedoch generiert mir die Plattform seit Jahren relativ konstant Erträge, es gab bisher niemals Probleme mein Geld unterzubringen und bisher bin ich persönlich damit sehr zufrieden. Wobei ich mir auch vollkommen bewusst darüber bin, dass mein Anspruch an eine P2P Plattform eine ganz andere ist als von so manchem Investor in unserer Community. Jeder muss hier seinen Weg finden…

Bondora
Quelle: Meine Bondora-Statistik

Wenn du Bondora vollkommen risikolos testen willst, kannst du das über diesen Link tun. Damit unterstützt du meine Arbeit und kannst mit den kostenlos gutgeschriebenen 5 EUR direkt loslegen und die Plattform ausprobieren.

Wie denkst du über Bondora? Bist du mit dem „High-Risk P2P Dinosaurier“ zufrieden oder setzt du eher auf Plattformen mit Rückkaufgarantie? Antworte mir in den Kommentaren

Von mir getestete P2P Plattformen

8 Comments

  1. Michael said:

    Ich habe eine Zeit lang Bondora getestet – im Gegensatz zu Mintos und Twino habe ich keine wirklichen Vorteile an Bondora erkennen können. Ich muss sagen, dass mich persönlich die mangelnden Einstellungsmöglichkeiten des Portfolio Builders extrem gestört hatten.

    Der Builder hat im meinen Fall (anfangs) fast nur auf HR Spanier geboten. Das war mir dann doch etwas zu viel des Guten und ich habe mein Bondora Investement eingestellt.

    Ich verstehe auch nicht, warum Bondora sich mit der API brüstet? Es wäre toll, wenn man als mündiger Anleger selbst entscheiden dürfte, ob man einen passiven Portfolio Builder, aktiv den Erst- oder Zweitmarkt oder einen stark konfigurierbaren (und individuell anpassbaren) Builder nutzt.

    Viele Grüße

    Michael von http://www.finanzhotspot.de

    Juni 25, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Michael,

      danke für deinen Kommentar. Ich kann deine Meinung absolut nachvollziehen. Wirkliche offensichtliche Vorteile gibt gegenüber anderen Plattformen sind allerhöchtens der komplexe Zweitmarkt (sofern man ihn nutzt) und die einfache Handhabung des Portfolio Builders.

      Zur API: Genau da hat Bondora ja eine andere Meinung. Sie wollen dem Anleger ein einfaches automatisiertes Tool an die Hand geben. Wenn der Anleger mehr möchte, kann er das über Drittsoftware erledigen. Dann aber auch richtig. Von deren Konzept her ist halt einfach nicht mehr vorgesehen. Und der Erstmarkt hat ja zuletzt absolut keinen Sinn mehr gemacht, da der eh immer leergefegt war.

      Viele Grüße

      Lars

      Juni 25, 2017
      Reply
  2. Sebastian said:

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Ich investiere schon eine Zeit lang bei Mintos. Bondora habe ich mir auch schon angeschaut. Hat mich noch nicht wirklich überzeugt. Wird wohl noch etwas dauern.

    Juni 28, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Sebastian,

      danke für deine Nachricht. Das geht vielen so, aber ich mag die Plattform sehr gern. Gut das die ersten 5 EUR zum Erfahrung sammeln für lau sind 😉

      Viele Grüße

      Lars

      Juni 29, 2017
      Reply
  3. Bojkovic said:

    Bei Bondora finde ich den einfachen Portfoliomanager komfortabel! Muss mir hier nicht großartig Gedanken machen, Portfolio wird automatisch gut differenziert. Renditen sind bisher überdurchschnittlich und das ist schließlich was am Ende zählt! Was mir persönlich fehlt ist eine bessere Darstellung der überfälligen Kredite; der aktuelle Stand dieser Kredite erschließt sich mir nur selten!

    Juli 20, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Bojkovic,

      das sehe ich ähnlich wie du. Bei den überfälligen Krediten hast du vollkommen recht.

      Viele Grüße

      Lars

      Juli 21, 2017
      Reply
  4. Miss Money said:

    Oh, sehr viele coole Infos, danke! Vor allem, dass die Spanier anscheinend nicht so zuverlässig mit der Rückzahlung sind und dass es tatsächlich die Möglichkeit gibt, sich Bescheinigungen für das Finanzamt zuschicken zu lassen. Sehr geile Rubrik, den Unternhemen von den Usern Fragen stellen zu lassen, das hat mich inspiriert.:-) Ich hab übrigens Bondora mit einem kleinen Test auch mal etwas genauer unter die Lupe genommen.
    Liebe Grüße, Miss Money

    August 16, 2017
    Reply
    • Lars said:

      Hi Miss Money,

      immer gern geschehen! Ich wünsche dir viel Erfolg bei Bondora. Melde dich immer gerne, wenn du Fragen hast.

      Viele Grüße

      Lars

      August 17, 2017
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*